Frage von Skandaros, 38

Tattoo anzahlung zurückbekommen?

Hallo Also eine freundin von mir wollte ein tattoo machen und dort wurden 500€ anzahlung verlangr. Das gesamte tattoo hätte so um die 2000 gekostet. Es wurde auch gesagt dass die anzahlung eben für die kosten der letzten sitzung angerechnet werden. Nur sind jetzt ein paar finanzielle sachen zusammen gekommen und drum lässr sie das tattoo doch nicht machen. Bisher wurde also nur die skizze gezeichnet, noch nichts tätowiert.

Ist der tätowierer jetzt verpflichtet zumindest einen teil der anzahlung zurück zu zahlen, weil nur für ne skizze sind 500€ doch etwas viel. Meine freundin hat auch eine woche vorher den termin abgesagt. Danke schon mal

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Skandaros,

Schau mal bitte hier:
Geld Vertrag

Antwort
von schokocrossie91, 26

Bei jedem Tätowierer, bei dem ich bisher war, ist bei Absage des Tattoos auch die Anzahlung futsch. Ein Tattoo, besonders so ein teures, überlegt man sich vorher genau. Wenn deiner Freundin jetzt eine teure Tragödie passiert ist, könnt ihr auf die Kulanz des Inkers hoffen, ansonsten sollte euch vorher klar gemacht worden sein, dass die Anzahlung nicht erstattbar ist.

Antwort
von faiblesse, 6

Ich kenne es nur so, dass die Anzahlung futsch ist, wenn man nicht spätestens 48 Stunden vorher abgesagt hat..

Steht denn auf der Quittung was drauf?

Vielleicht denkt der tätowierer ja auch, dass sie nur den Termin später wahrnehmen will..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community