Frage von Woelkchen1984, 17

Tarifdschungel, von 21 bis 225 MBit/sek. in Verbindung mit einem Samsung Galaxy S7 Edge, wieviel MBit/sek. braucht man wirklich?

Guten Abend Ich irre seit Tagen durchs Netz auf der Suche nach DEM Mobilfunktarif. Doch bin ich absolut Ahnungslos was die MBit/sek-Angabe betrifft. Von 21 bis 225 alles dabei. Derzeit habe ich eine Tarif von Vodafone im Auge, dieser wirbt mit 225 MBit/sek. Sind diese überhaupt notwendig, bzw. kann mein Gerät (Samsung Galaxy S7 Edge) diese überhaupt umsetzen?

Expertenantwort
von SYSCrashTV, Community-Experte für Samsung & Smartphone, 15

Rein theoretisch sind selbst 14,4MBit/s völlig in Ordnung. Anders als beim Internet für zuhause musst du ja hier nur ein Gerät mit Internet versorgen und keinen gesamten Haushalt mit ggf. mehreren Geräten aktiv online.

Wichtig ist meiner Meinung nach eine LTE-Option im Vertrag, da diese meist nicht so ausgelastet sind und somit eine bessere Geschwindigkeit liefern können, sowie oft eine Verfügbarkeit, wo 3G nicht mehr verfügbar ist.

Kommentar von Woelkchen1984 ,

Was bedeutet LTE-Option? OMG Ich merk mal wieder das ich mich überhaupt nicht auskenne. Steht LTE nicht für Highspeed surfen was mit dieser MBit/sek. -Angabe abgedeckt ist?

Kommentar von SYSCrashTV ,

LTE ist eine eigene Funktechnik. Es gibt GSM wo die Übertragungsstandards EDGE und GPRS zugehören. Das macht sich meist mit E oder G in der Statusleiste bemerkbar. Die Übertragungsrate ist allerdings sehr niedrig.

3G / H / H+ sind Techniken im UMTS-Netz, welches das meistgenutzte Netz ist.

Dann gibt es LTE / 4G. Vorteil ist die Erhöhte Reichweite und die bessere Datenübertragung. Die meisten Funkzellen mit UMTS können maximal 42MBit/s und LTE kann 50MBit/s zudem wurde die Übertragungstechnik optimiert.

Mit LTE-Option kannst du dann auch das LTE-Netz des Anbieters mitnutzen, was nicht selbstverständlich ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community