Frage von Vanessavip, 123

Tattoo muss ich mein Chef fragen?

Antwort
von tuedelbuex, 85

Du hast Kundenkontakt und möchtest ein Tattoo an bekleidet sichtbarer Stelle? Dann solltest Du ihn fragen. An "unsichtbarer" Stelle oder einem Job ohne Kundenkontakt nicht unbedingt notwendig, da Privatsache.

So (http://img.welt.de/img/vermischtes/crop128840794/146660276-ci3x2s-w300-ai2x3l/Fe...) am Bankschalter zu sitzen wird den wenigsten Bankchefs gefallen, weil es auch kunden verschrecken könnte/würde.....

Antwort
von Micromanson, 67

Nein. Ein Tattoo fällt unter das Persönlichkeitsrecht.
Hast du einen Beruf im öffentlichen Dienst kann das unseriös wirken, aber ansonsten musst du nicht fragen.

Antwort
von me2312la, 90

das kommt wohl darauf an wo sich dieses tattoo befindet und als was du arbeitest

Antwort
von sojosa, 75

Das kommt drauf an in welchem Beruf du arbeitest und wo das Tattoo hin soll.

Antwort
von GuenterReloaded, 58

nein den geht das nen feuchten sche*ß an. solange es nicht auf gesicht, hals oder händen ist, ist ein tattoo auch kein kündigungsgrund.

Antwort
von Leisewolke, 72

wenn das Tattoo sichtbar ist, wäre es von Vorteil

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten