Frage von altgenug60, 34

Taube hatte vielleicht Geflügelpest?

Heute ist bei uns (NRW) etwas seltsames passiert: Am Nachmittag gab es bei uns am Haus einen deutlich hörbaren, dumpfen "Rumms" und dann das Geräusch von etwas Herunterfallendem. Wir stürzten gleich nach draussen und fanden auf unserer Terrasse eine Taube mit gebrochenem Genick. Überall lagen Federn umher, außerdem lagen da noch einige Eicheln, an denen zum Teil auch noch Federn klebten. (Bei uns gibt es weit und breit keine Eiche!) Wir haben dann unsere Fassade inspiziert: Der Einschlag war nicht etwa auf einer spiegelnden Fensterscheibe, sondern auf einer heruntergelassenen Jalousie. Und er war so heftig, dass die Jalousie tatsächlich geborsten ist, und da kleben auch noch überall Federn. Das Vögel gern mal in spiegelnde Fensterscheiben fliegen, weiss ich ja. Aber wieso fliegt eine Taube mit vollem Karacho gegen eine deutlich sichtbare Wand ?? Meine zwei Ideen dazu: War ein Raubvogel hinter ihr her, oder war die Taube krank? Und wieso liegen Eicheln um den Kadaver verstreut? BTW: Zahlt so was die Wohngebäudeversicherung? Die Jalousie ist tatsächlich hin!

Antwort
von derhandkuss, 22

Möglicherweise war der Hühnerhabicht oder ein anderer Greifvogel hinter der Taube her. Wenn sich Greifvögel im Sturzflug beispielsweise an Tauben dran machen, können sehr hohe Geschwindigkeiten erreicht werden.

Antwort
von Wippich, 15

Wie beim Flugzeug! Eine plötzliche Windböe und Sie kommt vom Kurs ab.

Antwort
von altgenug60, 22

Uups, natürlich "Terrasse" und "Dass Vögel gerne mal in spiegelnde Fensterscheiben...."

Antwort
von Lidia55551, 5

Weißt du den Namen von dem Mädchen ?

Kommentar von Lidia55551 ,

Also von dieser sissi den Nachnamen 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community