Frage von blackcoon, 177

Techem kommt zur Ablesung eine Stunde vor Termin und möchte nun Abfahrtskosten. Was nun?

Seit Januar hat Techem 2 Termine zum ablesen des Warmwassers angesetzt, zu denen sie beide male nicht erschienen sind und ich jedes mal 3 Stunden gewartet habe. Auch für den dritten Termin jetzt im Februar habe ich mir wieder einige Stunden frei genommen. Der Termin war von Techem zwischen 11:00 und 11:45 Uhr angesetzt worden. Um 13:00 Uhr war immer noch niemand da und ich ging wieder arbeiten.

Nun habe ich von Techem erfahren, dass sie an besagtem Tag schon eine Stunde vor Termin da waren, also um 10:00 Uhr und ich soll nun knapp 70,00 Euro für eine weitere Anfahrt bezahlen, weil die Ablesung nicht erfolgen konnte.

Ist die Forderung des Betrages rechtens, obwohl Techem nicht zu ihrem eigenen geforderten Terminzeitpunkt erschienen ist?

Übrigens hat Techem niemanden informiert, dass eine Stunde vor Termin erscheinen, sondern waren wohl einfach da.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von vierfarbeimer, 147

Diese Forderung ist selbstverständlich nicht rechtmäßig. Diese Ablesedienste sind für ihre besonderen Dreistigkeiten bei der Generierung von solchen "Gebühren" bekannt.

Du solltest deinerseits eine entsprechende monetäre Forderung an Techem für deren Versäumnisse aufstellen oder sie kurzerhand am Telefon zusammen falten.

Kommentar von Yetiator ,

Find ich gut, den Vorschlag. Schreib denen nen Brief wie sie gedenken dir deinen Verdienstausfall und den Weg zu refinanzieren, denn du warst ja zum terminierten Zeitfenster vor Ort. Ihre Rechnung hingegen siehst du nur als Folge eines sehr schlechten Humors, denn ausserhalb des veranschlagten Zeitfensters geht es dich ja wohl nix an wo die rumfahren.

Kommentar von blackcoon ,

Danke für die Antworten, da fühle ich mich gleich viel sicherer :)

Antwort
von BenniXYZ, 120

Nein, ist eine unberechtigte Forderung.

Ruf doch deinen Versorger selbst an und teile ihm den Zählerstand mit. Hier kommt schon lange keiner mehr ablesen, weder bei Strom, noch Wasser oder Gas. Das geht alles online oder man ruft selbst bei Techem oder beim Wasserwerk an.

Kommentar von blackcoon ,

Danke für die Antwort :) das habe ich zwar versucht, aber leider nimmt Techem Heidelberg nur Zählerstände an, die per Brief schriftlich mitgeteilt werden. Und dies auch nur dann, wenn der Hausverwalter den Brief an Techem versendet/verfasst hat. 

"Fortschrittlich möchte man meinen."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten