Frage von Snoopysfriend, 40

Teddyhersteller - heutzutage noch ein realistischer Beruf?

Ich bin eine sehr begeisterte Sammlerin von Miniaturteddybären und würde mich als handwerklich begabt bezeichnen. Deshalb dachte ich mir, wieso nicht Hobbie mit Beruf kombinieren und selbst die Herstellung von Teddys zu erlernen. Aber wie soll das gehen? Die ganzen bekannten deutschen Firmen für hochwertige Sammlerbären scheinen sehr kleine Unternehmen zu sein und keine Ausbildungen, etc. anzubieten (zumindest ließ sich im Internet nichts dazu finden). Soll ich mir trotzdem die Zeit nehmen und eine Bewerbung schreiben, in welchem ich mein Interesse schildere?

Ich freue mich auf eure Vorschläge

Noch ein wenig was zu mir: Ich habe seit einigen Monaten mein Abitur und lebe in Deutschland. Ich weiß leider noch nicht genau welcher Beruf mir wirklich gefällt weil ich viele Interessen habe, aber keines von denen sticht wirklich hervor. Aber ich stelle es mir sehr angenehm vor in einem kleinen, eher familiären Unternehmen zu arbeiten, am besten handwerklich.

Antwort
von October2011, 29

Soll ich mir trotzdem die Zeit nehmen und eine Bewerbung schreiben, in welchem ich mein Interesse schildere?

Bewirb dich doch erst einmal für ein Praktikum. Dann kannst du dir den Betrieb ansehen und wenn du die Mitarbeiter ein wenig kennengelernt hast in einer Ruhigen Minute nach den Jobaussichten und der Bezahlung fragen.

So z.B. wie der Sammlermarkt aussieht und wie die Firma dasteht.

October

Kommentar von October2011 ,

Nebenbei bemerkt, ich habe mich letztes Jahr mit der Inhaberin eines Fachgeschäfts für Stofftiere unterhalten. Was bei ihr momentan sehr gut läuft sind Kurse für Menschen, die ihr eigenes Stofftier nähen wollen. Die Kurse sind fast immer ausgebucht.

Etwas problematisch dabei ist, dass sich solche Trends schnell ändern. Es kann gut sein, dass in 5 Jahren nähen out ist.

Was ich eigentlich sagen wollte ist dass mit etwas Glück (!!) und der richtigen Lage (!!) solche Nieschengeschäfte möglich sind.

Mein Tipp an dich wäre, dir ein Herz zu fassen und dir ein paar Praktika zu organisieren.

Überleg' dir aber bitte auch einen Plan B. Ganz soo einfach ist dein Berufswunsch nicht.

October

Kommentar von October2011 ,

Du könntest auch probeweise bei Dawanda einen Shop eröffnen. Schau' dir an, was nachgefragt ist, z.B. Teddys mit eingesticktem Name als Geschenk für Neugeborene.

October

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community