Frage von Kaffeemann88, 53

Tanne einpflanzen?

Hallo. Ich kenne mich mit Garten überhaupt nicht aus. Wir haben so einen Gemeinschaftsgarten der eig nur aus einer normalen Wiese besteht. Zusätzlich habe ich auf der Terrasse ein eigenes Beet womit ich laut Vermieter auch machen kann was ich will.

Ich sah eben ein ANgebot. Da kann man sich Weihnachtstannen liefern lassen.

Was wäre wenn ich so einen Baum einpflanzen würde in mein Beet. Kann man das einfach so machen oder wäre das höherer AUfwand ? Wie gehe ich das an ?

Welche Tannenhöhe wäre empfehlenswert ? Ich kann die Größe im Netz bestimmen zwischen 125 und 175 cm. Ich habe die Wahl zwischen Blaufichte und Nordmanntanne. Welche eignet sich besser wenn sie das ganze Jahr im Garten stehen soll ?

Antwort
von LiselotteHerz, 32

Dazu habe ich folgendes zu sagen: Tannen sorgen für sauren Boden, Eure Wiese würde innerhalb der nächsten Jahre kein schöner Anblick mehr sein.

Wenn man eine Tanne haben möchte, muss man in einer Großgärtnerei eine ganz kleine Tanne mit Wurzelballen kaufen. Sowie die etwas größer sind, haben die Wurzeln von einem Ausmaß, das kannst Du Dir gar nicht vorstellen. Ich habe mit meinem Mann mal eine ausgegraben, war sehr, sehr mühsam.

Diese ganzen Weihnachtsbäume sind geschlagen, haben also keine Wurzeln mehr und sind zum Einpflanzen nicht geeignet.

lg Lilo

Blaufichten stechen übrigens ganz fürchterlich und Nordmanntannen riechen nach nichts.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Mein Mann arbeitet heute zuhause, ich habe ihm mal von dem Plan mit dem Ausgraben erzählt. "Erinnere mich bloß nicht daran, sah aus, als wäre eine 20 kg Bombe eingeschlagen" waren seine Worte. Das kann sich kein Mensch vorstellen, wie lang diese Wurzeln nach ein paar Jahren sind.

Was Du aber machen kannst, ist Dir eine ganz kleine Tanne mit Wurzelballen kaufen, das muss extra dabei stehen und die in einem sehr großen Kübel einpflanzen. Für 1-2 Jahre geht das, dann muss sie umgesetzt werden. Frag vorher die anderen Mieter, ob sie das in Eurem Gemeinschaftsgarten haben wollen. Könntet ja dann eine hübsche Außenbeleuchtung anbringen.

Antwort
von BarbaraAndree, 24

Ich kann dir nur empfehlen, dich in einer Gärtnerei beraten zu lassen. Der Fachmann kann dir je nach Größe deiner Terrasse empfehlen, was du dort am besten pflanzen kannst. Er hat sicher auch Tannen vor Ort und empfiehlt dir dann die entsprechende Größe.

Antwort
von berlina76, 30

Nein. In einen Gemeinschaftsgarten oder Mietgarten darfst du keine bleibenen Pflanzen(Bäume) setzen, die höher als 1,50m werden. 

Kommentar von Kaffeemann88 ,

Und wenn ich sage, ich fälle den Baum wenn ich mal ausziehe ?

Kommentar von berlina76 ,

Geht nicht, um einen Baum ab einer bestimmten Stammstärke zu Fällen benötigt man  eventuell eine Genehmigung vom Amt. 

Für welche Bäume und welche Stammstärke ist in der Gemeindeordnung hinterlegt. 

Es kann also sein, das das Amt die Genehmigung nicht erteilt und du und der Vermieter dann dastehen und nichts machen können. Da  hast du einen Vermieter mit Schadensersatzklage am Hals. 

Desweiteren gibt es häufig Probleme bei der Beseitigung der Wurzeln

Deswegen niemals Bäume ohne Genemigung des Vermieters Pflanzen, dann ist das sein Problem.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Desweiteren gibt es häufig Probleme bei der Beseitigung der Wurzeln

Oh ja, der Rasen ist dann durch, wenn man die wieder ausgraben muss.

Antwort
von oki11, 15

Ich würde Dir abraten eine Tanne zu pflanzen und schon garnicht in einem Gemeinschaftsgarten.

Dies hat mehrere Gründe.

Die Blaufichte ist ein Flachwurzler und "wühlt sich mit den Wurzeln durch den Rasen.

Rings rum wirst Du wenn überhaupt nur noch Schattenrasen säen können.

Du musst auch bedenken,dass wenn die Tanne nadelt, Deine Nachbarn sicher nicht begeistert sein werden - zumal die Tanne ja auch recht hoch wird.

Bei der Nordmanntanne ist es genau umgekehrt, diese bildet extrem feste und tief sitzende Wurzeln, die wie Pfähle in den Boden getrieben sind und auch je nach Wuchs, den Rasen sehr unschön gestalten können.

Soll bedeuten, die seitlichen Wurzeln können auch zum Teil über der Erde liegen .

Solltest Du diese Tannen beim Auszug entfernen wollen, ist der Aufwand recht hoch und auch nicht gerade günstig und Du hinterlässt einen Krater im Garten!

Antwort
von luckytess, 7

Schau mal hier /www.gutefrage.net/frage/tanne-an-der-terrasse-anpflanzen?foundIn=list-answers-by...

da kannst du dir deine Meinung bilden zusammen mit den bereits erteilten Antworten auf deine Frage.

Mein Rat wäre, einen großen (sehr großen) Topf zu kaufen und darin eine Tanne / Fichte aus der Baumschule einzupflanzen. Für ein paar Jahre hast du dann einen schönen Baum, der ohne größeren Aufwand wieder entfernt werden kann. Empfehle dir einen rollbaren Untersatz, damit man den Standplatz des Topfes auch verändern kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten