Frage von highschool, 156

Teilzeit - Überstunden?

Hallo Leute,

ich habe folgendes Problem: Ich arbeite bei einer Verwaltung Teilzeit (hätte lieber Vollzeit, die Verwaltung und mein Cheff sehen das im Moment ein, außerdem kann man das nicht einfach so aufstocken, da es durch verschiedene Gremien durchmuss )

Mein Problem: Mein Hauptaufgabengebiet liegt im Bildungsbereich. Zusätzlich erhalte ich eine Großzahl an "inhouse" - Aufgaben. Vertraglich müsste täglich bisschen mehr als 7 St. arbeiten, da ich aber überhaupt zu rande komme, arbeite ich tägl. 8 St. und mache massig überstunden. ich arbeite täglich möglichst schnell und wie der Teufel...

Mein Problem:

Die Führungskräft haben schon zwischen den Zeilen durchblicken lassen, dass Sie bei Teilzeit mindestens 10 % Mehrarbeit erwarten als im Vertrag vorgesehen.

Zusätzlich waren an meinem freien Tag Meetings (bin ich gekommen, so lange ich keinen Nebenjob hatte). Wenn ich jetzt dem höheren Cheff mitteile, dass ich an meinem freien Tag nicht kommen kann, da Nebenjob (bekomm ja auch nur Teilzeit Gehalt !!!! ) reagiert dieser sehr verstimmt ......

Mein Cheff überträgt mir auch immer mehr Aufgaben. Das Problem ist, dass wenn ich meine Übertsunden abgleite, sich immer mehr arbeit aufstapelt und ich mich wiederum somit "ins eigene Fleisch schneide".....

Könnt Ihr mir Ratschläge geben?

Danke :)

Antwort
von beangato, 109

Das

Die Führungskräft haben schon zwischen den Zeilen durchblicken lassen,
dass Sie bei Teilzeit mindestens 10 % Mehrarbeit erwarten als im Vertrag
vorgesehen.

geht gar nicht.

Und Du bist selbst schuld, wenn Du freiwillig länger arbeitest - sorry, wenn ich das so sage.

Mal angenommen, Du hättest ein kleines Kind, das Du aus der Kita abholen musst - Dein Kind wäre dann Dauergast in der Einrichtung.

reagiert dieser sehr verstimmt ......

Dann muss er mehr Leute einstellen. Wenn Du frei hast, hast Du frei.

Du solltest Dir dringend einen neuen Job suchen.

Kommentar von Familiengerd ,

Völlig richtig!!

Antwort
von BlackDoor12, 108

Hört sich für mich nach Ausnutzung an das der Betrieb nur sparen und sparen möchte. Wenn du soviel zu tun hast und das alles nicht schaffst, sollte er dich doch Vollzeit einstellen da spricht doch nichts dagegen.

Oder es ist nur auf bestimmte Zeit soviel zu tun das du die Überstunden hinterher problemlos abfeiern kannst dann wäre es okay.

Wenn das so weiter geht und sich nichts ändert würde ich mir eine andere Arbeitsstelle suchen.

Deute einfach mal an das du dieses mal keine Zeit hast Überstunden zu machen und du noch welche abzufeiern hast.

Antwort
von Peppi26, 85

Nach 7h ist Feierabend! Du lässt dich mega ausnutzen und das wissen die! Du machst viel zu viel und ich rate dir mach nur das was du schaffst, Freitag ist auch wirklich ein freier Tag und Überstunden aufschreiben! Entweder ausbezahlen oder abfeiern!

Antwort
von wilees, 75

Gegenfrage - wie viele Stunden musst Du an wie vielen Tagen arbeiten?

Antwort
von highschool, 79

Mein Vertrag ist mit 75 % festgelegt

EIn freier Tag ind er Woche, an den anderen 4 Tagen 7,20 Stunden.

Arbeite meistens so 8 Stunden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community