Frage von Dimata, 97

Tante lebt mit 2 Kindern in Norwegen und ist verstorben. Nun die Kinder nach Deutschland bringen. Geht das ohne Probleme?

Meine Tante ist verstorben und die Kinder sind nun in Norwegen. Sie war alleinerziehend und hat dort keine Verwandschaft. Kann man die Kinder ohne Probleme nach Deutschland holen ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von trumm, 24

die norwegische , hat das Jugendamt dort übernommen soweit ich weiß weil keine Verwandschaft mehr dort vorhanden ist.

Wenn das Jugendamt z.Zt. die Vormundschaft uebernommen hat, bedeutet das noch lange nicht, dass die Kinder die norwegische Staatsangehoerigkeit haben.

Haben sie sie aber tatsaechlich, wird es nicht einfach werden, die Kinder aus ihrem vertrauten Umfeld herauszureissen. Dagegen hat naemlich der norwegische Staat etwas. Schliesslich handelt es sich dann um norwegische Staatsbuerger. War der Vater Norweger, kannst du von ausgehen, dass da noch massenweise Verwandtschaft vorhanden ist. Aber die Kinder muessen ja nicht unbedingt zu Verwandten, eine gute Pflegefamilie in gewohnter Umgebung ist sicher auch nicht schlecht.

Ein realer Fall: Mutter wurde vom Vater (beide Deutsche) umgebracht, Vater ist nun fuer sehr viele Jahre im Gefaengnis. Tatsaechlich keinerlei Verwandtschaft in N vorhanden. Die deutschen Verwandten haben sich um die Kinder bemueht, es wurde geraten, die Kinder in N in ihrer gewohnten Umgebung zu lassen - und sie blieben.

Kommentar von Dimata ,

Massenhaft Verwandschaft haben die dort nicht , die Kinder sind jeweils 6 und 8 Jahre alt. Soweit uns bekannt gar keine Verwandschaft.

Wir schauen mal wie wir das geregelt bekommen. Weil warum Pflegefamilie wenn die Kinder noch echte Familie haben.

Kommentar von trumm ,

Weil warum Pflegefamilie wenn die Kinder noch echte Familie haben.

In Norwegen ist es ein wenig anders, was man unter "Verwandtschaft" und "echter Familie" versteht, naemlich nicht nur Geschwister und Oma / Opa......

Auch die, wie du euch nennst,  "echte" Familie waere nichts anderes als eine Pflegefamilie" die die Kinder nicht oder kaum kennt - und dann auch noch in einem Land, das man kaum kennnt.

Das norwegische Jugendamt hat weltweit den Ruf, ganz schoen zaeh zu sein. Trotz allem: viel Erfolg - obwohl ich vom Erfolg eures Begehrens nicht ueberzeugt bin. "Ohne Probleme", so wie du es in deiner Frage formuliert hast, werden norwegische Kinder jedenfalls nicht abgegeben.

Antwort
von Goodnight, 33

Ja Familienzusammenführung ist relativ unkompliziert möglich. Ich würde das gleich durch einen Familienanwalt regeln lassen. Vorausgesetzt die Kinder wollen nach Deutschland kommen.

Kommentar von haufenzeugs ,

vorsicht, wo ist der vater? ist er norweger? wo sind die väterlichen großeltern. alleinerziehend heißt nicht, dass es keine väterliche seite gibt. welche staatsbürgerschaft haben die kinder?

Kommentar von Dimata ,

norwegische Staatbürgerschafft, es gibt keine weitere Familie in Norwegen der Vater ist verstorben und war einzelkind und die Eltern sind auch nicht mehr unter den lebenden

Antwort
von haufenzeugs, 22

sie mag in norwegen alleinerziehend gewesen sein, aber die kinder haben einen vater. wo lebt der denn? der vater hat ebenfalls verwandschaft. wenn er norweger ist, wird es also unter umständen genügend familie geben für die kiner, bevor diese zu fremden ins ausland gebracht werden.

Antwort
von highlandtiger, 65

Mit dem nötigen Papierkram sollte das ohne Probleme gehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community