Frage von ballooou, 42

Werden in der Tafel Migranten bevorzugt?

Hallo, ich habe heute einer bekannten geholfen und da sie eine echt arme ist, Witwe, 2 Kinder und einer hat Suizid begannen, der andere ist irgendwo weg. Sie lebt von Harz4 ist sehr krank, man sieht ihr einfach an das dass Leben was sie hatte, Sie krank gemacht hat. Was mich aber heute so aufgeregt hat, morgens sind wir zur Tafel gefahren, Sie hat mich drum gebeten, die hat so Gutscheine vom Amt. Wir waren erster angekommen und haben gewartet bis der laden aufmacht. Hinter uns waren bestimmt 30 Migranten, Asylanten - wir wussten es nicht so recht. Dann kommt die nette Dame von der Tafel raus und sagt, wir müssen Platz machen, die kommen zuerst. Danach war das ganze gute Zeugs weg, kein Rindfleisch, keine Bananen und und und. Die bekannte meinte es sei immer so.

Antwort
von Vanelle, 10
die hat so Gutscheine vom Amt.

Klingt für mich nach einem Schauermärchen, sorry ...

Man braucht bei den Tafeln keine Gutscheine vom Amt, sondern muss die Bedürftigkeit nachweisen.

Da fast alle Tafeln am Limit sind, werden fast immer Listen geführt und wer dort nicht als Kunde geführt ist, muss sich mit dem zufrieden geben, was übrig bleibt.

Vor Ort sind mehr als 500 Menschen auf einer Warteliste und viele verzichten seit Monaten darauf, sich dort aufnehmen zu lassen.

Bei den Tafel spielt die Herkunft absolut keine Rolle, aber man kann nur verteilen, was einem zur Verfügung steht.

Antwort
von OlafDasOpossum, 31

Ich bezweifel, dass es asylanten waren. In allen Einrichtungen die ich kenne werden diese zentral versorgt und wenden sich nicht an die tafel.

Em einfachsten wäre es gewesen vor ort nach dem gru d zu fragen.

Antwort
von onomant, 31

Selbst schuld wenn ihr euch das gefallen lasst - so es denn wahr ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten