Frage von Ivica555, 143

Taxifahrt mit Festpreis, wie viel Trinkgeld?

Angenommen ich reserviere im Voraus bei einem ortsansässigen Taxiunternehmen eine Fahrt + Abholung und mir wird 200€ als Festpreis genannt. Gibt man da noch Trinkgeld? Und vor allem, wie viel? Und was macht man, wenn der Taxifahrer der einen abholt ein anderer ist? Halb so viel Trinkgeld? Der Betrag wird erst auf der Rückfahrt gezahlt.

Antwort
von thlu1, 94

Trinkgeld ist eine freiwillige Sache. Und ganz ehrlich, finde ich die Taxis komplett überteuert. Deshalb muss die Fahrt schon ganz besonders gut sein, damit ich mich zu einem Trinkgeld hinreißen lasse.

Kommentar von Hardware02 ,

Geht mir genauso. Einmal habe ich Trinkgeld gegeben (EUR 5,-). Grund: Der Taxifahrer hat mir meinen Koffer - ca. 35 kg - in den vierten Stock getragen. Dieses Trinkgeld hatte er sich also verdient.

Kommentar von juergen63225 ,

Taxi fahren ist teuer, weil die Versicherungen, die Autos, teuer sind, und weil die Auslastung oft gering ist (also viel Bereitschaft und Wartezeit).

Deshalb fahre ich sehr selten Taxi in teuren Ländern wie Deutschland.

Aber Taxifahrer gehören zu den schlecht bezahlten Jobs, der Fahrer wird nicht reich durch die hohen Preise .. was auf der Uhr steht, muss er abliefern .. darum lasse ich mich nicht lumpen bestrafe nicht den Fahrer für das teure System !

Antwort
von keg80, 49

Trinkgelder sind keine Pfllichtabgabe. Aber ich persönlich runde immer auf vollen Euro auf. Bei höheren Werten auch mal auf vollen 10Euro.

Antwort
von FLUPSCHI, 64

Trinkgeld gibs von mir nie egal wo essen oder so nie warum ich bezahle ja schon warum trinkgeld

Antwort
von sahov, 85

Du bist nicht verpflichtet Trinkgeld zu geben.

Wenn du mit dem Service sehr zufrieden warst, steht es dir natürlich zu Trinkgeld zu geben - üblicherweise nimmt man zwischen 5-10%.

Antwort
von juergen63225, 75

Wenn du den Preis mit dem Unternehmer ausgemacht hast, und eine Quittung bekommst, solltest du dem Fahrer auch was geben.

Wenn du den Preis mit dem Fahrer ausgehandelt hast, und der macht die Uhr aus  ... dann würde ich exakt zahlen was ich verhandelt hätte.

Antwort
von Joschi2591, 90

Das würde ich nach Beendigung der Fahrt entscheiden.

Wie war die Fahrt, wie war der Fahrer?

Antwort
von troublemaker200, 71

Gib ihm 10 Euro Trinkgeld beim Bezahlen (Abholen) maximal. 5 wären auch OK. Egal welcher Fahrer, das braucht Dich nicht jucken.

Antwort
von monkles, 66

ich würde die höhe des trinkgeldes bzw ob überhaupt was zahlen möchtest davon abhängig machen, wie nett der fahrer war.

du MUSST nicht unbedingt etwas geben, es ist ja eine freiwillige leistung. und die finde ich hängt viel davon ab wie sympathisch mir mein gegenüber ist.

mache ich beim essen gehen auch immer so. je netter der kellner desto mehr gibts.... ;-)

aber höchstens die üblichen 10%

Antwort
von Hardware02, 57

Selbstverständlich nicht! EUR 200 sollte doch wohl reichen.

Kommentar von js101000 ,

dem stimme ich zu. EUR 200 Trinkgeld sind schon genug!

Antwort
von MrMiles, 69

In der Regel gibt man 10%.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community