Frage von alcohol102, 369

TargoBank: Kann ich meine Überweisung zurückbuchen - Wurde auf der Plattform eBay - Kleinanzeigen betrogen?

Es geht um 300€ ... ich habe seit ein einhalb wochen keine Ware erhalten und der Verkäufer meldet sich nicht...

Ich hoffe dass die Bank da was machen kann - ich vertraue ihr ja schließlich mein Geld an... das Geld kann ja jetzt nicht einfach so weg sein. (Wurde an einen Empfänger, der ein Commerzbank konto hat überwiesen)

Eine Lastschrift kann man ja problemlos stornieren... also sollte man doch eine Überweisung die keine 2 wochen her ist auch problemlos stornieren können oder ?

Vielen dank für hilfe !

Antwort
von Targobank, Business Partner, 267

Hallo alcohol102, wir schließen

uns den meisten Vorrednern an. Rückbuchungen, wie bei Lastschriften, sind bei

Überweisungen, die schon 2 Wochen her sind, nicht möglich. Wir können die Bank

des Zahlungsempfängers kontaktieren und dort bitten, dass das Geld wieder

zurücküberwiesen wird. Da der Zahlungsempfänger dafür allerdings sein

Einverständnis geben muss, sind die Chancen dafür meist sehr gering. Dennoch

probieren wir es gern für Sie. Am besten schicken Sie uns eine E-Mail an

sogehtbankheute@targobank.de

mit

Ihrer Kunden- oder Kontonummer und den Daten der Überweisung. Wenn Sie

tatsächlich einen Betrug vermuten, sollten Sie sich zusätzlich rechtlich

beraten lassen und gegebenenfalls Anzeige erstatten. Viele Grüße von Ihrem

TARGOBANK Social Media Team

Expertenantwort
von Dommie1306, Community-Experte für Polizei, 176

Hallo,

ich versteh es einfach nicht. Jeder, aber auch wirklich JEDER warnt davor, in Ebay Kleinanzeigen was anderes zu machen, als in den hauseigenen AGBs steht, nämlich nur Bargeld gegen Ware bei Abholung. Für alles andere ist Ebay Kleinanzeigen nicht gedacht! In den Sicherheitshinweisen steht EXPLIZIT, dass man KEIN Geld überweisen soll...

Egal, zu deinem Problem:

Meines Wissens kann eine Lastschrift max. ~48 Stunden "aufgehalten" werden.

Jedoch kannst du Anzeige wegen Betruges (§263 StGB) bei der Polizei erstatten. Dieses Delikt bei uns in der Polizei Alltag, da es ein Massenphänomen ist. Wir können anhand der Überweisungsdaten den Kontoinhaber ausfindig machen. Aber das würde dir dann das Geld nicht zurückbringen, da die Polizei nur für das Strafverfahren zuständig sind. Um deine finanzielle Ansprüche durchzusetzen, brauchst du aber ein Zivilrechtsverfahren, wofür du einen Anwalt brauchst.

Solltest du betrogen werden, läuft das Ganze wie folgt ab: Du erstattest bei der Polizei Anzeige wegen Betrugs. Du gehst zu einem Zivilrechtsanwalt (musst du erstmal in Vorkasse übernehmen). Dieser stellt ein Akteneinsichtsgesuch bei der zuständigen Staatsanwaltschaft und bekommt somit die Daten des Betrügers. An diesen richtet er die Forderung bzgl. deinem Geld. Der Betrüger zahlt das von dir "erschlichene" Geld und die Anwaltskosten. Somit gehst du ohne finanziellen Schaden aus der Sache raus.

Viel Erfolg

Antwort
von imager761, 143


Ich hoffe dass die Bank da was machen kann - ich vertraue ihr ja schließlich mein Geld an...

Und beauftragst sie, davon 300 EUR auf ein Commerzbankkonto zu überweisen.


das Geld kann ja jetzt nicht einfach so weg sein.

Nein, es ist beim Empfänger. Bzw. einem Abzocker, der dieses Konto benutzte.

Diese Leichtsinnigkeit ist dein Schaden: Würdest du einer dunklen Gestalt am Bahnhof 300 EUR geben wenn er verspricht, gleich mit der Ware wiederzukommen? Warum ignoriert man dann die Warnhinweise bei ebay-KA und macht es online anders?

Natürlich ist der Abzocker nicht der Kontoinhaber. Entweder hat er das Commerzbankkonto gehackt und nutzt es für seine Betrügereien, bis der Geschädigte es merkt und sperren lässt, hat sich ein gefaktes online-.Konto für seine Masche zugelegt oder die Gutmütigkeit des echten Kontoinhabers ausgenutzt und die Überweisung längst abgegriffen.

Von dem Betrogenen siehst du die Kohle aber nicht wieder und den Betrüger ist nicht zu ermitteln.

Da kannst du Anzeigen stellen wie du willst, die 300 EUR sind weg. Das nennt man Lehrgeld - und solange es derart unbedarfte Nutzer gibt, stirbt diese Masche nicht aus.

Lass mich raten: Dir wurde eine nagelneues smartphone zum halben Listenpreis verkauft? Gier macht blöd :-(


Antwort
von Repwf, 119

NEIN, kann man nicht! 

Und die Bank kann nichts dafür das DU es überwiesen hast!

Deine einzige Hoffnung ist eine Anzeige und durch due Bankverbindung an die Adresse zu kommen!

Kommentar von latricolore ,

Falls es sich um die üblichen Betrüger bei ebay Kleinanzeigen handelt, schätze ich, dass das Konto längst nicht mehr existiert.

Kommentar von Repwf ,

Das kann natürlich sein, aber was hat der FS zu verlieren?

Vielleicht hat er ja auch "Glück" und es war ein dum mer Betrüger ;-) 

Die Hoffnung stirbt zuletzt 

Antwort
von chongzi, 119

"ich vertraue ihr ja schließlich mein Geld an... das Geld kann ja jetzt nicht einfach so weg sein."

Naja, das Geld ja nicht einfach weg, du hast es ja wem anders überwiesen. 

Die Bank kann ja nichts für deine Naivität und Leichtgläubigkeit, ... 

Lastschriften kann man zurückbuchen, Überweisungen in der Regel nicht. 

Du kannst höchstens deine Bank kontaktieren und höflich fragen, ... vielleicht hast du ja Glück. 

Ebay Kleinanzeigen hat nur bedingt etwas mit Ebay und deren System zu tun. Ware gege  Bargeld, ... wird oft genug erwähnt.

Drück dir die Daumen, dass du dein Geld oder die Ware bekommst. Sonst Bleibt halt nur eine Anzeige gegen Unbekannt und im Zweifel ist das Geld weg.

Nimm das nächste Mal PayPal, da hast du den Käuferschutz.

Antwort
von Lupulus, 86

Nein, eine Überweisung kannst du nicht zurück holen (lassen).

ich vertraue ihr ja schließlich mein Geld an

Und hast eine Überweisung beauftragt, die ausgeführt wurde.

das Geld kann ja jetzt nicht einfach so weg sein

Doch, das Geld ist erstmal weg. Du hast es weg gegeben.

Vielleicht kann die Polizei dir den Namen besorgen, dann kannst du versuchen, die Kohle auf zivilrechtlichem Weg zurück zu bekommen.

Antwort
von HeisserPeter, 92

Hey du,

auf jeden Fall musst du umgehend die deine TargoBank kontaktieren und ihr das mitteilen. Wenn das aber wirklich schon 2 Wochen her ist, wird das Geld ganz klar schon bei ihm angekommen sein und die Bank kann da nichts mehr machen, schade :/  Die Bank hat damit nichts mehr zu tun. Man kann die Rückholung beantragen... kostet aber 10-15€, manchmal sogar mehr. Es kommt drauf an, ob sich das lohnt.
Wenn es sich um einen großen Betrag handelt, ganz klar Anzeige erstatten, was du aber auch schon bei einem Kleinbetrag tun könntest. Frage ist immer, ob es sich lohnt.
Jetzt nochmal Schritt für Schritt, was du nun tun musst:

1. Bank informieren - anfragen, ob die Überweisung noch gestoppt werden kann

2. Rückholung beantragen - bei der Bank

3. Anzeige erstatten wegen Betrugs

Und da lese ich gerade, dass es bei dir um 300€ geht. Also zeig die Sache auf jeden Fall an.

Würde mich über eine Markierung als hilfreichste Antwort sehr freuen!

Schönen Abend noch!
Der heiße Peter :P 

Kommentar von latricolore ,

1. Bank informieren - anfragen, ob die Überweisung noch gestoppt werden kann

Nach 2 Wochen??
Geht nicht.

Kommentar von HeisserPeter ,

Das wird leider so sein. Man sollte diesen kurzen mühelosen Anruf aber nicht unversucht lassen. Ich wollte damit aber auch für andere, die diesen Beitrag eventuell später sehen, einen kurzen Leitfaden geben.
Gruß Peter

Kommentar von imager761 ,

Unsinn. Ein Überweisungsauftrag ist mit Bearbeitung weisungsgemäß ausgeführt und kann von keiner der beteiligten Banken zurückgebucht werden.

Kommentar von Margita1881 ,

Würde mich über eine Markierung als hilfreichste Antwort sehr freuen!

die Antwort war aber nicht hilfreich, da falsche Informationen: z.B. Überweisungen können nicht zurückgeholt werden

Antwort
von latricolore, 72

Nein, Überweisungen kann man nicht zurückbuchen lassen - nicht nach solch einem langen Zeitraum.
Das geht höchstens von abends auf den nächsten Morgen, wenn eben noch nicht abgebucht wurde.

Kleinanzeigen??
Sorry, aber das hast du dir selbst eingebrockt, indem du wissentlich gegen das Prinzip Abholung und Barzahlung vor Ort verstoßen hast .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community