Frage von girlthatloveto, 62

Tagsüber immer müde?

Hallo , ich bin 15 und schlafe in der Regel von 22 bis 6 Uhr in der Woche , also mit 8 Stunden doch eigentlich genug... nun bin ich jeden tag müde und erschöpft. Wenn ich in der schule sitze kommt es häufiger vor dass ich fast einschlafe oder auch diesen Sekundenschlaf habe. Jedenfalls frag ich mich wie das kommt ,ich hatte vor ca 2 Jahren mal ne Phase da hab ich bis 2 Uhr gelesen und war um 5 schon hellwach und hab den tag perfekt durchgestanden. Sollte ich zum Arzt gehen? Ich hab immer das Gefühl dass mein Arzt sich keine zeit nehmen will.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Silo123, 24

Wie lange hast Du das schon? Gibt es auch Zeiten, in  denen Du munter bist?

Passiert es Dir manchmal, daß Dir in bestimmten Situationen die Beine wegknicken oder wie Pudding werden?

Ist es die schon mal passiert, daß Du Dich nach dem Aufwachen nicht bewegen konntest,du dann eventuell sogar Halluzinationen hattest?

Falls Du mal mit anderen in einem Zimmer geschlafen hast, ist den Leuten irgendwas an Deinem Schlaf aufgefallen?

Kommentar von girlthatloveto ,

ca zwei ,drei Monate es gibt Zeiten dass ich munter bin aber selten , zu dem ganzen Rest ja aber Nein ich schlafe immer allein...

Kommentar von Silo123 ,

Kannst Du mir mal eine Situation schildern,wo Dir die Beine wegknicken oder wie Pudding werden?

Kommentar von girlthatloveto ,

wenn ich sport Gemacht habe , oder nach dem schlafen , wenn ich ein paar Meter durchs Zimmer geh hab ich manchmal das Gefühl um michrum dreht , wackelt alles und dann fühlen sich die Beine an wie Gummi . ich versuche dann meistens mich hinzusetzen, trinken und abwarten.

Kommentar von Silo123 ,

Als erstes solltest Du mal Deinen Blutdruck messen lassen, desweiteren, nach Deinem Namen vermute ich mal, daß Du weiblich bist, die Eisen und Ferritinwerte bestimmen lassen.

Kommentar von girlthatloveto ,

hat das was mit zu dünnem/dicken Blut zutun?

Kommentar von Silo123 ,

Zu dickes, zu dünnes Blut würde ich da mal nicht sagen, wobei mir der Ausdruck auch nicht so gefällt. Ich vermute mal, daß Deine Hämatokritwerte (damit wird der Anteil fester Blutbestandteile festgestell) immer im Bereich der Norm sein dürften

Aber gerade in Deinem Alter leiden Jugendliche oft unter zu niedrigem Blutdruck und der wird bei Flüssigkeitsverlust noch schlimmer (o.k. der Hämatokrit steigt dann auch, aber wohl nicht in unpsyiologische Bereiche).

Und wenn der Blutdruck zu niedrig ist, wird das Gehirn zuwenig mit Sauerstoff versorgt und es kann zu Müdigkeit und Schwindel kommen.

Verstärkt kann das Ganze noch durch einen Eisenmangel werden ( kommt besonders bei jungen Frauen in Deinem Alter vor, wird durch die Periode verstärkt), so daß die Hämoglobinwerte in den unteren Bereich rutschen (Hämoglobin sollte man auch malbestimmen)- Sauerstoffunterversorgung und Müdigkeit.

Das wäre einfach die häufigste, zu Deinem Beschwerdebild passende Ursache, die auch einfach zu diagnostisieren ist.

Ob es das dann wirklich ist: lasse Dich untersuchen!

Kommentar von girlthatloveto ,

Danke , ich geh heute wohl mal zum Arzt , wegen dem Blut , meine Geschwister und Mutter haben ein hohes drombose Risiko oderso , weshalb ich sowieso alle 2 Jahre so ein Blutbild machen lassen muss. (wegen Antibabypille )

Antwort
von wiki01, 25

Das hat mit Sicherheit einen gesundheitlichen Grund, weshalb du damit zum Arzt gehen solltest. Das kann ernste Ursachen haben. Wenn du das Gefühl hast, dass dein jetziger Arzt sich keine Zeit für dich nimmt, dann geh zu einem anderen oder ins Krankenhaus zur Abklärung.

Antwort
von HerooOfYourDay, 38

Geh zum Arzt. Vielleicht fehlen dir bestimmte Vitamine. Lass ein Blutbild (Vitaminstatus) machen.

Kommentar von girlthatloveto ,

Ich hab einen folsäure Mangel , weißt du ob es da einen Zusammenhang gibt?

Kommentar von HerooOfYourDay ,

Fohlsäuremangel: "Die Patienten erscheinen blass. Äußerlich sichtbar sind ferner Veränderungen der Zunge (Glossitis). Folsäuremangel und Blutarmut gehen mit allgemeinen Leistungseinbußen wie Erschöpfung, Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten einher.
In schweren Fällen verursacht der Folsäuremangel Herzrhythmusstörungen und Atemnot. "

Quelle: http://www.meine-gesundheit.de/folsaeuremangel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community