Frage von kreis2311, 78

Tätowierung kurz nach dem Stechen entfernen lassen?

Liebe Community, Ich brauche dringend und so schnell wie möglich euren Rat! Mein Onkel hat sich heute ein Tatoo stechen lassen - es war wohl leider die schlimmste Entscheidung seines Lebens. Der Arme ist letztes Jahr 50 geworden und befindet sich wohl in seiner midlife crysis. Es ist überdies außerdem nicht gut, da deswegen jetzt 6 Wochen er nicht in die Sonne darf und nicht in Salzwasser, und wir in 3 Wochen in Abu-Dhabi sind, aber das ist wohl ein anderes Thema. Ich erwarte keine Antworten á la "Es war seine Entscheidung", ich hoffe, wir können ihn davon überzeugen, dass es ein Fehltritt war. Ich wünsche mir von euch Antworten auf die Frage, wie und wo sich die Tätowierung so schnell wie möglich entfernen lässt. Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von Kirschkerze, 58

Erstmal: Ihr habt ihm da nicht reinzureden

Und: Eine Entfernung dauert Jahre und ist überdies auch unglaublich kostspielig. Wo? Beim Hautarzt

Kommentar von kreis2311 ,

Du musst verstehen, dass wir da schon reinzureden haben, weil wir ihn kennen. Könntest du den Fall in seiner Gesamtheit auffassen, dann wüsstest du, was ich meine. Vielen Dank für den 2. Teil der Antwort.

Kommentar von Kirschkerze ,

"Du musst verstehen, dass wir da schon reinzureden haben, weil wir ihn kennen."

FALSCH. Es sähe anders aus wenn er selbst sagt er will sie weg haben. Du nimmst dir aber das Recht heraus dass für ihn entscheiden zu wollen. Solche Leute sind widerlich

Antwort
von lamarle, 48

Dein Onkel ist volljährig und hat sich für das Tatoo entschieden. Da wirst Du gar nichts machen können, wenn er es haben will.

Ihr könnt Euch beim Hautarzt erkundigen, ob und wie eine Entfernung möglich ist und was das kostet. Die Krankenkasse zahlt nicht dafür.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community