Frage von SpinatBurger, 80

Tattoo am Unterarm Jobkiller?

Hallo , ich überlege des längeren ob ich mir ein Tattoo am Unterarm stechen lassen soll habe aber schon öfter gehört das es in vielen Jobs ein No-Go ist aber auch schon mehrmals das es immer mehr in der Gesellschaft geduldet wird. Nun wollte ich einmal fragen wie eure Meinung dazu ist? Oder noch viel besser habt ihr damit selber schon Erfahrungen gemacht? MfG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von creepercult, 21

Es kommt total auf den Betrieb an. Und ehrlich gesagt bekomm ich lieber ein paar absagen mehr als nachher in einem spiesser Betrieb zu arbeiten. Als ich meine Chefin gefragt habe ob es ok für sie wäre wenn ich mir ein Tattoo auf der Hand stechen lassen würde meinte sie nur: Na klar, die Farbe hindert dich ja nicht daran deine Arbeite auszuführen.

Antwort
von DieZahnfee13, 17

Ich mag Tattoos sehr gerne und bin auch selbst tätowiert.
Allerdings finde ich Tattoos an den Unterarmen wenn man einen Job mit Kunden-, Gast- oder Patientenkontakt sind ein no go!
Ich habe Tattoos für mich selbst und nicht um sie anderen zur Schau zu stellen. Darum hab ich sie an Stellen die ich in meiner Freizeit zeigen kann wenn ich möchte, im Beruf sind sie jedoch stets verdeckt (Oberschenkel).
Wenn ein ansprechendes Jobangebot flöten geht nur weil ich mein Tattoo am Unterarm jedem auf den ersten Blick präsentieren muss würde mich das schon sehr ärgern.
Langärmelige Kleidung bereust du spätestens im Sommer wenn es richtig warm wird. Daher ist es auch ein schlechtes Argument sie "einfach" zu verdecken.

Antwort
von Mrrrsi, 17

Ich arbeite im Einzelhandel mit relativ großen Unterarm Tattoo, was so gut wie immer sichtbar ist. In einem Unternehmen, was das nicht duldet und mich damit quasi als Persönlichkeit einschränkt, würd ich prinzipiell gar nicht arbeiten WOLLEN.

Antwort
von kaorichan, 18

Es kommt drauf an wo du arbeiten willst. Allerdings trägt man bei Jobs in denen tattoos nicht so gut ankommen meist eher langarmige kleidung.

Ich arbeite im Sozialbereich bzw Gesundheitswesen und da ist das kein problem.

Antwort
von Sisalka, 35

Klar gibt es heute immer noch Situationen, wo das nicht gut ankommt. Egal ob du das nun ok findest oder nicht, ändern wirst du das nicht. Wenn du also das Risiko deinen Traumjob zu verpassen nicht eingehen willst, dann lass das Tatoo sein.

Haste übrigens mal überlegt, wie das aussieht, wenn deine Haut 80 Jahre alt ist? Ich bezweifle stark, dass du das dann immer noch toll findest. Für immer ist eine ziemlich lange Zeit für eine Modedeko auf deiner Haut......

Kommentar von Lapushish ,

Weil Haut ohne Tattoos so hübsch ist, wenn man alt ist?

Kommentar von Knopperz ,

1.) Werd erstmal 80 Jahre.

2.) Mit 80 ist es dir glaub ich egal ob du schrumpelig und bunt bist...oder nur schrumpelig. Da hast du ganz andere Sorgen.

Antwort
von unddannkamessah, 24

Klar ist das oft ein No Go, aber es ist ja kein Problem

Kommentar von unddannkamessah ,

sich das Tattoo an einer unsichtbaren Stelle stechen zu lassen. Sorry

Antwort
von Knopperz, 13

Leute die dich aufgrund eines Tattoos nicht einstellen, werden auch andere Gründe finden dich nicht zu beschäftigen. Mal ernsthaft, lass dir dein Leben nicht durch die Gesellschaft diktieren.... wir leben in einem freien Land.

Antwort
von healey, 33

Wenn Du z. B. in einer Bank arbeiten würdest, da ginge das schon, denn da trägt man ja Hemd und Anzug, da sieht man ja nicht ob Du irgendwo am Arm tätowiert bist. 

 

Antwort
von Hilsebengel, 45

wenn du etwas langärmliges anziehst sieht man es doch nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten