Frage von nalyso, 55

Täglich starke Blasenschmerzen - Hilfe!?

Hallo,

ich bin 14 Jahre alt und habe seit anderthalb Jahren täglich min. 1 Stunde Blasenschmerzen, öfters aber mehr und manchmal auch sehr stark. Ich war bereits beim Arzt und Urologen, doch es wurde nie was gefunden (Bluttest&Ultraschall), alles OK. Laut dem Arzt soll meine Blase sehr groß, größer als bei Erwachsenen sein und das könnte zu den Schmerzen führen. Ich achte auch darauf zu trinken und trinke über 2 Liter Wasser am Tag und einen Blasen- und Nierentee (ansonsten keine anderen Getränke). Die Schmerzen kommen auch dann wenn ich im Stress bin oder aufgeregt bin, manchmal auch "einfach so". Im Frühling dieses Jahrs wurde es etwas besser, doch es wird jetzt immer schlimmer. Was kann ich dagegen tun? Diese Schmerzen sind eine Qual und beeinträchtigen mein Leben sehr!

Danke!

Antwort
von Dackodil, 37

Sowas nennt man idiopathische Cystitis.
Das ist eine ernstzunehmende und quälende Erkrankung.
Streß scheint als Auslöser durchaus eine Rolle zu spielen.

Bitte laß dich nicht auf die Psychoschiene schieben.
Immer wenn der Arzt nicht gleich was findet, heißt es schnell, es sei psychisch. Mit anderen Worten, der Patient ist selber schuld und der Arzt ist das Problem los.

Mit 14 Jahren ist es schwer, sich gegen die Ärzte durchzusetzen. Bitte zeig ihnen mal den folgenden link:

http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=37115

Ich hoffe, deine Eltern unterstützen dich und suchen nach einer Lösung für deine Schmerzen.

Alles Gute und bald Besserung wünscht
DasDackodil

Kommentar von nalyso ,

Danke!
Ich habe mich nicht auf die Psychoschiene schieben lassen, sondern ich habe selber oft viel Stress und kann überhaupt nicht "abschalten", daher denke ich dass es davon kommt. Der Arzt hat mich als Simulant dargestellt.

Kommentar von Dackodil ,

Dann wäre es hilfreich, einen Verhaltenstherapeuten aufzusuchen.
Da wird keine tiefgreifende Psychoanalyse gemacht, die Jahre dauert, sondern es wird daran gearbeitet, den Streß in deinem Leben zu reduzieren.
Du könntest aber auch selbst schon eine Menge tun und anfangen zu meditieren.

Kommentar von Dackodil ,

Hier wäre mal was zum Einstieg:

http://changenow.de/meditation-lernen/

Antwort
von balbih, 30

Ich vermute es liegtam Stress. Es kann aber auch sein das du dir den schmerz psychisch noch schlimmer einbildest,weil du ständig an das denkst,so ist es bei mir oft. Vielleicht liegt es auch einfach daran dass dein körper wächst,sich formiert und sich auf die größe deinet blase noch anpassen muss. Und vielleicht ist es einfach ein nervenschmerz, dass heißt dass nur die verbundenen nerven schmerzen und nichtdie ganze blase. Och rate mach einfach weiter so. Viel tee,wasser,am besten nichts kohlensäurehaltiges und sehr sehr wichtig:kein stress! Denk nicht so sehr daran,ich weiß hört sich blöd an aber wenn er kommt,lenk dich ab,versuch bielleicht ein bisschen sport zu machen um den kreislaufanzuregen. Das wird hoffentlich wieder :)

Viel glück

Antwort
von Juliie1996, 22

Geh und such dir bitte einen neuen urologen!!! Und wenn er auch nichts findet dann kann es was psychisches sein, geh dann zu deinem hausarzt und schildere alles, er sollte dich zum Neurologen schicken. Ich hatte selber sehr starke probleme mit der blase, dass ich schon Depressionen bekommen habe! Deswegen, versuch einen anderen arzt.!! Ich wünsche dir viel Glück!!! :)

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community