Frage von Arzthelferin, 149

Wie können wir unseren Sohn dazu bringen sein Zimmer ordentlich zu halten und nicht mehr in Wasserflaschen zu urinieren?

Wir (mein Mann,unser Sohn und ich) wohnen zusammen . Unser Sohn ist 15 Jahre . Wie würde ich ihn beschreiben ? Sehr eitel was sein Aussehen betrifft, aber sein Zimmer zeigt eine Messie Bude. Was er auch immer wieder macht ..... er uriniert in leere Wasserflaschen. Auch da haben wir ihm schon gesagt, dass er das bitte lassen soll. Aber er macht es immer wieder. Auch sein Zimmer sieht alle paar Tage wieder aus wie eine Messie Bude. Er ist viel in seinem Zimmer, an sein Handy viel in der Hand, trifft sich kaum mit Freunden, schulisch ist er Durchschnitt und versucht nun die Qualifikation für die Oberstufe zu bekommen. Wir finden sein Verhalten einfach nur ekelig. Wie können wir ihn dazu bringen sein Zimmer ordentlich zu halten und nicht mehr in die Flaschen zu urinieren? Wir haben ihm schon mal das Handy abgenommen solange bis alles in Ordnung war. Aber er fällt immer wieder in seine alten Verhaltensweisen zurück. Wir sind ratlos .

Antwort
von MerlinRenegade, 67

Ich kann mir gut vorstellen dass er kein Bock hat nachts auf Toilette zu gehn. Da greift er halt zur leeren Flasche die griffbereit ist. Lasst euch nichts einreden von wegen Psychologen und so. Dem gehts gut. Und das mit dem aufräumen, na ja, viele haben diese Phase im Teenealter.

Kommentar von Arzthelferin ,

Ich denke auch , dass er einfach zu faul ist. Dabei ist es echt nicht weit von seinem Zimmer. Er hat sein Zimmer unter dem Dach und es das Badezimmer ist gerade mal ein paar Treppen entfernt . Abends ab 21:00 bekommen wir schon in der Woche dein Handy , damit er auch schläft und nicht noch ewig daran ist

Kommentar von MerlinRenegade ,

Na siehste, halb so wild... aber nehmt ihm doch sein handy und nicht meins, ich bin schon lange volljährig und möchte auch nach 21 Uhr damit spielen

Antwort
von maschine98, 64

Du musst regeln konsequent durchziehen, zb taschengeldentzug wenn er in flaschen pinkelt, gut das mit dem zimmer aufräumen funktioniert doch bei den meisten teenagern nicht so wirklich ;)
Aber was andere hier mit psychologen schreiben, das halte ich für vollkommen übertrieben

Kommentar von Arzthelferin ,

Die Idee mit dem Taschengeld ist super. Ich werde das nachher mal mit meinem Mann besprechen

Kommentar von maschine98 ,

mach das. viel glück und vor allem viel erfolg ^^

Antwort
von SchneeKlee, 73

Knüpft doch das Taschengeld an Bedingungen...

das aufgeräumte Zimmer gibt die eine Hälfte und wenn er wieder in Flaschen gepinkelt hat, bekommt er die andere Hälfte eben nicht

Antwort
von cruscher, 61

Elektronik abnehmen. Ihr solltet ihm alternativ so ein Billiges Handy von Nokia oder Samsung kaufen (KEIN SMARTPHONE). Dort kommt am besten eine Prepaid Karte rein die er von seinem Geld aufladen soll. Wenn er einen eigenen Computer besitzt wäre evtl eine Kindersicherung die auf Zeit basiert angebracht. 2 Stunde am Tag sind völlig ausreichend.

Kommentar von Arzthelferin ,

Er hat zwar ein Laptop, aber er nutzt es nicht. Es staubt schon voll.

Kommentar von cruscher ,

Besitzt er evtl eine Konsole?

Kommentar von SchneeKlee ,

Der Junge ist 15. Dem kannst du keine Kindersicherung einbauen ^^
Er muss einfach lernen, wann es zu viel wird. Das wird er spätestens dann, wenn er die Zeit für die Schule braucht..

Und bei angemessenem Taschengeldsatz wird er sich innerhalb kurzer Zeit ein neues Handy kaufen..

Kommentar von cruscher ,

Dann wird das neue Handy in einem unbeobachteten Moment wieder abgezogen. Spätestens wenn er 18 ist und immer noch so eine Sau, dann würde er bei mir vor die Tür kommen...

Antwort
von lieblingsmam, 51

Sorry, Ihr habt einiges in der Erziehung schleifen lassen. Sonst würde er sich nicht so benehmen. Stellt knallhart neue Regeln auf. Fruchtet das nicht, bleibt wirklich nur ein Psychologe.

Kommentar von Arzthelferin ,

Was haben wir denn schleifen lassen in deinen Augen?

Kommentar von SchneeKlee ,

Naja, ich kenne nicht so viele Jungs, die in Flaschen pinkeln :S

Kommentar von Arzthelferin ,

An welche Regeln hast du gedacht ?

Antwort
von Uzay1990, 64

Vielleicht verkauft ja eurer Sohnemann (im Internet) Natursekt?

Kommentar von SchneeKlee ,

bah, das verdirbt mir jetzt meinen leckeren Mango-Sekt :S

Kommentar von cruscher ,

Made My Day ;-D

Antwort
von HACKmedia, 66

Alles wegnehmen bis er aufhört. ggf. zum Arzt gehen

Ich vermute eine psychische Störung.

Kommentar von Arzthelferin ,

Was würdest du denn wegnehmen ? Ich verstehe es nicht 😔. Wie verhalte ich mich gleich ? Habe wieder 2 Flaschen gefunden .

Kommentar von HACKmedia ,

Ihm sein Handy wegnehmen nicht wieder geben bevor sein Zimmer nicht aufgeräumt ist und er aufhört

Kommentar von maschine98 ,

psychische störung? bleibt mal locker :D

Antwort
von FxPRO, 35

Mal den Gürtel nehmen ;]

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten