Frage von fischfan, 29

(Tage-) lang andauernde stechende Magenschmerzen, einzige wirkliche Besserung nur durch erzwungenem Erbrechen?

Hallo liebe Community!

Wie die Frage vermuten lässt, leide ich hin und wieder unter wirklich schmerzhaften Magenschmerzen.

Von Ärzten habe ich eine ganze Palette an Schmerzmittel, Säureblocker, Magenbitter, Anis, Minze, Kümmel, Magensaft resistendes, Essig oder zitronenwasser trinken,... verschrieben bekommen. Ich leide an keinen chronischen Krankheiten oder habe Lebensmittel Unverträglichkeiten oder Laktose, Fruktose....

Magengeschwür und Reflux wurden auch ausgeschlossen.

Meine Ärzte halten mich mit meinen 20 Jahren für einen Hypochonder. Folglich werde ich einfach nicht ernst genommen.

Ich habe wirklich heftige schmerzen, welche tagelang anhalten können, welche nach dem Essen für einen Moment besser werden und dann nur umso schlimmer wieder kommen.

Die einzige Möglichkeit welche ich gefunden habe ist wenn ich mich dazu zwinge zu brechen (ohne das ich von einem Übelkeitsgefühl Gefühl geplagt werde). Dabei ist es weniger entscheidend das ich Mageninhalt durch den Kopf gehen lasse, sondern anscheinend reicht die Muskel Bewegungen und Krampfung, das es besser wird.

Das einzige positive ist, das ich das "Glück" habe, das ich das relativ selten habe 4-5 mal im Jahr. Ich kann mir nicht erklären was es ist oder was die Ursache sein könnte.

Leidet jemand von euch auch darunter?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community