Frage von deutscherenee99, 47

Tagescreme fördert faltenbildung?

Ich benutze so 2-5 mal am tag normale tagescreme im Gesicht. ich hab gehört dass das die faltenbildung verlangsamt.. meine mutter sagt dass sich die haut nachts ausruhen muss. Was ist nun korrekt?

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Beauty, 22

Falten kommen zu 90% durch die UV-A-Strahlung im Tageslicht.

Wenn du also eine Creme ohne Lichtschutz nimmst, förderst du die Faltenbildung - wenn du aber eine Creme mit Lichtschutz nimmst, hemmst du die Faltenbildung. Du sollten niemals ohne mindestens LSF 15 (besser mehr) das Haus verlassen. Egal ob Sommer oder Winter.

Ob du nachts eine Creme brauchst, hängt davon ab, wie trocken deine Haut ist. Fettige Haut macht ihre eigene "Creme", aber trockene Haut eben nicht - die braucht eine Nachtcreme.

Kommentar von deutscherenee99 ,

kennst du eine günstige..? weil sonnenmilch ist mir zu schmierig

Kommentar von Pangaea ,

Ich kenne viele, aber sag mir noch deinen Hauttyp.

Antwort
von TorDerSchatten, 30

ich benutze stets eine Nachtcreme und habe extrem wenig Falten.

Das ist aber überwiegend folgenden Faktoren geschuldet:

  • nicht rauchen
  • Sonne meiden und immer LSF im Gesicht tragen
  • abends immer abschminken
  • gute Gene

Cremes "tun" nichts gegen Falten. Die kriegt man so oder so... ab einem gewissen Alter lässt sich das nicht aufhalten.

Kommentar von Pangaea ,

Durch guten Lichtschutz lässt es sich aufhalten - vorausgesetzt man benutzt ihn wirklich jeden Tag.

Antwort
von rockylady, 27

deine Mutter hat recht ..über Nacht braucht man sich nicht eincremen, da sich die Haut im Schlaf regeneriert. 1x am Morgen eincremen reicht völlig aus.

Kommentar von Pangaea ,

Trockene Haut braucht auch nachts eine Creme, sonst spannt sie und schuppt womöglich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community