Frage von Dorsch87,

Taufpatin ohne Firmung?!

Ich bin katholisch und mein Patenkind auch. Jetzt wird sie bald getauft. Kann ich auch in derkirche Taufpatin werden, wenn ich nicht gefirmt worden bin? Getauft und zur Kommunion gegangen bin ich... Und wenn es nicht möglich ist, kann man sich dann ohne große Zeremonie firmen lassen ( ich bin 24 Jahre alt und würde es für mein Patenkind dann vor der Taufe machen )

Antwort von santoberger,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ja, für die Taufe gibt es in der katholischen Kirche kaum noch Vorraussetzungen, Hauptsache ein weiterer Name kommt auf die Mitgliederliste.

Aber hast Du Dir jemals Gedanken gemacht Deiner Verantwortung vor Gott?

Du solltest Dein Patenkind aus dem Heiligen Wort Gottes lehren, bevor es, wie die meisten später, nicht mehr an Gott glaubt (dafür bringt die Kindertaufe nichts) um nur formell auf der Mitgliederliste zu stehen. (Erwachsenentaufe besser.)

MATTHÄUS28 18 Und Jesus trat zu ihnen, redete mit ihnen und sprach: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. (Matthäus 11.27) (Epheser 1.20-22) 19 Darum gehet hin und lehret alle Völker und taufet sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes, (Matthäus 24.14) (Markus 16.15-16) (2. Korinther 5.20) 20 und Lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. (Matthäus 18.20)

Kommentar von waldfrosch,

@Santoberger

****Das ist nicht wahr !** All diese Praktiken sind vom Papst nicht erlaubt oder gutgeheissen und zeigen lediglich die Apostasie in Deutschen landen auf ....**

Kommentar von santoberger,

Leider doch wahr sei es in der Praxis, wie selbst einige Negativbeispiele hier auf dieser Seite zeigen.

Auch wenn Du gutgemeint Deine "unfehlbare" Kirche mal wieder verteidigst, geht es mir selbst nur um das Heilige Wort Gottes (Bibel):

Zuerst fordet Jesus auf (s.o.) zu lehren und danach zu taufen. Nur in dieser Reihenfolge bekommt die Taufe ihren Sinn.

Kinder brauchen Zeit für die Lehre bis sie sich als erwachsene Menschen aus ihrem persönlichen Glauben entscheiden dürfen zur Taufe:

Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Gl%C3%A4ubigentaufe Einige kleinere Kirchen orientieren sich immer noch an der biblischen Taufe. (Qualität statt Quantität)

Antwort von waldfrosch,
  • Ich finde ich es absolut fragwürdig von dir Patin werden zu werden da du offensichtlich ** nicht** praktizierende katholikin bist.

  • Das heisst du wirst im Hause Gottes lügen müssen,....

  • Denn bei der Taufe versprichst du das Kind, den Eltern zu helfen im Katholischen Glauben zu erziehen ,wie willst du das machen ,da du für dich die Firmung bis heute offensichtlich als unnötig erachtet hast.???

Bist du dir im klaren darüber das du mit dem Patenamt eine grosse Verantwortung für die Seele des Kindes übernimmst ....und dafür** das das Kind das ewige Leben erringen wird .???**

Also ich als praktizierende KAtholikin scheue mich dieses Amt deshalb zu übernehmen .

Ich denke dir hat einfach niemand gesagt was durch das Sakrament der Firmung überhaupt geschieht.....

  • Bei der Firmung wirst du gesalbt..das heißt du hast nachher vermehrt an der Sendung Jesus Christus Teil.

  • Durch die Salbung erhältst du das Siegel des Heiligen Geistes .

Also ,es ist ein sehr großes Geschenk der Gnade, denn im Sakrament der Firmung geht es um den Heiligen Geist, welcher in Fülle über dich ausgegossen werden soll . Christus selbst erklärt von sich ,der Vater habe ihn mit seinem Siegel gekennzeichnet: Gott ist es ...der uns sein Siegel aufdrückt und als ersten Anteil (am verheißenen Heil !!) den Geist in unser Herz gegeben hat" (2 kor,22 )

  • Dieses Siegel des Heiligen Geistes bedeutet , dass man ganz Christus angehört, für immer in seinem Dienst gestellt ist, aber auch dass einem der göttliche Schutz in der Großen Endzeitlichen Prüfung verheißen ist.

  • Bei der Firmung erhältst du folgende Gnadengeschenke:

  1. es verwurzelt dich tiefer in der Gotteskindschaft.

  2. Sie vereint dich fester mit Christus .

  3. Sie vermehrt in uns die Gaben des Heiligen Geistes.

  4. Sie verbindet uns vollkommen mit der Kirche .

  5. Sie schenkt uns eine besondere Kraft des Heiligen Geistes ,um in Wort und Tat wahre Zeugen Christi den Glauben auszubreiten und zu verteidigen ,den Namen Christi tapfer zu bekennen und uns nie des Kreuzes zu schämen .

  6. Die Firmung ist sozusagen die Vollendung der Taufe .durch die Taufe bist du Kind Gottes geworden , durch die Firmung wirst du von Jesus Christus der für dich und mich am Kreuz gestorben ,** aufgefordert sein Zeuge zu sein**.....!!!

Es geht hier nicht um irgend einen Kulturellen Anlass.

Du kannst dich jederzeit Firmen lassen ,dass kann nur durch einen Bischof (oder durch einen Priester der Spezielle Vollmachten hat )geschehen und bedarf der grüntlichen Vorbereitung ....und vor allem des Glaubens ....!

 

 

Antwort von jens79,

Du solltest deinen Pfarrer fragen! Meine Frau ist keine Katholikin und wurde bei ihrem kath. Patenkind dann als Taufzeugin genannt.

Kommentar von Dorsch87,

Danke, dann werden wir das beim Taufgespräch mal ansprechen. ;-)

Kommentar von waldfrosch,

Ja was für eine Farce..!!

Antwort von tinafritz1992,

Ja! Du musst nur getauft sein und weiterhin der Kirchengemeinde angehören.

Kommentar von Dorsch87,

Okay, vielen Dank. :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community