Frage von lacelinela, 45

Teddyhamster, Gruppe/Pärchen?

Hallo zusammen. :)

Es geht um meinen ca. 4 Monate alten Teddyhamster Merlin. Es steht die Überlegung im Raum, einen weiteren Hamster dazuzuholen. Dass das bei Hamstern nicht ganz ohne ist, weiß jeder. Es ist schlicht eine Überlegung.

Was die Erfahrung mit Hamstern angeht, bin ich nicht ganz blank. Merlin ist nicht mein erster Hamster und seine Vorgänger wurden alle schöne 3 Jahre alt. Was jedoch die Gruppenhaltung betrifft, bin ich leider ein Frischling und würde hier gerne, wenn möglich nur von "Hamsterprofis", ein bisschen Wissen aufschnappen.

Merlin hat ein schönes, großes Terrarium, mit ausreichend Platz und Ausweichmöglichkeiten. Ich besitze zwei Terrarieren, könnte die Tiere also im schlimmsten Fall trennen.

Ich möchte Merlin nicht schaden. Sollte ihm ein weiteres Tier gar nicht zu Gute kommen, steht das für mich außer Frage. Merlin geht in dieser Hinsicht vor, wenn ich ihm damit absolut keinen Gefallen tue, ist das Thema ganz schnell abgeharkt.

Ich habe natürlich schon gefühlte Stunden recherchiert. Überall liest man natürlich was anderes und es ist auch nicht alles auf die eigene Situation angepasst...

Hier ein paar Fragen, die mich beschäftigen...

  1. Kann es überhaupt in Anbetracht der Tatsache, dass Merlin bereits seid Januar bei mir ist, gut gehen, wenn nun ein neues Tier dazu kommt?

  2. Wie muss ich bei der Zusammenführung der Tiere vorgehen?

  3. Welche Geschlechterzusammensetzung eignet sich am besten? (Männchen/Männchen, Männchen/Weibchen) Sollte ein Weibchen dazukommen, bin ich mir darüber im Klaren, dass das zweite Terrarium früher oder später zum Einsatz kommt. Allein schon wegen der unzähligen Jungen, die sonst entstehen würden. Eine Kastration soll vermieden werden, ist mir auch viel zu gefährlich. Aber wie würde das funktionieren? Soll sich das Weibchen NUR für den Akt der Paarung bei Merlin befinden? Oder geht das auch danach noch gut?

Ich denke es ist der Wunsch jedes Hamsterliebhabers, einmal eine Aufzucht von Jungen mitzuerleben. Im Falle eines Weibchens würde ich das natürlich gerne ein oder zwei Mal machen, sofern es mit den beiden hamoniert. Danach müsste ich sie ja aber leider schon wieder trennen, sonst hört das paaren ja nie auf...

Ich muss dazu sagen, dass Merlin, im Gegensatz zu seinem Vorgänger Barney, mir gegenüber auch nach 4 Monaten noch sehr distanziert ist. Für ihn bin ich der Futterspender, aber mehr möchte er auch nicht von mir wissen. Spielt das eine Rolle?

Hin und wieder liest man, dass die Sache bei geeigneter Größe des Terrariums und genug Ausweich- und Rückzugsmöglichkeiten funktionieren kann.

Was haltet ihr von all dem?

Ich freue mich über Tipps und persönliche Erfahrungen von Hamsterkennern. Vielen lieben Dank schon im Voraus. :)

Expertenantwort
von Margotier, Community-Experte für Hamster, 29

Bitte vergiss es.Goldhamster sind strikte Einzelgänger, die bekämpfen sich bis zum Tod des unterlegenen Tieres, und zwar auch, wenn es sich um Männchen und Weibchen handelt.

Vergiss auch bitte unbedingt die Idee, Hamster zu vermehren. Da Du von Hamstergenetik keine Ahnung hast, riskierst Du behinderte oder gar nicht erst lebensfähige Jungtiere.Sollten die Kleinen tatsächlich gesund sein: wohin mit ihnen? 



Hamsterliebhaber produzieren keine weitern Hamster!


Hamsterhilfen quellen über mit Hamstern aus solcher Vermehrung und auch auf ebay-Kleinanzeigen finden sich ohne Ende Hamster, die, wenn sie jemand nimmt, "gute" Chancen haben, als Spielzeug in einem Kinderzimmer oder als Schlangenfutter zu enden.

Wenn Du einen weiteren Hamster möchtest (was ich verständlich finde - wir haben selbst einen "Dauerbestand" von drei Hamstern und immer wieder einen zusätzlichen in einem Übergangsgehege bis wir ihn ein geeignetes Zuhause gefunden haben), richte ein großes, verhaltensgerechtes Gehege für ihn her und wende Dich an eine der zahlreichen Hamsterhilfen.


Kommentar von lacelinela ,

Nach weiterem recherchieren hat sich das inzwischen auch erledigt. Dankeschön :)

Antwort
von Mausefreundin, 11

Goldhamster sind absolute Einzelgänger.

Hier gibt es einige interessante Infos:

http://bunterfunken.blogspot.de/2016/04/goldhamster-artgerecht-halten.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten