Frage von hihohuhu, 33

Teelekom bekomme nicht mal meine gebuchten mb/s rein?

Hallo, ich habe für zuhause einen Tarif für 16mb/s doch bekomme ich gerade mal 4 rein kann ich da was tun mich beschweren und bringt das was ? Danke im Vorraus.

Expertenantwort
von Telekomhilft, Business Partner, 12

Hallo hihohuhu,

generell gilt es natürlich, einmal nachzuhaken, wenn die gebuchte Leistung nicht ankommt.

Aber mir stellen sich im Vorwege einige Fragen: Welcher Tarif wurde gebucht? Welche DSL-Geschwindigkeit wurde auf der Auftragsbestätigung aufgeführt und somit bereitgestellt? Mit welchen Werten synchronisiert sich der Router?

Sind mehrere Geräte im Netzwerk? Hast du das nur bei einem Gerät oder bei mehreren Geräten beobachtet? Sprechen wir hier von einer LAN- oder WLAN-Verbindung?

Du siehst, es spielen viele Dinge eine Rolle, um beurteilen zu können, ob hier eine beeinträchtigte Leistung vorliegt.

Viele Grüße

Jutta T. von Telekom hilft

Antwort
von PolluxHH, 13

Die Telekom bietet als A-DSL-Tarif nur noch BIS 16 MBit/s an (8 MBit = 1 MByte). Nun gehe ich einmal davon aus, daß Dein Anschluß nur 4 MBit/s als Bandbreite im Download ermöglicht (bei 4 MB/s wären es 24 MBit/s, was dann schon einen V-DSL-Anschluß erforderte).

Die entscheidende Frage ist die der Entfernung, denn die Leitungsdämpfung steigt mit der Entfernung und läßt entsprechend weniger Bandbreite zu. Die Telekom ist hier das Unternehmen mit der vorsichtigsten Einstellung der Bandbreite, sofern die geringe Bandbreite durch die Leitung bedingt sein sollte.

Deshalb aber heißt es auch BIS 16 MBit/s, denn wie heißt es so schön bei der Telekom?, - "Individuelle Bandbreite abhängig von der Verfügbarkeit".

Das heißt mit anderen Worten: bei einem solchen DSL-Vertrag kann auch eine 384 kBit/s-Bandbreite herauskommen als "individuelle Bandbreite" aus technischen Gründen.

Kommentar von asdundab ,

Mindestbandbreite ist laut AGB rund 6 Mb/s, auf Wunsch des Kunden kann er auch mit einer geringeren Geschwindigkeit geschalten werden. Unterhalb von 384 kb/s schaltet die Telekom keine DSL-Anschlüsse.

Kommentar von PolluxHH ,

Es ist immer eine Frage, wann der DSL-Anschluß geschaltet wurde. Ich bin nicht Kunde der Telekom und habe deshalb auch keinen Überblick, wann und in welcher Form die AGB geändert wurden, aber ich weiß, daß bei der Telekom noch 384 kBit/s-Anschlüsse gehalten werden, also ist es auch eine Frage der Historie des Anschlusses.

Hinzu kommt, daß nicht ganz sicher ist, wer hier Vertragspartner der Telekom ist, denn es ist aufgrund der Rechtschreibung ("(...) ich habe für zuhause einen Tarif für 16mb/s doch bekomme ich gerade mal 4
rein kann ich da was tun mich beschweren und bringt das was ?" klingt sehr nach unter 16, denn auch die Satzsetzung und Rechtschreibung ist heute eine Frage der Mode und Altersgruppe) nicht ganz auszuschließen, daß die Halter des Anschlusses die Eltern sein könnten, so daß der Fragende nicht zwingend um eine erfolgte Zustimmung zu einer geringeren Bandbreite wissen muß.

Kommentar von PolluxHH ,

Nee, wie blöd ... irgendwie hatte sich bei mir ne 6 im Getriebe verhakt und so kam ich auf 24 statt 32, sorry.

Antwort
von TednDahai, 24

Jap kannst du. Da musst du dort anrufen, deine Vertragsnummer nennen und die schauen nach, woran das liegen kann..

Hatte ich diese Woche erst, hab nur nen anderen Anbieter. Die hatten mir nur 69 kb/s freigeschalten... Nach 3h haben sie es dann hinbekommen ;)

Kommentar von asdundab ,

0800 330 1000 ist die Nummer.

Kommentar von TednDahai ,

ja naja dann ruf da an^^

Antwort
von Yderon, 19

Die Leitungen werden meistens in MBit angegeben. MBit =/ MB

Du bekommst wahrscheinlich 4 MB rein? Das wäre dann sogar über deinem gebuchtem Tarif :)

Kommentar von asdundab ,

4 MB/s kann er bei einer 16 Mb/s Leitung nicht reinbekommen, das wären 32 Mb/s.

Kommentar von asdundab ,

er schreibt 4 mb/s, streng genommen wären das Millibit pro Sekunde, also 0,004 b/s, eine unglaublich langsamme Geschwindigkeit.

Kommentar von asdundab ,

(Ein analoges Modem (wie man es in den 90ern verwendet hat) wäre etwas mehr als 10 Millionen mal schneller als das (4 mb/s))

Antwort
von Uulzos, 18

Na, ob du das kannst, steht in dem Vertrag, den du mit der Telekom abgeschlossen hast.

Da steht exact drin für welche Leistungen du was bezahlst.

Kleiner Tipp: von 384Kbit/s bis 16.000Kbit/s hat die Telekom keine Unterteilungen mehr.

Vermutlich steht in deinem Vertrag etwas von "technisch möglicher Bandbreite bis hin zu 16.000". Wenn du nur 4000Kbit/s bekommst, wirst du dennoch nicht weniger zahlen als mit dem "16000er Vertrag".

Wenn in deinem Vertrag so etwas steht wie "12.000-16.000Kbit/s" dann hast du ne Mindestbandbreite, die kannst du dann einfordern.

Kommentar von asdundab ,

Nein, die Mindestbandbreit liegt lt. AGB der Telekom für Magenta ZuHause S bei rund 6 Mb/s. Allerdings kann auf Wunsch des Kunden Magenta ZuHause S auch dann bereit gestellt werden, wenn die Mindestbandbreite nicht anliegt. Also wäre es langsammer als 6 Mb/s hätte das vor Vertragsschluss bekannt sein müssen.

Kommentar von Uulzos ,

"Nein"

was heisst hier Nein?

Ich sagte: die Midnestbandbreite steht im Vertrag, du Antwortest mit "Nein" ?

Magenta Tarife sind nur nen Teil der Tarifpalette und hier gibt es die 6000kb/s als midnestbandbreite wegen des VOIP Anteils, aber ich hatte nicht vor hier jeden Telekomtarif zu diskutieren.

Kommentar von asdundab ,

Dies gilt äquivalent für Magenta ZuHause XS

Antwort
von nm187, 11

Ich geh mal davon aus, dass du 4MBit/s meinst, die du reinbekommst. Dann kann es entweder daran liegen, dass dein Router kaputt ist, du zu viele Geräte verbunden hast oder einfach die Leitungen nicht stark genug sind. In keinem von oben genannten Fällen kannst su dich beschweren, ausser du lässt jemanden kommen, der bestätigt, dass bei dir alles okay ist und es an der Telekom liegen MUSS.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community