Frage von monasophieee, 92

Taschengeld mit 14 Jahren?

Hallo . Ich bin 14, besuche die 8te Klasse Gymnasium. Ich wollte fragen was da so für eine Taschengeld Summe gut wäre. Denn ich bin wirklich genervt von meinen Eltern. Sie geben mir 45€ im Monat was ja wohl wirklich zu wenig ist. Was geben andere Eltern kindern in dem Alter?

Mona.

Antwort
von turnmami, 74

Meine Teenager sind fast 17 und fast 18 und bekommen 50 Euro.

Da sind deine 45 Euro wohl nicht zu wenig.

Suche dir doch einfach einen Nebenjob und sieh mal, wieviel man für sein Geld arbeiten muss!

Antwort
von Karsten1966, 70

Die Taschengeldempfehlung für Kinder in Deinem Alter liegt bei 35 bis 40 € im Monat. Also bekommst Du schon mehr, als die Experten es anraten. Du sollst das Geld ja nicht direkt verjublen, sondern durch Einteilen dieser Summe lernen, das Geld sinnvoll einzusetzen, damit am Ende des Monats immer noch ein "Wunsch" bzw Kauf erfüllt werden kann.

Sieh es mal so : immerhin bekommst Du Taschengeld. Leider gibt es auch Familien, die sozial etwas schwächer sind. Da bekommen die Kinder weit weniger - wenn übrhaupt etwas.

Freu Dich, das Du über dem Durchschnitt liegst und diskutiere nicht mit Deinen Eltern darüber, sondern sei dankbar für das, was Du bekommst.

Nachzulesen (Taschengeldempfehlung) Hier :

http://www.eltern.de/schulkind/erziehung-und-entwicklung/taschengeld.html/page/2...

Kommentar von MaryAnderson ,

Leider vergessen viele oftmals wie gut sie es haben.

Antwort
von Nordseefan, 89

Das ist durchaus nicht zu wenig. Im Gegenteil das liegt über dem was die Jungendämter empfehlen.

Sinn des Geldes ist nicht das man sich alles kaufen kann. sondern das man lernt Prioritäten zu setzen

Antwort
von Rockige, 31

Tja, kommt drauf an was du dir selbst kaufen musst von deinem Taschengeld.

Musst du deine kompletten Klamotten, Hygieneartikel, Schminke, Hobby, Schulmaterial  von deinem Taschengeld selbdt finanzieren?

Oder kannst du das Geld so ausgeben wie du selbst grad Lust hast?

Wenn du Kleidung, Hygieneartikel, Schulsachen davon komplett selbst finanzieren musst sind 45 Euro wirklich sehr knapp... In dem Fall kann man mit den Eltern zusammen eine Taschengelderhöhung vernünftig aushandeln - oder gemeinsam überlegen ob ein Schülerjob geeignet wäre für dich (Baysitten, Nachhilfe, Hilfe bei Nachbarn im Haushalt, Zeitungen austragen/ Prospekte verteilen, im Supermarkt/ Getränkemarkt aushelfen...).

Ich bekam mit 14 Jahren 5 DM pro Woche, das wären so rund 2 bis 3 Euro. Ich musste mir aber auch weder Kleidung noch Hygieneartikel, Schuhe oder Schulsachen selbst kaufen. Das finanzierten meine Eltern.

Allerdings hatte ich die Möglichkeit alle halbe Jahre/ bzw. mit jedem neuen Lebensjahr eine Taschengelderhöhung auszuhandeln.

Antwort
von Roofies, 30

Ich habe bis zum Beginn meiner Ausbildung seit meinem 13 Lebensjahr 20 Euro Taschengeld bekommen, hatte damit selten Probleme und wenn ich dann doch kein Geld mehr für Essen oder Kino hatte konnte ich immer noch meine Eltern fragen.

Kommt halt darauf an ob du Klamotten, Hygieneprodukte, etc. selber kaufen musst, dann denke ich nämlich das 50€ - 60€ eher angemessen wäre.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen! :)

Rufus~

Antwort
von Zoronia, 8

Ich bin auch 14 und krieg 50€, aber das ist eindeutig mehr als nötig. Ich geb selten mehr als 10-20 Euro davon aus :P Oft auch einfach nichts außer mal ein Fahrticket...

Der Rest wird dann gepart.

Obwohl wir wenig Geld haben ist mein Vater da sehr gutmütig. Manchmal fühl ich mich da schon mies, wenn ich ihn trotz der 50€ um Geld bitte, weil ich nur noch Scheine habe, und anschließend vergesse es zurückzugeben.

Und irgendwie bezahlt er mir auch alles. Also Kleidung und so.

Aber vielleicht liegt es daran, dass ich nicht viel brauche. Und irgendwie auch gar nicht möchte. Find ich irgendwie alles unnötig. (Vielleicht benutzt mein Vater da auch irgendeinen Psychotrick, um mich sparsam zu machen xD)

Naja, wenn dir 45€ nicht reichen musst du mal jobben gehen... Außer du musst dir davon wirklich alles selbst kaufen. Am besten redest du mit deinen Eltern und hörst dir ihren Standpunkt an.
(Meine Freunde bekommen im Durchschnitt so 20-40)

Antwort
von ThommyHilfiger, 58

Das ist recht anständig. Mit 15 wäre dann eine Erhöhung auf 50€ vielleicht angemessen. Der Monatsetat dient übrigens auch dazu, mit Geld umgehen zu lernen und für sich Prioritäten zu setzen.

Antwort
von Dahika, 19

Es kommt darauf an, was du mit dem Geld alles bezahlen musst. Wenn dazu die Handykarte gehört und mehr oder weniger alle Klamotten, also auch Schuhe und Wintermantel, ist es wenig.

Wenn es zum Verballern ist, ist es üppig.

Kommentar von KaeteK ,

Bekleidung kann man sich schenken lassen - Geburtstag, Weihnachten...

Antwort
von dieLuka, 29

45 ist doch Ordentlich.

Taschengeld ist ja grade deswegen beschrenkt weil es dem Kind erlauben soll zu lernen mit Geld auszukommen. Deswegen wird ja auch ein Betrag empfohlen der es dem Kind ermöglicht sich altersgerechte Wünche in einem überschaubaren Zeitraum zu Leisten.

Mit 45 kannst du dir doch das übliche kaufen und mit etwas sparen auch teureres. Ergo passts.

Was du machen kannst ist verhandeln. Eine erhöhung des Taschengeldes und im gegenzug übernmmst du mehr eigene Kosten. z.B. 70 € im Monat und dafür kaufst du dir deine Kleidung selbst.

Antwort
von Leisewolke, 69

wenn du 14 Jahre bist, kannst du dir zB durch Zeitung austragen etwas dazu verdienen , dann hast du mehr als 45 €.  Lies mal hier: http://www.t-online.de/eltern/erziehung/id_50129012/taschengeld-durchschnitt-tab...  da bist du mit deinen 45 € doch gut bedient

Antwort
von TechnikSpezi, 57

Dann scheinst du etwas zu viel von anderen gehört zu haben oder zu viel verwöhnt worden zu sein.

Ich habe erst seit ich 15 bin 50€ im Monat bekommen und das war schon sehr viel im Gegensatz zu vielen Freunden von mir. Vorher waren es auch "nur" 30€, also auch noch mit 15 Jahren!

Viele bekommen selbst jetzt in der Oberstufe nicht einmal 35€ Taschengeld.

Mehr Geld ist immer schön, aber du darfst es nicht übertreiben. Mit 45€ im Monat wäre ich sehr zufrieden, vor allem mit 14 Jahren!


Antwort
von FragenfeexD, 54

Ich habe bis zu meinem 16 Lebensjahr 30 Euro im Monat bekommen. Danach musste ich arbeiten gehen und mir mein Geld selber verdienen neben der Schule. Wenn du also mehr Geld willst geh arbeiten anstatt deinen Eltern auf der Tasche zu liegen. Du solltest froh sein das du so viel bekommst und dankbar sein das es dir so gut geht und deine Ansprüche mal ein bisschen runterschrauben kling nämlich als wärst du in dieser Hinsicht einfach nur total verwöhnt.
Falls du meinst das du keine Zeit hast neben der Schule zu arbeiten weil du ja aufs Gymnasium gehst... Bin ich auch und selbst in der Abiturphase war ich arbeiten. Man schafft es also ... Man muss nur wollen !

Kommentar von xXRaisXx ,

FragenfeexD bei mir GENAUSO ! ICH MUSS SELBST GELD VERDIENEN ! 

Antwort
von GravityZero, 72

45€ ist doch ok. Wenn dir das zu wenig ist dann arbeite in den Ferien oder trag Zeitungen aus.

Antwort
von sasukeuchia97, 47

Also ich hab in dem Alter 10 bekommen ^^ 

Ich bekomme jetzt 40 (bin 18) Dazu noch Essensgeld und Spritgeld. Ich arbeite halt nebenbei immer um mir Sachen zu kaufen oder so. Kannst mit 14 ja auch schon machen. Eltern sollten ja nicht alles Finanzieren, man muss halt manchmal Sparen oder sich etwas selbst verdienen. Klar mit 14 gibt es noch nicht soo viele Möglichkeiten. Aber sei froh über deine 45€ im Monat. 

45€ Sind fast schon zu viel meiner Meinung nach. 

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Schule, 23

Kommt auf die finanziellen Verhältnisse der Eltern an !

Bei einem Alg II Haushalt würde ich sagen, sind 45 € schon zuviel, was jeder Schüler auch einsehen muss.

Sind Deine Eltern jedoch gutverdienende Akademiker mit Penthouse-Wohnung ist das schon ein bischen knauserig.

Ich würde gute Schlulleistungen immer extra vergüten !

Antwort
von b0lYDoo, 38

Deine 45€ pro Monat sind für einen 14-Jährigen ganz sicher nicht zu wenig. In deinem Alter hab ich 5€ pro Woche bekommen...

Antwort
von michamama, 62

ich denke einen Betrag von ca. 50 € wäre angemessen.

Wenn Du bedenkst, dass man, wenn man allein lebt, so viel für 1 woche zum leben braucht und du ja Kost und Logie frei hast, oder?

Antwort
von sozialtusi, 44

Das ist mehr als Durchschnitt. Geh halt nebenbei was verdienen, wenn es Dir nicht reicht.

Antwort
von Nashota, 38

Meine Tochter bekam 10 Euro. Also freue dich über deine 45 Euros. Wenn es dir zu wenig ist, verdiene dir selbst was dazu.

Antwort
von UserDortmund, 11

45 ist doch gut. Musst du dir davon was kaufen oder hast du die Summe zur freien Verwendung?

Antwort
von evsm2, 7

Also ich habe bis zu meinen 16ten Lebensjahr nur 10 Euro im Monat bekommen. und Kleidung etc musste ich selbst besorgen, also ich finde du hast recht Spendable Eltern das sie dir 45 Euro im Monat geben

Du solltest auch Überlegen was du für die 45 Euro tust, hilfst du im Haushalt?

Wenn nein finde ich das du das lieber zu schätzen wissen solltest das deine Eltern dir überhaupt was geben. für deine Eltern wäre das Geld was sie dir geben 1 Arbeitstag.

Antwort
von xsh2804x, 71

Also ich bekomme pro Woche immer 10-20€

Antwort
von Louuu123, 63

Ich habe das selbe bekommen. Das ist angemessen für dein Alter. Wenn es dir nicht ausreicht musst du dir selbst was dazu verdienen.

Antwort
von Turnupppgurl, 59

Für was nutzt du denn dein Taschengeld? Kino und ab und zu mal 'n Smoothie in der Stadt? Dann finde ich, reichen die 45€ in dem Alter.
Wenn du dir allerdings Klamotten und so auch selber kaufen musst, ist das wirklich zu wenig.

Antwort
von Theoneofdeath, 24

I bekomme auch nur 20€ im Monat und komm sehr gut damit zurecht. 

Antwort
von FortschrittZT, 41

Typisch Gymi Arroganz.
Ich bekomme mit 15 20€ im Monat. Reicht mir da ich auch viel zwischendurch bekomme.

Antwort
von Shany, 42

Meine Tochter bald 20 hatte mit 14J auch 45E 

Sie jobbte nebenher wenn sie was mehr wollte

Antwort
von 716167, 52

Das Taschengeld ist angemessen.

Antwort
von wilees, 12

Empfohlenes Taschengeld für 14 - 15 Jahre -     25 - 30 Euro monatlich !

U.A. hier nachzulesen:

Taschengeld-Tabelle 2016: So viel Taschengeld ist angemessen

www.t-online.de › Eltern › Erziehung
Antwort
von Nemora5, 19

Das ist nicht zu wenig, geh arbeiten, wenn du unzufrieden bist, kleines Kind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community