Frage von mohoony, 23

Taugt die Yamaha WR125R im Gelände?

Hallo,

Ich mache momentan den A1 und schaue mich schön langsam um. Die Yamaha WR125R ist mir ins Auge gefallen. Ich werde sehr oft Schotterwege, Kieswege, Waldwege etc. fahren & wollte fragen, ob dies mit der WR möglich ist, ohne dass etwas kaputt geht. Die Originalbereifung wird dann gegen Halbstollen getauscht. Bin vor kurzem eine Husqvarna TE 125 4T gefahren, kann man diese mit der WR vom Fahrverhalten vergleichen?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von ApriliaRx, 9

Kann man schon vergleichen denke ich, die Yamaha ist halt etwas schwerer. Ich bin aber bisher nur die Husky gefahren, denke auch das eventuell das Fahrwerk etwas anderes abgestimmt bzw bei der Husky eventuell etwas besser ist. Ich würde mir an deiner Stelle mal die Beta RR 125 LC angucken, die bin ich auch schon gefahren und war ziemlich beeindruckt.

Antwort
von Nonameguzzi, 7

Hab n kumpel gefragt der hat Michelin Sirac drauf und geht quer durchs gelände.

Antwort
von 25IWA24, 4

Die Wr ist viel zu schwer fürs Gelände und taugt da nix. und nein im Gelände zieht die TE die Wr ab. Die TE ist halt fürs Gelände gebaut und die WR für die straße


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten