Frage von affenkind1, 133

Tätowierung zerstört (Tätowierung scheint sich aufzulösen)?

Hallo,

letzten Donnerstag habe ich mir ein Hundeporträt auf die Innenseite der Wade tätowieren lassen. Das Bild sollte in Richtung eines Gelmäldes gehen. Das ganze wurde sehr schön mit kräftigen Farben umgesetzt und ich war sehr zufriegen.

Am Freitag wurde mir der Verband abgenommen und alles war gut. Gepflegt habe ich nach der Pflegeanweisung des Tätowierers (2-3 am Tag dünn mit panthenol von lichtenstein eingeschmiert - vorher kurz mit kalten Wasser abgespült).

Seit Dienstag beginnt nun das Desaster. Über Nacht begann das Tattoo sich grossflächig abzuschälen (sehr grosser Farbverlust). Unter den Fetzen kam hellere aber noch farbige Haut zum Vorschein (Bild etwas verschwommen). So weit so gut.

Einen Tag später fiel mir dann leider auf, das sich ganze Farbschichten zu lösen begannen, so das die Nasenstruktur des Hundes völlig zerstört erscheint (war schwarz herausgearbeitet worden, ist nun aber völlig verschwunden, bzw. nur noch ein schwarzer Schatten.

Was kann da passiert sein? Ist alles zu spät oder noch etwas zu retten? Habe ich doch etwas falsch gemacht?

Für Antworten und Tipps wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüsse

Antwort
von schokocrossie91, 94

Dass sich Haut abschält, ist erstmal ganz normal. Kein Tattoo bleibt so kräftig farbig wir direkt nach dem Stechen, da geht noch ein Haufen Farbe raus. Ein Bild wäre zur Beurteilung aber ganz hilfreich. Ansonsten musst du sowieso warten, bis es ganz abgeheilt ist, bevor man was genaues sagen oder etwas tun kann. In Zukunft muss die erste Folie so früh es geht weg, am besten nach nicht länger als drei Stunden.

Antwort
von Hamburger02, 73

Erstmal ganz langsam und keine Panik....

Bei Farbe muss etwas intensiver gearbeitet werden, damit die reingeht, was auch etwas mehr weh tut. Nach dem Tätowieren stirbt die oberste Hautschicht ab und wird abgestoßen. Diese Kruste wirkt dann sehr rissig und fällt nach etwa 3-7 Tagen stückchenweise ab. Dann kommt die Milchhaut zum Vorschein, wodurch das Tattoo blaß wirkt. Frühestens nach etwa 3 Wochen erkennt man dann, wie es wirklich wird und ob überhaupt nachgestochen werden muss.

Bis dahin immer schön weiterpflegen und darauf achten, dass das Tattoo weder zu feucht noch zu trocken wird.

Kommentar von affenkind1 ,

Danke für die beruhigenden Worte - kann ich gerade gebrauchen ;-) ! Allerdings befürchte ich, das das Problem hier tiefergehender ist - da teilweise unter den abfallenden Platten auch kein milchiges schwarz, sondern nur noch sehr sehr blasses grün oder scheinbar gar keine farbe mehr ist. Aber ich sehe schon, ich werde wohl erst einmal die Abheilung abwarten müssen/hoffe das mein Hund dann überhaupt noch eine Nase hat...

Antwort
von MiaB24, 92

Ich würde da sofort Kontakt mit dem Studio aufnehmen.
Abheilen muss es jetzt aber sowieso mal.

Hattest Du den Verband so lange oben?
Normalerweise gibt man die Folie doch nach 2-3 Stunden runter und lässt es dann auch offen, außer es ist eine blöde Stelle, die dauernd mit der Kleidung in Berührung kommt...
Vor allem sammeln sich Keime an, da man ja auch schwitzt darunter.

Kommentar von affenkind1 ,

Der Verband ist Donnerstag spät Abends draufgemacht worden. Abgenommen hat ihn dann der Tätowierer am frühen Freitagnachmittag...

Kommentar von Inked95 ,

Mein Tättoowierer sagt, der Verband muss so ca. 12-16 Stunden drauf bleiben...finde das immer verwirrend, wenn jeder was anderes sagt :p

Kommentar von affenkind1 ,

Ja, scheinbar gehen die Meinungen da auseinander! Einer sagt so, der andere so. Mein Ersttätowierer hat die Folie am zweiten Tag sogar noch einmal erneuert.

Kommentar von gunnar90 ,

Ein Verband sollte einen Tag lang draufbleiben. Das ist völlig richtig. An stark strapazierten Stellen, z. B. Beine, an denen die Hose scheuert, auch bis zu 2 Tage. Dann muss er aber nach jeweils 12 Stunden gewechselt werden. Folie auf die Tätowierung zu legen ist hingegen völliger Blödsinn, da sich unter der Folie Wärme und Feuchtigkeit staut und so idealen Nährboden für Keime bildet. Folie muss natürlich nach spätestens 2 Stunden entfernt werden.

Kommentar von Inked95 ,

Ach was solls, mir ist das egal, solange das Tattoo gut verheilt und danach auch gut ausschaut :-)

Kommentar von MiaB24 ,

ich kenn auch keinen Verband bei Tattoos, sondern nur Folie. Und eben alle paar Stunden wechseln. Luft soll trotzdem genug dazu kommen. Ich hab es bis jetzt so gehandhabt, und wunderschöne Farben und alles ist geblieben wie es gehört. hatte nicht mal Schorf bei den meisten.

Antwort
von Inked95, 79

Das es sich "abschält" ist ganz normal, es verheilt ja, aber ich denke stark, dass dein Tättoowierer zu schwach aufgedrückt hat, sodass die Farbe nicht richtig in der Haut geblieben ist.

Antwort
von gerd1011, 76

Du warst beim falschen Tätowierer

Kommentar von affenkind1 ,

Ja, würde ich wahrscheinlich auch sagen. Der hier betroffene hat allerdings einen sehr guten Ruf und ich habe auch schon viele sehr schöne Arbeiten von ihm gesehen.

Kommentar von gerd1011 ,

was sagt er denn selbst dazu?

Kommentar von affenkind1 ,

Ist passenderweise momentan nicht zu erreichen. Hat sich nach der Arbeit in den AUslandsurlaub "abgesetzt" ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten