Teilweise kalte Decke da oberhalb Dachterasse. Schimmelgefahr?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hast Du die Temperaturunterschiede schon gemessen oder vermutest Du sie nur?

Fußbodenheizungen sorgen in der Regel für viel Wärmestrahlung im Raum. Die Wärmestrahlung erwärmt alle Oberflächen auf nahezu ein einheitliches Temperaturniveau. Da sind die Oberflächen von Wärmebrücken auch entsprechend erwärmt, hier tritt ggf. nur ein höherer Wärmestrom auf.

Schimmelgefahr sehe ich bei der Einhaltung der U-Werte nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

beobachte das einfach. aber gehe bei einem neubau davon aus, dass die decken massiv und weiterhin ordentlich isoliert sind. wenn du selbst richtig heizt und lüftest, hast du keine probleme mit schimmel, auch wenn es an einigen stellen kältebrücken geben sollte.

wenn doch, reklamiere das beim vermieter und sezte ihn mit der androhuing einer mietminderung unter druck.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrymen
05.11.2015, 09:19

Danke!

Doch kaufe ich die Wohnung! Und ich werde ja wohl erst in ein paar Monaten feststellen können, ob es hier Probleme gibt. Soll ich das bei der Abnahme ansprechen?

0

Wenn Du die Wohnung kaufen wirst oder gekauft hast, dann wirst Du doch alle Zeichnungen dazu besitzen. Dort siehst Du, ob sich im Bereich der Dachterrasse eine Dämmung befindet.

Lass Dich vorher über alle Materialien, Maße etc. aufklären, niemals nach dem Kauf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bedenken sind durchaus berechtigt, denn die grundsätzliche Annahme, dass bei Neubauten alles korrekt erledigt ist, dürfte insbesondere bei Bauträgerobjekten eher Seltenheitswert besitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Dachterrasse nicht wärmegedämmt ist, sind deine Bedenken mehr als berechtigt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?