Tamron AF 70-300mm 4-5.6 Di SP VC USD oder canon 70-200 f/4 ohne is?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Einziger Vorteil vom Tamron wäre der Bildstabi. In Sachen Verarbeitung, Autofokus und Bildschärfe ist das Canon besser.

Die 100mm mehr vom Tamron sind vernachlässigbar, da die Schärfe ab 200mm stark abnimmt - eine entsprechend vergrößerte Aufnahme mit dem Canon dürfte schärfer sein.

http://www.the-digital-picture.com/Reviews/ISO-12233-Sample-Crops.aspx?Lens=104&Camera=453&Sample=0&FLI=4&API=0&LensComp=757&CameraComp=453&SampleComp=0&FLIComp=4&APIComp=1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo lovelumina,

grundsätzlich ist das Tamron 70-300 f/4-5,6 VC USD ein Telezoom-Objektiv, das ich Dir aus eigener Erfahrung empfehlen kann. Damit habe ich schon tolle Bilder gemacht, auch bei maximaler Brennweite aus der freien Hand. Der Bildstabilisator (bei Tamron „Vibration Compensation“ = VC genannt) bringt da sehr viel. Der relativ geringe Aufpreis gegenüber der Version ohne VC lohnt sich also auf jeden Fall. Auch insgesamt ist das Objektiv sehr preiswert. Man muss nur mit der Einschränkung leben, dass es aufgrund der nicht so tollen Lichtstärke praktisch nur bei guten Lichtverhältnissen einsetzbar ist. Für Konzerte eignet es sich m. E. nicht. Und auch aufgrund der Brennweite - vor allem an einer APS-C-Kamera -  würde ich es in Innenräumen eher nicht einsetzen. Da würde ich persönlich lieber näher rangehen und mit einem möglichst lichtstarken Weitwinkel- bis leichten Teleobjektiv fotografieren.

Und noch eine weitere frage zum tamron: Bis zu welcher Brennweite hat man f 4 bzw. ab wann hat man f5.6?

f/4 bis ca. 85, f/4.2 bis ca. 120, f/4.5 bis ca. 140, f/4.8 bis ca. 160, f/5 bis ca. 180, f/5.3 bis ca. 230, darüber f/5.6.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

von diesen dunkelkammern á la 70-300 würde ich persönlich abstand nehmen, aber das musst du selbst wissen. man sagt eigentlich immer 1/3 für die kamera, 2/3 für das objektiv investieren. was von einem 99€ billigzoom zu halten ist, kannst du dir also denken. jede kompaktknipse mit höherer lichtstärke (f2.8 ist heute bei denen standard) wird mit den bildern vermutlich für normalsterbliche mithalten können. das wäre eigentlich so, als tankst du einem porsche bleifrei und fährst mit reifen, die nur bis 120km/h zugelassen sind - macht keinen sinn.

ich würde zum canon 70:200/f4 L greifen. bekommst du halbwegs "günstig" und das hat sehr gute abbildungsleistung, durchweg blende 4, selbst bei 200mm. ich bin eigentlich nikonianer, aber das glas kann man kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lovelumina
02.11.2015, 19:03

Ohhh. Mein fehler. Es geht um das hier von tamron für knapp 300 € 

Tamron AF 70-300mm 4-5.6 Di SP VC USD

0
Kommentar von judgehotfudge
05.11.2015, 06:25
jede kompaktknipse mit höherer lichtstärke (f2.8 ist heute bei denen standard) wird mit den bildern vermutlich für normalsterbliche mithalten können.

Man beachte hierbei aber den Zusammenhang zwischen Sensorgröße und Lichtstärke! Die f/2.8 sind bei den Kompaktknipsen meist nur aufgedruckt und in der Praxis eher f/5.6 oder sogar noch weniger.

0