Frage von Minegamer978, 41

Taubheitsgefühl im rechten Ohr... was denkt ihr?

Hallo, ich habe seit donnerstag eine normale erkältung, schnupfen, mandeln usw, und seit heute früh hab ich ein taubheitsgefühl im rechten ohr, es tur nur selten weh und wenn dann nur leicht, jedoch fühlt es sich jedes mal ein wenig schlimmer an. Es ist als wäre druck darauf, ich höre alles dumpfer und schwächer, auf dem linken ohr hör ich ganz normal. Gegendruck habe ich probiert, nix passiert, was denkt ihr?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Steffile, 27

Das ist normal bei Erkaeltung, dieses kleine Roehrchen zwische Nase und Ohr (Eustachsche Roehre oder so) kann anschwellen und dann hoert man dumpf. Was hilft, ist mit heissem Dampf zu inhalieren. Gute Besserung

Antwort
von hpruetten, 4

Das rechte Ohr steht für die rationelle Seite Deines Ichs. 

Also, hörst Du auf der rationalen Ebende nicht richtig hin, was Dir Deine Seele mitteilen will oder Du ignorierst es schlichtweg. 

Wenn Du lernst auf Deine innere Stimme zu hören, wird sich die Taubheit legen, aber wenn Du nicht hinhören willst, musst Du damit rechnen, das diese bleibt, denn dann benötigst Du Dein rechtes Hörvermögen nicht mehr und wirst somit gezwungen auf Deine innere Stimme zu hören.

Antwort
von renerem, 19

Geh mal zum Artzt. Bei dir sitzt vermutlich nur Flüssigkeit hinterm Trommelfell. Du bekommst dann Nasenspray verschrieben und dir wird vermutlich gesagt dass zu 3 mal am Tag oder so einen Druckausgleich machen sollt. Davon sollte sich das Wasser dann lösen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community