Frage von Handelerea, 144

Täglich Pakete, muss ich mich schämen?

Momentan leben wir zu 6. in einem Einfamilienhaus. Es kommt praktisch jeden Tag ein Paket bei uns an, da wir viel im Internet bestellen und auch viel Retoure haben. Der Hermes Paketbote hat schon den Kopf geschüttelt...

Ich finde das ziemlich unangenehm. Allerdings leben wir auch ziemlich außerhalb und an Geld mangelt es auch nicht. Deshalb wäre es ziemlich umständlich immer in die Stadt fahren zu müssen. Ich mach mir da irgendwie momentan zu viel Gedanken.

Was meint ihr ?

Expertenantwort
von Branko1000, Community-Experte für Paket, 12

Ich persönlich finde es nicht schlimm und es brauch euch auch nicht unangenehm bzw. peinlich sein. Natürlich kann man dies umgehen, indem man ggf. die Sendungen direkt an einen Paketshop oder Paketstation sendet.

Das macht es dem Zusteller einfacherer, da er dort eine große Menge an Sendungen direkt zustellen kann und ihr könnt jederzeit dort eure Sendungen abholen.

Für die Nutzung der Packstation brauchst du ein Konto und dort musst du dir einen so genannten Postident beantragen. Mit diesem Auszug gehst du zu einer Postfiliale und lässt dich mit deinem Konto legitimieren. Dann wirst du eine Kundenkarte und deine Postnummer erhalten.

Wenn du nun Sendungen an die Packstation schicken möchtest dann musst du du deinen Namen, die Packstation und die Adresse der Packstation angeben. UnterAdresszusatz trägst du deine Postnummer ein.

Wenn du dein Paket bei der Packstation angekommen ist, dann bekommst du per SMS eine mTan. Mit dieser gehst du zur Pakstation und holst deine Sendung ab.

Die Nutzung der Packstation an sich selbst kostet nichts.

Antwort
von bumbettyboo, 87

Ich bzw wir haben damals auch viel bestellt, da wir ziemlich ländlich gewohnt haben und ich ohne Auto mit Baby auch keine Möglichkeit hatte mal weiter raus zu fahren.
Ich finde unangenehm wird es erst, wenn man nicht daheim ist und die Nachbarn ständig etwas von Euch annehmen müssen.
Der Bote kann Dir eigentlich wurscht sein, er hat sich den Job schließlich ausgesucht und wird dafür bezahlt 😉 So plump sich das anhört, aber es ist nunmal so.

Antwort
von ledhummel, 70

Das ist ihre Arbeit! Davon leben die! Wenn der Paketbote noch mal den Kopf schüttelt, kannst du dich auch mal bei Hermes beschweren. Ich habe nach einigen bösen Erfahrungen kein Mitleid mehr. 

Antwort
von Pusscat1918, 24

Denk dir Nix dabei das war bei uns auch schon als wir was bestellt haben und da hat der Paketbote gesagt dass das voll schwer ist und hat auch den Kopf geschüttelt und hat gesagt warum wir immer so viel bestellen  und dann war das auch gar nicht unser Paket,(aber das ist ja nicht das Thema) da haben wir uns dann bei denen beschwert aber er macht  auch öfters bei uns also wir haben halt nicht Hermes sondern DHL . Aber ist doch egal. Das ist nämlich der Job von denen uns zu beliefern. Beschwere dich einfach nächstes mal, denn der Paketbote soll sich gar nicht so aufzuplustern!

Mit freundlichen Grüßen,
Pusscat1918

(Falls das jetzt unverständlich war, kann ich dir das gerne nochmal kurzfassen😉)

Antwort
von troublemaker200, 38

Vollkommen OK, mach Dir keinen Kopp. Musst Dich nicht schämen, warum auch.
Der Paketbote muss seinen Job erledigen, dafür bekommt er Gehalt. Nicht fürs Kopfschütteln. Siehs mal so: wenn Ihr nix bestellt hätte der Paketbote keinen Job.

Antwort
von BlackRose10897, 18

Du machst Dir zu viele Gedanken.

Das ist sein Job, da hat er nicht den Kopf zu schütteln.

Ich bestelle auch sehr viel bei Amazon etc. weil ich nicht jedes Mal in die Stadt fahren will.

Als unsere Kleine auf dem Weg war, kam auch ein Paket nach dem anderen, weil ich viel von der Babyausstattung bei Amazon bestellt hab.Oder wenn wir Teile/Reifen für unsere Autos bestellen.

Ich hab unseren Mädels von der Post öfters mal als kleines Dankeschön etwas Schoki und fünf Euro gegeben, wenn wieder Pakettime angesagt war, da sie mir die Pakete/Briefe auch immer direkt hoch in die Wohnung (1. OG) bringen.

Antwort
von Allyluna, 48

Ja  - ich stimme Dir zu - Du machst Dir definitiv zu viele Gedanken!

Der Hermes-Bote hat seinen Job u.a. durch Dich! ;-)

Antwort
von Sunnycat, 55

Ja du machst dir zuviel Gedanken. Wieso solltest du dich schämen? Hermes verdient gutes Geld mit euch, der dürfte sich freuen und was die Nachbarn denken wäre mir egal....

Antwort
von Berlinfee15, 22

Hello,

Du/ihr seid doch nicht die einzigsten, die fleißig ihre Bestellungen online ordern. Wahrscheinlich kommt auch nicht nur Hermes als Lieferbote in frage. Daher Gedanken in wichtigere Bahnen lenken.

Ein angepasstes Trinkgeld und der jeweilige Bote freut sich wieder klingeln zu dürfen:)...

Pakete meiner Nachbarn landen auch "gerne" bei mir!

Viel Spaß bei weiteren Aktionen!




Antwort
von Lexa1, 52

Dem Paketboten kann es doch egal sein. Er bekommt es bezahlt und es ist seine Arbeit.

Deswegen braucht sich keiner zu schämen.

Eine Zeitlang war es auch mal bei uns so, nur da war es UPS und nach einer Weile waren alle mit dem netten Fahrer per DU

Antwort
von Rockuser, 52

Der Paketbote soll doch froh sein, das ihr so gute Kunden seit.

Wenn keiner mehr per Versand bestellt, braucht der Bote einen neuen Job.

Im Prinzip lebt er von guten Kunden wie euch.

Du musst Dich für nichts schämen, warum auch. Leute die jeden Tag in den Supermarkt gehen, schämen sich ja auch nicht.

Antwort
von Kandahar, 44

Warum drückt ihr dem Mann nicht mal ein nettes Trinkgeld in die Hand?

Kommentar von marc2108 ,

Und/oder an Weihnachten  ein paar Kekse

Kommentar von Handelerea ,

Haben wir, als er in der Weihnachtszeit kommen musste :)

Antwort
von Skibomor, 37

Nein, Du musst Dich nicht schämen, das ist völlig in Ordnung.

Dein Hermesbote ist so, wie ich diese Menschen kenne, leider. Sag ihm doch mal, dass er nur durch Leute wie Euch Arbeit hat.

Antwort
von Frollein2015, 13

Könnt Ihr keine Packstation anmelden in der Nähe? So mache ich das, weil sonst meine Nachbarn immer Pakete annehmen müssen. So fahre ich sie holen wenn ich eh da vorbei komme. Packstationen gibt es doch mittlerweile fast überall? Ist dann halt nur DHL. Und Hermes kann man in die Filiale liefern lassen.

Antwort
von NoraLuzern, 19

Das ist doch okay, wenn ihr das Geld habt, warum nicht.

Wir bestellen auch relativ viel über das Internet.

Dem Boten ist das egal, denn das ist sein Job.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community