Frage von ab12359, 17

Technische Ausbildung , trotz handwerkliche Ungeschicklichkeit?

Interessiere mich sehr für dich Beruf Mechatroniker.... schon traurig... wenn das mir ein Dorn im Auge wird )':

Antwort
von MatthiasHerz, 9

Man kann alles lernen, wenn man nur will und bereit ist, sich nötigenfalls auf Kompromisse einzulassen, also Umwege in Kauf nimmt zum Erreichen desselben Ziels.

Informiere Dich bei Deiner zuständigen Arbeitsagentur im Berufsinformationszentrum, oder wie immer das heißt, bei (D)einer Schule oder bei einem oder mehreren Betrieben, die das ausbilden, ob und wie weit Dich Dein "handwerkliches Ungeschick" einschränken könnte, und ob es Maßnahmen dagegen gibt bzw. zur Verbesserung des Geschicks.

Lass Dich nicht entmutigen.
Viel Erfolg.

Kommentar von ab12359 ,

Mein Problem ist, wenn ich z.B. in der Schule in Sport oder so nicht zurecht komme , habe ich Angst mcih zu blamieren bzw ich blamiere ich , hab angst,d ass es dann erst recht in der ausbildung passiert...

Kommentar von MatthiasHerz ,

Das ist nur eine Kopfsache.

Du wirst Dich im Leben noch öfter blamieren, wie jeder andere Mensch auch. Lass es einfach passieren. Mit jedem weiteren Mal wird es einfacher.

Nimm es mit Humor. Wenn es Dir gelingt, über Dich selbst zu scherzen und lachen zu können, werden andere das als menschlich ansehen und mit Dir lachen. Dann hast auch nicht mehr das Gefühl ausgelacht zu werden.

Ich schimpfe manchmal mit mir selbst, wenn etwas völlig schief gegangen ist. Sätze wie "Mann, bin ich blöd!" oder "Ach, ich Depp!" bringen die Leute um mich herum zum Schmunzeln oder gar zum Lachen, weil es nun einmal passiert, dass Menschen spontan etwas tun, ohne vorher darüber nachzudenken. Und manchmal klappt's halt nicht. Was soll's?

Trau Dich ruhig, etwas anzupacken, wovon Du weißt, dass es auch schief gehen kann. Lerne aus Deinen Fehlern und beim nächsten Mal machst es besser.

Nur Mut!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten