Tavor und Alkohol?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das wäre katastrophal. wie kommt sie dazu täglich 2,5 mg Tavor zu nehmen. Tavor macht ganz schnell abhängig. Mit Alkohol kommen fatale Wirkungen dazu wie Hallus, Depris, latente Suizidalität usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tavor besteht aus Lorazepam. Wenn sie 2,5mg Lorazepam nimmt ist das schon viel. Ob man dabei Alkohol trinken darf steht im Beipackzettel. Ansonsten würde ich dem Doc einfach mal vertrauen, der kennt sich damit schon aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Freundin hat in ihrer Tablettenschachtel einen Beipackzettel. Der ist zwar in WIRKLICH KLEINER Schrift geschrieben, aber lesen kann man ihn trotzdem. Und da steht alles über Wechselwirkungen mit Alkohol drin. Und bei Wechselwirkungen mit Medikamenten sind 3 -4 Gläser Schnaps auch keine "kleine Menge" mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man würde schon von kleinen Mengen Alkohol betrunken und schnell SEHR müde. Wenn man zuviel Alkohol getrunken hat, dann stellt sich eine Atemdepression ein, d.h. man hört im Schlaf einfach auf zu atmen und stirbt, wenn man nur ein bisschen zu viel Alkohol getrunken hat, pieselt man sich eventuell ein.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi emilylovex,eine Kombination von Tavor und Alkohol kann die Wirkung von Davor verstärken.Die Ärztin hat recht.Nur:ohne Indikation sollte Davor nicht genommen werden.Ausserdem ist T rezeptpflichtig.Sollte es schon mehrmals eingenommen werden,sollte es  nicht abrupt abgesetzt werden.Wenn,dann nur auf Absprache mit dem verordnenden Arzt.LG Sto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tavor, und dann täglich? Kleine info: der entzug von benzos ist schlimmer als ein heroinentzug. Deshalb so schnell wie möglich absetzen den mist! Auch wenn es medizinisch verschrieben ist, sollte sie es nicht nehmen. Und in kombination mit alkohol kann es schnell tödlich enden - stichwort atemdepression. Und 3-4 gläser schnaps sind schon recht viel in kombination mit tavor.

Kurz gesagt: tavor am besten ganz absetzen. Wenn nicht, dann aber auf alkohol vollkommen verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Böse Mischung!!! Tavor ist schon nicht ohne! Die arme Leber!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sonst geht es noch 2,5 mg Tavor sind täglich eine Katastrophe, weil das nach 2 Wochen extremst abhänigig macht und dann noch Schnaps, seit Ihr noch normal oder nur total kaputt ?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung