Frage von gorilla44, 98

Tattoo gestochen, wie soll ich es mit der folie machen?

Hallo leute, Habe am Samstag mein erstes tattoo gestochen und habe die folie nach paar stunden entfernt und bin dann bis sonntag abend ohne rumgelaufen und habe immer eine leichte schicht bepanthen auf das tattoo verteilt. Ich arbeite in einer Firma als Mechatroniker (sprich überall metallpartikel und staub usw.) Soll ich trotzdem die folie drauf machen oder nicht? Wenn ich klamotten anhabe die über das tattoo gehen folie auch drüber?

Lg Arturo

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tarsia, 58

Klebe Mullbinden drüber oder Wickel bei Verband drum. Die Folie begünstigt Bakterienwachstum und das ist für die Heilung nicht förderlich :)

Expertenantwort
von annrose66, Community-Experte für Tattoo, 56

lass auf alle fälle sofort und für immer diese folie weg. und das tattoo soviel wie möglich an der luft. und hör auch mit bepanthen auf - du brauchst und solltst bei einem tattoo keine wundheilsalbe nehmen. am besten du ziehst ein lockeres t-shirt an, mit langem arm. dann ist das tattoo abgedeckt und mußt halt die nächsten tage etwas aufpassen.

die folie ist der größte blödsinn im tattoobereich. machst du das und das tattoo weicht auf, weil die haut nicht atmen kann, dann ist tattoo rettungslos zerstört. du hast eine aufschürfung und solltest diese auch entsprechend behandeln.

und wenn du das tattoo hast so wie oben beschrieben, trocknen lassen, dann ist bereits jetzt eine schützende hautschicht drüber. jetzt mußt du nur aufpassen dass der schorf nicht austrocknet und dann reißt!

Kommentar von gorilla44 ,

Was für eine creme muss ich dann benutzen?

Kommentar von rampe6 ,

das gilt aber nur für die Frischhaltefolie, die oft verwendet wird - feucht Wundheilung mit suprasorb f - Folie ist eine ganz andere Sache, und gerade wenn es um hygienischen und manuellen Schutz eines tattoos geht eigentlich das Beste.

Hab diese Folie bei allen meinen Tattoos der letzten Jahre verwendet

Info des Herstellers:

Suprasorb F bietet transparenten Schutz. Die
Polyurethanfolie ist atmungsaktiv, flexibel und ermöglicht ein
wundheilungsförderndes feuchtes Wundmilieu durch Gas- und
Wärmeaustausch. Suprasorb F ist wasserdicht und schützt die Wunde vor
Einflüssen wie Keimen (bakterien- und wasserdicht). Durch seine
Transparenz gewährleistet der Wundverband eine leichtere Wundkontrolle.
Suprasorb F ist flexibel, dehnbar und sehr einfach in der Anwendung.

Suprasorb
F ist abwischbar, auch mit alkohol-, jod- und octenidinhaltigen
Desinfektionsmitteln. Der Wundverband bietet einen guten Schutz vor
äußeren Einflüssen und stört nicht beim Waschen oder Duschen. Suprasorb F
gibt es als sterilen Folien-Wundverband und als unsterilen
Folienverband von der Rolle.

http://www.tattooscout.de/forum/pflegeanleitung-mit-suprasorb-wundpflaster-dusch...

Antwort
von lilly336, 11

ich bin ja sehr überrascht wie ihr euch alle überhaupt nicht auskennt. der Folienverband ist dass beste was man machen kann. er lässt keine Bakterien an die Wunde, man klebt nicht an den Klamotten fest und Wundflüssigkeit hält das Tattoo feucht. Dass nennt amn feuchte Wundheilung und funktioniert prima. Da musst nix cremen....

Antwort
von Alex1992112, 63

Ne brauchst du nicht einfach Klamotten rüber da es unhygienisch ist es nochmal zu verwenden

Kommentar von gorilla44 ,

Ich will die folie ja nicht wiederverwenden sondern neue drauf machen..

Kommentar von Alex1992112 ,

ne die Kleidung reicht wo ist denn das Tatoo

Kommentar von gorilla44 ,

Innen am Unterarm 

Kommentar von Alex1992112 ,

Dann kannst du ne Folie zur Sicherheit drauf machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community