Frage von ColaaaaFreaaak,

Taubes Schienbein ( seit 1,5 Monate)

ich habe beim Sport einen Tritt vors Schienbein bekommen... Nachdem mein Schienbein nach einer woche noch taub war bin ich zum Artz gegangen der das Bein geröncht hat oder wie man das schreibt... jedenfalls meint der Artzt das es nur ein Bluterguss ist. Jedenfalls ist die verletzung jetzt schon 1,5 monate her und es ist immernoch taub o-0 und fühlt sich merkwürdig an.. mene Frage ist jetzt sollte ich erneut zum Artzt gehen oder einfach warten bis es verschwindet.... viele meinen ja eigentlich das ein Nervt eingeklemmt sein müsste... ;o Achtet nicht so auf rechschreibfehler habe schnell geschrieben.. :D

Hilfreichste Antwort von dawala,

Es gibt Arztbewertungsportale im Internet. Mehrere. Nutze sie vor dem nächsten Termin bei einem Orthopäden, Neurologen.

Ja. Krumme Wirbelsäule kann eine Ursache sein. Dann wird es höchste Zeit mal einige Gegenmaßnahmen zu ergreifen die einem zugelassenen Arzt bekannt sein müssen.

Es kann auch von dem Tritt kommen. Wobei ich es persönlich seltsam finde was der Natur so einfällt. Aber als kleiner Mensch kann ich es für möglich halten.

Rotlicht fällt mir ein. Kostet nicht die Welt und ist einen Versuch wert.

Antwort von wheuhx,

Vermutlich Nerv durch Trauma und / oder Hämatom abgeklemmt.

Antwort von cabrio1955,

Nur ein Facharzt kann dir helfen

Antwort von Bluebird555,

Lass dich zu einem Neurologen überweisen, der kann die Nerven 'durchmessen', ob die noch leiten oder ob die evtl. verletzt sind!

Kommentar von ColaaaaFreaaak,

War ja da aber er hat nichtmals gefühlt oder so.

Antwort von cat64k,

Ob du nun zum arzt gehst oder nicht ist mir relativ wurst, aber nur er kann dir sagen, was da ist und ob das überhaupt wieder weg geht

Antwort von ETHERAL,

MRT Wirbelsäule machen, vom Bein kann es nicht kommen.

Kommentar von cat64k,

doch, kann schon vom bein kommen, wenn dort der nerv abgeklemmt ist ....

Kommentar von ColaaaaFreaaak,

Da ist ne Krumme Wirbelsäule habe ergibt das Sinn aber das ist ja seitdem ich einen heftigen tritt dagegen bekommen habe

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

  • "Loch im Schienbein Ich wurde von einem Fussballspieler aus meiner Klasse mit ziemlicher Wucht gegens Schienein getreten.( warum ist ne andere Geschichte) Auf jeden fall ist an dieser Stelle jetzt eine "Delle", d.h wenn ich auf diese Stelle drücke ist unter...

    4 Antworten
  • Nach Kortisonspritze Taubheitsgefühl im Bein Hallöchen, ich war gestern beim Arzt, der hat eine Knochenhautentzündung im Knie festgestellt und mir eine Injektion mit Kortison verabreicht, aber nach einigen Stunden fühlte sich einige Stellen am Schienbein und Knie taub an. Ist das normal?

    3 Antworten
  • Schienbein verstaucht? Hallo ich habe mir gestern mein schienbein verletzt und Ich kann kaum auftreten und es ist dick und blau und es ist auch taub! Was kann ich dagegen machen?

    3 Antworten
  • Ewiger Blauer Fleck Ich habe noch vor Ostern einen recht harten Kick gegen mein linkes Schienbein bekommen. Ich hab schon nach einer halben Stunde gesehen wie mein Schienbein langsam blau wurde. Mein Problem ist, dass ich den blauen Fleck nicht mehr sehe, mein Schien...

    3 Antworten
  • Mit Schienbein gegen Kante?! Hallo, Ich bin vorhin im Pool mit meinen Schienbein gegen die Kante einer Treppenstufe geknallt. Direkt danach waren mein Fuß und mein Bein taub. Mitlerweile sind diese nicht mehr taub sondern tuen total weh... was soll ich tun?? LG Janine

    4 Antworten

Verwandte Tipps

  • Schmerzendes Schienbein beim Sport mit Ruhe und Eis behandeln Häufig haben Sportler Schmerzen am Schienbein, was meist auf eine Knochenhautentzündung zurückzuführen ist. Da ich letztens erst selbst betroffen war, kann ich euch nur empfehlen, das Schienbein mit Eis zu kühlen, die Belastungsintesität zu minimieren und (falls ihr joggt) lieber Waldwege anstelle asphaltierter Strecken zu wählen.

    1 Ergänzung
  • Fersensporn: Dehnübungen und Einlagen helfen Meist beginnt es mit einem plötzlich auftretenden stechenden Schmerz unter der Ferse. Es fühlt sich an, als ob man in einen Nagel getreten wäre. Der Schmerz kehrt dann bei Belastung wieder und kann schließlich jeden Schritt zur Qual machen. Etwa 10 Prozent der Erwachsenen leiden an einem Fersensporn, einer dornartigen Verknöcherung aus Kalk, die sich immer wieder entzünden und dann stark schmer...

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community