Täuschung durch Vermieter?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

3000 Euro Nachzahlung? Hast du denn in der gesamten Zeit gar nichts für Strom bezahlt?

Die Heizkörper wurden dir mitvermietet, auch wenn sie nicht gesondert im Mietvertrag auftauchen. Der Vermieter ist für den korrekten Zustand verantwortlich. Allerdings kannst du nicht automatisch auf einen Defekt schließen, nur weil eine Heizung mehr verbraucht als die andere. Es können verschiedene Heizleistungen sein oder auch einfach nur durch andere Raumgrößen verschiedene Verbrauchswerte ergeben.

Die Angabe des Vermieters, dass die Heizungen sparsam seien, liegt in der Betrachtungsweise: Denn im Vergleich zu anderen Elektroheizungen sind sie bestimmt sparsam. Eine schlechte Isolierung kannst du im Nachhinein nicht beanstanden, wenn sie für den Zeitpunkt des Baus des Hauses ausreichend war und den damaligen Bestimmungen entspricht. Außerdem hättest du dir den Energieausweis zeigen lassen können, um auf den möglichen Energieverbrauch fürs Heizen schließen zu können. Undichte Fenster musst du allerdings nicht akzeptieren und solltest den Vermieter umgehend schriftlich auffordern, den Mangel zu beseitigen. Das gehört zum Vermieterrisiko dazu, dass im Zweifel irgendwann mal neue Fenster eingebaut werden müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jessy3105
13.04.2016, 17:35

Die Räume sind exakt gleich groß, die Heizungen baugleich! Ich habe den Energieausweiß verlangt! "er hatte keinen, wollte sich aber darum kümmern und ihn nach reichen"Fenster habe ich mehrmals beanstandet!

0

Der Vermieter hat Dir eine schlechte Wohnung vermietet. Du hast Dich selbst getäuscht.

So, wie Du die Wohnung beschreibst, war es auch schon bei der Besichtigung nicht zu übersehen, in welchem Zustand diese eigentlich ist. Das mit der Elektroheizung hättest Du am besten damals schon gegoogelt oder hier nachgefragt. Jeder hätte Dir gesagt: Finger weg!

Du wirst keine Chance haben. Die einzige jedoch bleibt Dir: Such Dir was anderes!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten einmal zum Mieterschutzbund gehen. Mit all deinen Schreiben an den Vermieter mit den Mängeln ect. 

Durchlauferhitzer sind sehr teuer leider. Genau wie strom Heizungen. 

Das mit den Fenstern kannst du in definitiv zu lasten legen. Da er diese schon instand halten sollte.

Mich wundert das du nach fast 2 jahren erst eine Rechnung bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jessy3105
13.04.2016, 17:32

Die Durschlauferhitzer habe ich noch nie angemacht. es läuft lediglich 3 x die Woche der Beuler, der für 1 x Aufheizen 2,7 kw/h verbraucht. Davon kann ich an zwei Tagen duschen!

0

in so einem Fall hilft hier nur der Mieterschutzbund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?