Frage von naniminaj21, 63

Teilzeit Mindestlohn?

Hallo
Gibt es beim teilzeitlohn einen Mindestlohn? z.B. Ist ja bis 450 Euro der lohn einer Aushilfskraft, heisst das wenn ich 460,470 euro bekommen würde das es dann schon als Teilzeitkraft gilt? Danke

Antwort
von 9T7I7M8, 45

Wer insgesamt maximal 450 Euro monatlich verdient, ist in der Regel geringfügig beschäftigt. Auch hier greift bereits (bis auf die üblichen Ausnahmen) der Mindestlohn. Wenn man über die 450 Euro kommt, besteht sowohl für den Arbeitnehmer, als auch für den Arbeitgeber die Sozialversicherungspflicht. Wenn man im geringfügigen Beschäftigungsverhältnis also 450 Euro brutto verdient, kommen dabei 450 Euro netto raus. Mit Versicherungspflicht muss man für den gleichen Auszahlungsbetrag 559 Euro verdienen, also mehr als 100 Euro monatlich mehr.

Antwort
von mysunrise, 44

Ja, dann musst du entweder als kurzfristig Beschäftigter (70 Tage, bzw. 3 Monate durchgehend) oder als Teilzeitkraft angemeldet werden

Antwort
von Feuerhexe2015, 26

bis auf wenige Aussnahmen (z.b Zeitungszusteller, Jugendliche etc) hat der Arbeitgeber einen Mindestlohn von 8,50€ pro Std zu zahlen. 

Antwort
von Basti6000, 36

Ich arbeite auch teilzeit,
Ich habe nur 8 stunden pro woche, damit ich unter den 450 € bleibe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community