Frage von Ducky01, 7

Tatkräftig bei einer Geschäfts-Gründung helfen?

Hallo erstmal, ein Kumpel Gründet gerade eine GmbH (War zuerst ein Einzelunternehmen) und braucht etwas Hilfe. Was ich auch gerne mache natürlich unbezahlt. Ich hab dort schon vieles gelernt und schau mir so einiges ab wie man sich selbständig macht also ist es für mich sowas wie ein Praktikum.

Jetzt kam vom Finanzamt ein schreiben das sie die GmbH überprüfen wollten aber keiner im Geschäft war. Natürlich dort angerufen und die meinten die kommen demnächst nochmal vorbei.

Jetzt die Frage: Wenn ich dort bin und arbeite  zählt dies als Schwarzarbeit? Hab noch nie Geld von ihm bekommen und möchte dies auch nicht er hat mir viel beim Hausbau geholfen.

Heute z.B. würde er meine Hilfe brauchen ich trau mich aber nicht hin weil ich weiß er wird die Tage überprüft und ich nichtmal weiß ob ich da sein darf.

bitte helft mir^^

Antwort
von DerHans, 7

Dafür gibt es Berater bei der zuständigen IHK. Dort zahlt er schließlich seinen Beitrag.

So etwas kann man nicht zwischen "Tür und Angel". Und kostenlos geht das schon mal gar nicht.

Antwort
von wfwbinder, 7

Nein, wenn Du ihm wirklich unentgeltlich hilfst, dann ist es keine Schwarzarbeit.

Aber Du solltest eventuell sagen, dass es für Dich ein Praktikum ohne Entgeltzahlungen ist, wirkt für den Finanzbeamten glaubwürdiger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten