Frage von snickerdoodle, 73

Tattoo - mit oder ohne Folie?

Hey, gestern habe ich ein großes Tattoo auf mein Oberschenkel gestochen bekommen. Mein Tätowierer meinte ich soll die Fole erst nach 2-3 Tagen abnehmen dann die Wunde waschen. Aber die Folie hat sich heute schon auf Arbeit gelöst und heute habe ich sie dann gewaschen und eingecremt. Es trocknet ein bisschen schnell. Sollte ich trotzdem jetzt zu Hause keine Folie benutzen oder doch? Und wie sieht es beim schlafen aus? ich hab auch Angst dass durch die Folie und Schweiß mehr Farbe rauskommt als es soll. Aber mein Tätowierer meinte dass nur die überschüssige Farbe rauskommt und dass ich mir keine Sorgen machen soll. Was meint ihr?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kokusnuss24937, 47

Ich glaube nicht, dass es sonderlich schlimm ist, dass du die Folie jetzt schon abgenommen hast. Wenn der Tätowierer sagt, 2-3 Tage. kommt es auf die 1-2 Tage mehr oder weniger bestimmt nicht an. Ich denke, die Hauptsache ist, dass du die Wunde nach Abnahme der Folie wäschst ;) Wenn du dennoch unsicher bist, frag einfach nach ;)

Kommentar von snickerdoodle ,

Ja es sah auch unter der Folie nicht mehr schön aus und so viel Farbe ist dann auch ausgelaufen. Hab es schön gewaschen und eingecremt. Sollte ich beim schlafen eine Folie benutzen oder eher nicht?

Kommentar von Blacksnow87 ,

du sagst das es am oberschenkel ist. und darum musst du eine folie rum machen weil du ja kaum ohne hose rumläufst! ich hab 9 tattos die alle super geworden sind.. also glaub mir das ich kein müll erzähl

Kommentar von snickerdoodle ,

Zu Hause ziehe eine kurze Hose an. Aber auf Arbeit muss ich. Hab nur Angst dass ich zu viel Farbe verliere

Kommentar von Blacksnow87 ,

du verlierst nicht zuviel farbe! ganz sicher! wenn du dann die kruste bekommst wird es heller.. was aber normal ist! die darfst du dann aber auf keinen fall abkratzen! weill wenn du die weg kratzen tust, reist du farbe mit raus.. erst dann musst du angst haben wegen der farbe!

Antwort
von schokocrossie91, 47

Folie hat so wenig wie möglich auf einem Tattoo verloren (eine Ausnahme ist Suprasorb). Dir erste Folie muss nach spätestens drei, vier Stunden ab, danach sollte man höchstens noch für die Nacht und wenn es unbedingt sein muss den nächsten Tag eine benutzen. Ein Tattoo muss atmen, unter der Folie geht das nicht. Austretende Wundflüssigkeit und Wärme bilden unter einer Folie den perfekten Bakterienherd. Mehr Farbe als es soll kommt durch das Weglassen der Folie nicht raus.

Kommentar von snickerdoodle ,

Ja die Stelle ist schon etwas angeschwollen aber ich habe es gereinigt und eingecremt. Auf Arbeit muss ich es aber wahrscheinlich wieder benutzen damit es sich nicht ständig an meine Jeans reibt

Kommentar von schokocrossie91 ,

Ja sicher ist die Stelle angeschwollen, ein Tattoo ist wie eine Schürfwunde. Reinigen und dünn eincremen ist genau richtig, aber auch nicht zu oft. Am besten ziehst du lockere Hosen an, wenn es geht, dann macht auch ein bisschen Reibung ab dem dritten Tag nichts mehr.

Kommentar von snickerdoodle ,

Danke!(:

Antwort
von Franiyi, 10

So viel Luft dran lassen wie möglich! Ich hab mich auf dem Rücken tattoowieren lassen und nur während der ersten 2-3 Nächte eine Folie drauf, wegen der Abfärbung. Sonst habe ich tagsüber nur Creme drauf :)

Antwort
von Schwesternherz, 34

Ich habe auf mein Tattoo am Unterarm ein Finish-Spray draufbekommen und gar keine Folie. Mein Tattowierer sagte, es könne durch die Folie Farbkraft verloren gehen. Nur wenn es sich nicht vermeiden lässt (Erdarbeit, Keimbelastung der Umwelt) soll man für diese Zeit Folie drauftun, danach direkt runter. Ansonsten darfst du das Tattoo ruhig 3-4x mit Bepanthen Wundheilsalbe oder Tattoo Creme einreiben. Aber nicht zu dick! Das hat dann nämlich wieder den Folien Effekt.

Antwort
von Arethia, 47

Mein Tätowierer hat immer gasagt, ich soll die Folie abmachen, wenn ich heimkomme, und soviel Luft dranlassen wie möglich. LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community