Frage von LimeyFruitcake, 32

Taubheitsgefühl in den großen Zehen - Wer ist der richtige Ansprechpartner?

Hallo!

Mir ist aufgefallen, dass seit einigen Tagen das Gefühl aus beiden großen Zehen gewichen ist. Allerdings nicht vollständig, sondern nur punktuell seitlich an den Innenseiten der Zehen, es trat gleichzeitig und symmetrisch auf. Rechts habe ich dort gar kein Gefühl mehr, links nur noch ein bisschen.

Ich bin Nichtraucher, habe oft Rückenschmerzen und eine komplett gerade HWS (dazu noch keine Behandlung oder Therapie bekommen). Zusätzlich immer wieder ein Stechen in den Knöcheln und ab und an habe ich Motorikschwierigkeiten, also ich "vergesse" manchmal beim Gehen das Bein zu heben und tendiere zum Stolpern.

Es wurde ein vollständiges Wirbelsäulenröntgen gemacht, aber die Befunde sind noch nicht da.

Kann das von der Wirbelsäule kommen? Trägt ein häufiger Energydrink-Konsum zu Gesundheitsschäden bei?

Wäre mein Orthopäde der richtige Ansprechpartner für dieses Problem, oder sollte ich mich direktan einen Neurologen wenden? Gibt es noch andere Ärzte die mit diesem Problem konsultiert werden sollten?

Mein Job ist sehr stressig, daher kann ich mir innerhalb eines längeren Zeitraumes immer nur einen einzigen Termin ausmachen und ich will mich wenn möglich gleich an die richtige Person wenden.

Bitte um Tipps und die Info bezüglich des richtigen Ansprechpartners :)

Danke im Voraus!

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Arzt, 13

Hatte ein ähnliches Problem - zuerst war ich beim Orthopäden, der schickte mich zum Neurologen, der wieder zurück zum Orthopäden. Mit Vitamin B12 und Magnesium bekam ich das Problem schnell in den Griff. Möglich dass auch bei Dir ein Mangel dahintersteckt, da es sich bei Stress und Koffein um "Magnesiumräuber" handelt und Taubheitsgefühl und Rückenschmerzen zu den Mg-Mangel-Symptomen gehören. Genaueres dazu sowie die möglichen Symptome findest Du hier.

http://www.magnesium-ratgeber.de/magnesiummangel/symptome-diagnose-magnesiummang...

Vitamin B12 ist zuständig für die Regeneration gereizter und geschädigter Nerven.

Antwort
von Goodnight, 15

Ja die tauben Zehen haben etwas mit der LWS zu tun.

Der Orthopäde ist der richtige Ansprechpartner, ebenso der Neurologe. Geh zu dem Arzt, der die Röntgenbilder angeordnet hat. Das sollte man nicht anstehen lassen, da Nerven abgeklemmt sind. Am besten wäre eh ziemlich sofort eine Klinik aufzusuchen. Damit wartet man nicht bis in die Nacht.

Der häufige Energy Drinks machen richtig krank, also lieber lassen.

Antwort
von Spielwiesen, 15

Ja, das könnte seine Ursache in einer Fehlstellung der Wirbel haben.

Ja, Energydrinks bzw. deren Inhaltsstoffe können eine Zumutung für deinen Körper sein und eine Rolle dabei spielen. Lass sie doch einfach weg. Einfaches frisches Wasser (z.B. Quellwasser ohne Kohlensäure) ist das beste, das wir unseren Körperzellen antun können! Ich kann das Buch :"Sie sind nicht krank, sie sind durstig" von Dr. F. Batmangelidj  empfehlen - da staunt man über die Zusammenhänge im Körper, die mit Wassermangel zu tun haben. Vieles kann man heilen, einfach nur durch ausreichend Wasser - jeden Tag, am besten morgens nüchtern gleich einen Liter vor dem Frühstück trinken. Man merkt die Reaktion am Wohlbefinden: endlich kann der Körper mal zur Kür übergehen und muss nicht immer nur an der Pflicht herumackern: das Blut flüssig halten. Bandscheiben sind z.B. mit Gewebewasser gefüllt, das immer wieder durch ausreichend Trinken nachgefüllt werden muss. Wenn nicht, gibts Schmerzen.

Rückenschmerzen haben immer auch mit einem schlecht funktionierenden Darm zu tun (ebenfalls flüssigkeitsabhängig). Wenn du es schaffst, den mit abgekochtem Wasser (noch warm trinken) wieder flott zu bekommen, hast du gewonnen und das taube Gefühl lässt sicher schnell nach.

Z.B. mit 1-2 Stunden lang eingeweichten Leinsamen, 2 x täglich schlucken, und 2 Teel. Flohsamen / Flohsamenschalen in Wasser eingeweicht, trinken und viel nachtrinken,  denn sie quellen im Darm auf und nehmen gleichzeitig die anfallenden Schadstoffe mit raus. 

Eine ähnlich tolle Wirkung haben auch 3x2 Dragees pro Tag von Neukönigsförder Mineraltabletten.

Mit meinen jetzigen eigenen Erfahrungen würde ich direkt zu einem Diplom-Physiotherapeuten gehen, der chirotherapeutisch behandeln kann. Der hat sofort bei einem Symptom die Ursache im Blick und kann korrigieren - oder doch auf einen Arzt verweisen  (das halte ich für besser, als erst zum Orthopäden zu gehen, wo man nach horrenden Wartezeiten doch nur eine Cortisonspritze bekommt, die nichts hilft, sondern nur das Symptom unterdrückt - wie gesagt: meine Erfahrung). Eine Verordnung über  Krankengymnastik kannst du sicher dann noch nachreichen, damit es seine Ordnung hat.

An deiner Stelle würde ich mich damit auch beeilen. So richtig beruhigend klingt das nicht.

Alles Gute!

Kommentar von Goodnight ,

Sorry das ist ziemlich viel medizinischer Unsinn.

Kommentar von Spielwiesen ,

Aber naturheilkundlich angemessene Tipps, damit sich der Körper selbst helfen kann. Es muss ja einen physiologischen Grund für die Symptome geben. 

Antwort
von teutonix1, 11

Ich würde auf jeden Fall als erstes einen Neurologen aufsuchen. Schildere ihm die Symptome, der fragt dich dann schon aus.

Antwort
von emicat75, 5

Auf jeden Fall zum Orthopäden. Bei mir kam es auch von der Lws.. Jetzt hab ich eine künstliche Bandscheibe drin. Aber die tauben Zehnen sind immer noch da

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community