Frage von Mangoherz, 10

Tattoos schön finden - reicht das?

Ich finde Tattoos bei anderen Menschen einfach total schön. Für mich ist das Kunst auf Körpern. Reicht das aus, um sich auch welche stechen zu lassen? Habe schon lange den Gedanken und mir auch schon selber Ideen gezeichnet.. Aber dann denke ich an Berufe und "die Ewigkeit" - Stimmt es immer noch dass Tattoos vom Arbeitgeber eher ungern gesehen werden?

Antwort
von Noeru, 6

Es stimmt, dass Tattoos immer noch nicht so gerne gesehen werden. Ich denke jedoch, überzeugt man durch seine beruflichen Qualifikationen und Kompetenzen, werden die Menschen über die Tattoos hinweg sehen.

Ich denke schon, dass Du darüber nachdenken kannst Dir eins machen zu lassen, auch wenn Du sie bisher nur bei anderen schön findest. 

Ich für meinen Teil habe 3 Tattoos und alle sind sehr wichtig für mich. Sie haben eine sehr persönliche Bedeutung und solange Deins das auch für Dich hat, wirst Du es nie bereuen (außer, Du tättowierst Dir den Namen Deines Lebensabschnittgefährten - das ist nie eine gute Idee) wenn es gut gestochen ist.

Mein Tättowierer hat mal gesagt: Wenn Du Dir wegen des Motives nicht sicher bist, suche Dir eins, das Dir gefällt (oder designe es selbst) und hänge es Dir über einen längeren Zeitraum an die Wand. Wenn es Dir nach Tag x immer noch gefällt, taugt es zum Tattoo. 

Tipp: Suche Dir für das erste Tattoo aber ein eher kleines Motiv, denn sich ein Tattoo machen zu lassen tut schon weh (abhängig von der Stelle). Und auch eventuell eine Stelle, die man gut verdecken kann.

Alles Gute
Noeru

Kommentar von Mangoherz ,

Dankeschön, das war eine wirklich hilfreiche Antwort!

Antwort
von XNightMoonX, 4

Also darüber mache ich mir keine Gedanken. Ich bin nicht das Eigentum anderer Leute und kann mit meinem Körper anstellen was ich will.
Leider beruhen die Meinungen mancher Leute, wie bei vielen Themen, auf Mythen. Widersprechen sich selbst und Meinungen sind irrelevant, da es keine Tatsachen sind.

Ich habe schon viele Menschen gesehen, die tätowiert sind. Unter anderem auch: Verkäufer, Lehrer, Erzieher, Ärzte, Gärtner, Kurierfahrer, Postboten..
die am Hals, Hand, Finger, Ohr etc. Tattoos hatten. Verschiedene, viele, das was sie eben haben wollten.
Die Gesellschaft verändert sich sowieso immer wieder. Meinungen ändern sich, usw. Recht machen kann man es niemanden.

Ich habe mir mit 16 Jahren mein erstes auf den Oberarm stechen lassen. Einen Skorpion, da es mein Sternzeichen ist. Ich konnte trotzdem als Bäckereifachverkäufern anfangen, in der Tierarztpraxis arbeiten usw. Das  Feedback war bis jetzt immer positiv. Negative habe ich noch keine gehört. Nicht mal von meinen Omas.

Antwort
von Rakishava, 4

Kommt drauf an was du arbeitest und wo die Tattoos sind. So sachen am Gesicht bzw. Hals oder Kopf sind generell nicht gerne gesehen. Als Polizist zum Beispiel dürfen die Tattoos nicht am Unterarm zu sehen sein.

Ich bin IT-Techniker und wir haben viele tättowierte Leute auf der Arbeit aber dem Chef macht das wohl nichts. Frag doch einfach mal nach!

Und wenn du es an dir schön findest, dann finde ich kannst du es dir stechen lassen. Aber wie gesagt, es ist für die Ewigkeit, also gut nachdenken!

lg Rakishava

Antwort
von bornasbitxh, 3

kommt auf den Arbeitgeber an.
Als Richterin oder Anwältin nich unbedingt
als tattoo Stecher vllt doch besser

Antwort
von FORTBILDUNG24, Business Partner, 6

Hallo Mangoherz,

wir würden sagen, dass Tattoos, die z.B. im Sommer oft nicht zu verbergen sind (Hals, Gesicht, Unterarme, Knöchel, Wadenbeine), in jedem Fall hinderlich in Gesellschaft und Beruf sein können.

Viele Menschen stecken Leute mit Tattoos (leider) noch immer in eine bestimmte Schublade und sind daher sehr voreingenommen. Das ist zwar völlig altmodisch, man sollte aber damit rechnen, wenn man sich für ein Tattoo entscheidet.

Es kann also Einfluss auf Deine Chancen im Job, bei der Findung neuer Freunde oder in der Partnersuche haben.

Und dann grundsätzlich - JA es ist für die Ewigkeit. Keiner kann Dir sagen, ob Du das Motiv, welches Du wählst, auch in 40 Jahren noch zu Dir passt oder Dir gefällt.

Es gibt doch auch Möglichkeiten (z.B. für die Sommermonate) etwas mit Henna-Tattoos zu machen. Die gehen wieder weg und Du kannst mal Reaktionen von Freunden und Familie testen.

Bezogen auf Tattoos am Arbeitsplatz kannst Du auch noch unseren Artikel aus dem Ratgeber Weiterbildung hier lesen:

https://www.fortbildung24.com/ratgeber/tattoos-am-arbeitsplatz/

Viel Glück bei Deiner Entscheidung und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24

Antwort
von Bharidi, 3

Es ist Dein Körper. Wenn Du's schön findest und es wirklich unbedingt willst, dann lass es machen. Auch in der Berufswelt werden Piercings und Tattoos inzwischen besser akzeptiert, sofern es nicht zu krass ist. Es kommt immer drauf an, wo und als was man arbeitet. Und Tattoo ist nicht gleich Tattoo, es sagt viel über Dich und Deine Lebenseinstellung aus und ein kleines elegantes Blumen/Rankentattoo ist was anderes als Drachen und Totenköpfe, die sich über den halben Körper erstrecken und kaum zu verbergen sind.

Kommentar von Mangoherz ,

Stimmt, das Motiv des Tattoos macht auch was aus..

Antwort
von Jackt7, 2

Solange die nicht im Gesicht sind und du sie bei der Arbeit abdeckst wenn dein Chef es sich wünscht ist alles okay also sollte es eigentlich keine Probleme geben. Es liegt auch immer am Arbeitgeber ich sehe momentan auch viele Leute die z.B. im Rossmann arbeiten die von oben bist unten voll sind.

Antwort
von leoxx, 3

Alle Tattoos die unter ein T-Shirt passen werden kaum ein Problem sein oder werden

Antwort
von divisiongermany, 2

Wenn du dir wirklich sicher bist, dann lass dir eins stechen. Aber überleg dir ein Motiv, das eine Bedeutung für dich hat und nicht eins, was dir jetzt gefällt, aber dir in paar Jahren peinlich ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community