Teilzeit und Minijob, mit welchen Einnahmen kann ich rechnen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst 450 € zu deinem versicherungspflichtigen Job dazu verdienen,was an Abzügen eintreten kann sind 2 % Pauschalsteuer,wenn diese vom AG - nicht übernommen werden und 3,7 % für deinen RV - Beitrag,wenn du dich bei Einstellung nicht davon befreien lässt !

Genauere Berechnung siehe Antwort von @ Siola55

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Klausweissnichts,

da findest du in der minijob-zentrale.de viele, viele Infos, Hinweise und Tipps unter Mi­ni­jobs im ge­werb­li­chen Be­reich -> 450-Euro-Minijob usw.

Der Minijob kann mit 2% Pauschalsteuer vom Arbeitgeber pauschalbesteuert werden, dann mußt du diesen Minijob nicht mehr in deiner Einkommensteuer-erklärung angeben, da ja bereits pauschalversteuert! Sollte dein AG nicht so sozial eingestellt sein, dann soll er trotzdem dich Pauschalversteuern und du übernimmst eben diese 2% Pauschalsteuer abzgl. vom Nettolohn.

Weiterhin gilt für sämtliche Minijobs seit 2013 Rentenversicherungspflicht - z.Zt. 3,7% vom Bruttolohn! Also bei 450 € Bruttolohn abzgl. 2% Pauschalsteuer mit 9 € ergibt netto 441€ abzgl. 3,7% = 424,68 €.

Auf Antrag kannst du dich von der RV-Pflicht befreien lassen.

Gruß siola55

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klausweisnichts
29.03.2016, 22:23

Danke für die schnelle Antwort. Ich kann also mit einem Minijob der pauschalversteuert wird 424€ dazu verdienen. Das ist super :-)

0