Frage von Katara1, 57

Gelten die Ohren beim Taekwondo-Wettkampf als Trefferzonen oder ist dieser Bereich verboten?

Antwort
von fettarmeBrot, 26

In den vitd Meisterschaften (hab schon 2 hinter mir :D beide Gold) ist das so: Gesicht ist nicht so gerne treffen gesehen, Hinterkopf sollte man ebenso meiden und mit dem perfekten Kopftritt sollte man ungefähr auf das Ohr treffen. Kopftreffer geben 2 Punkte und Oberkörpertreffer 1 Punkt. Unter die Gürtellinie ist verboten und Rückentreffer ebenso (geben sogar manchmal Minuspunkte) hoffe ich konnte helfen :D 

Kommentar von fettarmeBrot ,

Achso das zum VIDT. Bei den privaten Wettkämpfen habe ich auch schon Treffer ins offene Gesicht bekommen. Fettes blaues Auge und der Gegner macht 2 Punkte. Aber ist selten dass jemand so respektlos tritt, da man eigentlich nicht zu ungeschützten Stellen tritt/schlägt. Das dann nochmal zu privaten kleinen unbedeutenden Freundschaftswettkämpfen :D

Kommentar von xdjzanex ,

was ist vidt?

Kommentar von fettarmeBrot ,

Verband internationaler Taekwondokas 

Antwort
von vagabond3, 28

http://kickboxen.at/KAMPFSPORTCENTER-DAN/das-taekwondo-training/taekwondo-wettka...

12.1.2) Gesicht: Das ganze Gesicht und beide Ohren. Als Gesicht wird das
ganze Gesicht inklusive beider Ohren – mit Ausnahme des Hinterkopfes
definiert.

Antwort
von anonymos2154, 27

Ja klar. Der ganze Kopf. Nur der hals ist seit geraumer Zeit schon verboten

Antwort
von xdjzanex, 19

beide ohren- kinn- offenes gesicht - hinterkopf .. alles erlaubt .. laut der WTF WETTKAMPFORDNUNG ist alles ab dem Hals mit 3 Punkten zu belohnen .. mit einer drehung und einem tritt zum kopf gibts 4 punkte... drehungen mit kick zur weste geben 3 und einzelne westentreffer 1

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community