Frage von AnnaLena1709, 61

Tagträumer und Abwesenheit. Was tun?

Hallo ich(17) fühle mich oft so als wäre ich vollkommen abwesend und ich träume viel Tag. Mein Mitmenschen sagen oft zu mir das ich nicht bei der Sache bin und ich vollkommen abwesend wirke. Teilweise fühle ich mich als würde ich zwischen Schlaf und Wachzustand feststecken. Ich versuche zwar oft Einfluss darauf zunehmen was mir jedoch nicht gelingen möchte. Zudem habe ich eine chronische Müdigkeit und habe viele Albträume. Manchmal bemerke ich viel zu spät was um mich herum passiert wie z.B.dass die Ampel seit Sekunden grün ist und bleibe deshalb wie angewurzelt stehen. (Diese "Symptome" habe ich schon seit ich ein Kleinkind bin.) Weiss jemand was man dagegen tun kann? Kennt ihr das auch? Wisst ihr was das sein könnte? Vielen Dank LG Anna

Antwort
von AlphaAlpaka, 37

Bleib ruhig es kann nervig sein ist aber nicht schlimm. Versuche die Zeiten deine Abwesenheit zu kontrollieren und z.B. abends auf dem Sofa in diesen Zustand fallen

Antwort
von anna0400, 28

Hallo AnnaLena1709
Wie auch schon ein anderer gesagt hat könnte dies auf einen Eisenmangel zurück führen
Ich habe dieses Problem auch und habe auch eisenmangel

Kommentar von AnnaLena1709 ,

Denke eher nicht das es ein Eisenmangel ist habe nämich bei meinem letzten Bluttest einen Eisenüberschuss gehabt. Ich denke auch nciht das ich zu wenig Obst und Gemüse esse, da ich mich Vegan ernähre. Trotzdem Danke.

Antwort
von zahlenguide, 37

chronische Müdigkeit kann auf eisenmangel zurück zu führen sein... dann hat man meistens zu wenig Sauerstoff im blut - iss einfach ein paar tage lang rote beete - sollte dann weg gehen

mind. 50 Prozent deiner Ernährung sollten übrigens aus früchten, Gemüse, Obst, nüssen bestehen

worüber denkst du denn nach?

Kommentar von AnnaLena1709 ,

Über solche Sachen wie den Sinn des Lebens, ob wir eine Seele haben, ob es auser unserem Universum noch etwas gibt, ob es das Schicksal gibt, ob man telepathische Fähigkeiten haben kann, ob man gut sein kann, ob das unser einziges Leben ist.....

Kommentar von zahlenguide ,

dann mach doch mit dir einen persönlichen deal: schreibe darüber jeden tag - so dass vielleicht sogar bücher oder Kurzgeschichten daraus werden - wenn das klappt möchte ich aber namentlich erwähnt werden, dass ich dich zur großen Schriftstellerin gemacht habe =D

den rest des tages dagegen machst du sinnvolle dinge und überlegst seltener über solche Sachen - am Schreibtisch darfst du so viel darüber nachdenken wie du willst - so sollte dein Gehirn mit der zeit lernen, dass nicht überall es gewünscht ist zu träumen

Kommentar von AnnaLena1709 ,

Ja sowas sollte ich mal ausprobieren. Schreibe schon seit 3 Jahren Poetrys und Kurzgeschichten:) Und falls ich jemals welche veröffentliche worst du namentlich erwähnt:)

Antwort
von XxHeartxX, 28

Hallo :)

Du hast vielleicht ADHS/ADS... Lass dich mal von einem Arzt oder Spezialisten untersuchen.

Kommentar von Seanna ,

Hobbydiagnostiker bei der Arbeit....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten