Frage von Missglueckt666, 55

Tante behandelt meine Cousine absolut mies Und sagt ihr das sie fett ist?

Hallo zusammen. Ich habe eine kleine Cousine, sie ist Acht Jahre alt. Ihre Mutter schreit sie wegen jedem Mist an und schlägt Sie wahrscheinlich auch manchmal. Sie manipuliert ihre Meinung so sehr, dass sie praktisch kein eigenes Gewissen hat. Sie erzählt ihr sie sei übergewichtig und das der Arzt das angeblich auch gesagt hat. Die ist eigentlich eher Untergewichtig. Wenn sie bei uns ist traut sie sich nicht ein kleines Stück Schokolade zu essen, weil sie Angst hat das ihre Mutter es erfährt oder sie zu nimmt. Sie gibt sie jeden morgen um 5 Uhr bei den Nachbarn ab, die sie auch zur Schule bringen, wo sie bis 16 Uhr bleiben muss, das auch in den Ferien obwohl es eigentlich nicht unbedingt sein muss. Wenn das Kind dann zu hause ist, wird es vor das Tablet oder vorm fernsehen gesetzt, Boss sie dann letztendlich schlafen muss.

Was kann ich tun? Soll ich das Jugendamt informieren? Reden geht nicht, ich habe es versucht aber die halten es für absolut richtig was die machen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von autmsen, 8

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

Bitte nutze zunächst diese Seite. 

Ob es Dir möglich ist mal mit den Nachbarn bei denen Deine Cousine abgeladen wird ins Gespräch zu kommen kannst nur Du beurteilen. 

Mich persönlich verwundert dass diese nicht aktiv werden und das Jugendamt einschalten. Denn sie sind ja in der Lage das Kind zu wiegen, es angemessen in der Zeit zu ernähren und so fort. Du kannst dann den hütenden Nachbarn sagen dass Handyaufnahmen des schädlichen Verhaltens der Mutter als Beweis heute anerkannt werden. 

Ich bin sehr froh dass eine neue Generation heran wächst die nach Hilfe fragt. Wie es scheint kommt auch bei Dir die Erwachsene Umwelt des Kindes nicht auf diese Idee. 

Sicherlich wird die Mutter Hilfe benötigen im Umgang mit ihrem Kind. Es wird ihr leichter fallen solche Hilfe annehmen zu können wenn sie darin bestärkt wird ein Recht darauf zu haben. Denn Kinder erziehen zu können ist nicht angeboren. Es muss erlernt werden. Nicht nur bei uns Menschen. 

Es ist also sehr zielführend für Dein sehr begrüßenswertes Vorhaben von Schuld in diesem Zusammenhang möglichst sehr weiten Abstand zu nehmen. 

Bitte bedenke: Deutsche Jugendämter sind in der Regel unterfinanziert. Sie leiden also an Personalmangel. Je besser vorbereitet Du Dich an diese Stelle wendest je besser kann geholfen werden. Zur Vorbereitung und Begleitung ist die von mir einkopierte Seite sehr hilfreich. 

Antwort
von silberwind58, 27

Armes Kind! Ja mach was,aber ich kann nicht sagen,ob das ein Fall für das Jugendamt ist.Vielleicht kannst Du Dich aber mal informieren.Hast Du regelmässig Kontakt zu Deiner Cousine? Hoffe Du kannst Sie ein bisschen trösten und aufheitern.

Antwort
von HobbyPianistin, 11

Ja du kannst mit dem Jugendamt Kontakt aufnehmen. Je nachdem wie alt du bist, solltest du das vielleicht am besten mit deinen Eltern gemeinsam machen.

Auch psychische Gewalt (Demütigung, erhebliches unter-Druck-setzen, etc.) ist eine Form von Gewalt und das sieht auch das Jugendamt so. Insbesondere wenn diese sogar schon Ansätze einer körperlichen Gefährdung (wenn sie tatsächlich untergewichtig ist) nach sich zieht. Das Jugendamt wird mit den Eltern - oder in diesem Fall vielleicht eher erstmal nur mit deiner Cousine Kontakt aufnehmen und mit ihr sprechen (z.B. in der Schule).

Die Sache mit dem Tv und Tablet solltest du weniger betonen, als die obere Sache - gut du kannst es erzählen um deutlich zu machen, dass deiner Tante, deinem Eindruck nach, nicht so viel an ihrer Tochter liegt, aber besonders relevant für das Jugendamt sind diese Punkte nicht: Es ist keine Kindeswohlgefährdung wenn Kinder fast den ganzen Tag vor der Klotze verbringen (oder in dem Fall  den Abend). Natürlich ist es nicht schön und bedeutet: "keine Förderung" (wobei das ja durchaus auch von den Kinder-Sendungen abhängt ;) ) aber "keine Förderung" ist noch lange keine "Gefährdung". Einen gewissen Spielraum in der Kindererziehung oder der Beschäftigung der Kinder haben nunmal alle Eltern in unserer Gesellschaft - und da gibt es viele unterschiedliche Idealvorstellungen ;).

Wenn es euch, aus welchen Gründen auch immer (weil es Familie ist etc.) zu heikel ist, euch gleich an das Jugendamt zu wenden, könnt ihr auch erstmal mit einer Familienberatungsstelle Kontakt aufnehmen - und denn Fall z.B: dort auch anonym vortragen bzw. euch anonym beraten lassen ;).

Antwort
von Anika200000, 30

Ja, am besten wäre es wirklich das Jugendamt einzuschalten.. Das klingt wirklich nicht so, als wäre das gut fürs Kind. LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community