Frage von McSteven,

Teflonband oder Hanf - wie herum aufs Gewinde wickeln zum Abdichten?

Zunächst mal die Frage, was dichtet besser und dauerhafter auf Messinggewinde: Teflon oder Hanf? . Wie herum wird gewickelt - mit oder entgegen der Schraubrichtung? Danke.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von heinzkuelper,

Guten Abend Mc. Steven, grundsätzlich ist Hanf eine sichere Abdichtung! Wenn Du Messinggewinde eindichten willst, rauhe das Gewinde mit mit einem Sägenblatt leicht an um dem Hanf bessere Haftung zu geben! Unter Anrauhen meine ich das Sägenblatt leicht über das einzuschraubende Gewind ziehen. Den Hanf mußt Du in die entgegen gesätzte Richtung auf das Gewinde Aufdichten. Dann wird das Dichtmaterial nicht raus gedrückt! Schmiere noch etwas Fermit in die Muffe bezw. das Eindichtungsteil! Eine Hanfeindichtung, nie ohne Fermit! Bei einem Trinkwasserverbindung, auf die Fermitanwendung achten! Mit freundlichem Gruß, Heinz K.

Antwort
von aXXLJ,

"Hanf macht dicht!"

keine Werbebotschaft könnte ehrlicher sein.

Antwort
von Fugenfuzzi,

Hanf dichtet besser da die Fasern sich entsprechend besser anpassen können als ein Teflon Band. Da Band wird durch das Gewinde zerschnitten und Dichtet so ab. Das Hanf legt sich ins Gewinde und drückt so die Lücken zu ,Dichtet somit ab.

Antwort
von Salviadivina,

Hanf dichtet besser ab. Mit der Schraubrichtung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community