Frage von Thomas19841984, 43

Taugen Waschmaschinen unter 300 Euro?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von realistir, 5

Frage ist zwar verständlich aber trotzdem komisch formuliert ;-)

Wo fängt denn dein "unter 300 Euro" an? Dass es bei 300 Euro aufhört, ist klar.

Betrachten wir die Angelegenheit mal etwas anders ;-) Schwenken wir mal kurz zu Autos, da lässt sich manches verständlicher machen.

Schon mal überlegt was an den Autos egal welchen Herstellers noch selbst gemacht, selbst produziert ist. Baut irgendein Autohersteller die Lenkräder, Gaspedale, Sitze, Fenster, Türschlösser usw selbst, oder werden alle diese Sachen ein gekauft und im Werk zusammen gebaut, montiert?

Meinst du, bei Waschmaschinen wäre das anders? Nöö, ist genau die selbe Masche. Es werden sehr viele Waschmaschinenteile eingekauft und in meist ein und demselben Werk zusammen gebaut.

Siemens, Bosch und andere haben nicht eigene Werke die Waschmaschinen aus eingekauften Teilen zusammen bauen. In ein und demselben Werk werden Waschmaschinen zusammen gebaut, an denen oft nur eines anders ist. Das Namensschild, der Markenname, sonst nichts.

Wenn also die gekauften Teile größtenteils die selben sind, was kann dann anders sein um auf einen Verkaufspreis unter 300 Euro kommen zu können?

Richtig, aller Luxus den man zum Wäsche waschen nicht braucht, wurde weg gelassen. Maschinen unter 300 Euro wäschen nur, haben keinen Luxus auf den man meist ohnehin verzichten kann.

Antwort
von silberwind58, 26

Meine ja! Ist eine Beko,hat 249€ gekostet,ist zwar nur für einen Zweipersonenhaushalt,aber wir werden ja nicht mehr! Hat ein Sparprogramm,Kurzprogramm und 1200 Umdrehungen.Ist jetzt vier Jahre alt und läuft wie ein VW-Käfer!

Antwort
von TheAllisons, 33

Wenn es gebrauchte und wiederverwertete Geräte sind schon. Neue um diesen Preis sind eher nicht so gut.

Antwort
von dan030, 14

Also hier steht so 'ne Bosch "Classixx" irgendwas rum, die lag so in der 250-Euro-Klasse vor einigen Jahren, und sie funktioniert zuverlässig.

Die preisgünstigen Maschinen haben nicht so viele verschiedene Waschprogramme. Aber den ganzen Schnickschnack braucht man ja normalerweise eh nicht.

Die üblichen Sachen ("Koch"wäsche, Buntwäsche, Feinwaschprogramm und Woll-/Handwaschprogramm) sind eigentlich immer da. Schleudertouren und Temperatur kann man separat von der Programmwahl einstellen. Bei kritischen Sachen kann man das Standard-Schleuderprogramm auch abstellen und ein Schonschleudern anfordern - oder auch mal tropfnass aufhängen bzw. auslegen, wenn man das möchte/muss.

Antwort
von FlyingDog, 15

Hallo.

Ich besitze eine Waschmaschine von einem Billighersteller, Heier, für 249,00 Euro.

Ich nutze die Waschmaschine jetzt seit rund 5 Jahren und sie läuft, wie am ersten Tag.

Billig muss nicht gleich schlecht sein, oft sind Bauteile integriert, die von namenhaften Herstellern kommen.

Bei sachgemäßen Gebrauch, guter Pflege und Wartung kann, eine billige Waschmaschine länger halten als die, eines teueren namenhaften Herstellers.

So sieht es nur zu oft auch, bei anderen elektronischen Geräten aus und, der Name will auch mit verdienen...😉

Antwort
von BiggerMama, 26

Der ganz normale Standard an Waschmaschinen ist relativ hoch. Du musst halt auf Extras verzichten. Die sind schon okay.

Wenn Du Preisvergleiche anstellst, verzichte lieber auf Extras! Dann steckt das Geld in der Funktionalität selbst.


Antwort
von beangato, 15

Natürlich.

Eins meiner kinder hat eine Waschmaschine, die mal knapp 500 DM kostete. Daran siehst Du, wie alt sie ist. Sie läuft heute noch.

Antwort
von lieblingsmam, 20

Dazu solltest Du Dir Testergebnisse anschauen. Teuer ist nicht immer gut :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten