Frage von escalopemhhhm, 37

täglich "klimmzüge" - schmerzen?

aus spaß an der freude mache ich jedesmal wenn ich von meinem zimmer (1. Stock) ins erdgeschoss gehe am treppengeländer 1 bis 3 "klimmzüge" (bin nicht kräftig, ziehe mich hald einfach hoch... mache das schon seit ca. 1 Monat, seit gestern habe ich im linken oberarm/schulter leichte schmerzen. Soll ich einfach mal eine pause einlegen oder kann es sein, dass ich da ich die übung nicht "richtig" ausführe, mir mehr schade?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo escalopemhhhm,

Schau mal bitte hier:
Sport Schmerzen

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Bizeps, Klimmzüge, Schulter, ..., 17

Hallo! Das Problem ist wohl nicht die Ausführung sondern Einseitigkeit. 

Nur ein komplexes Training ist ein gutes und gesundes Training. Dysbalancen durch falsches oder einseitiges Training gehören zu den größten Problemen im Kraftsport, Schäden entstehen selten weil man zu viel aber oft weil man falsch trainiert.

Klimmzüge beanspruchen besonders den Bizeps - dann solltest Du aber mindestens den Gegenspieler mit trainieren, das ist der Trizeps. 

Geht auch zuhause - Liegestütze.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Expertenantwort
von GuenterLeipzig, Community-Experte für Sport, 17

Täglich sollten Klimmzüge nicht trainiert werden.

Hier kann, wenn man es übertreibt, sich schnell eine Sehnenscheidenentzündung einfangen.

Lege erst einmal eine Pause ein, bis Du völlig schmerzfrei bist.

Dann riechen 2 Trainingstage in der Woche.

Günter

Antwort
von Fennek4x4, 26

Natürlich könnte es an einer extrem falschen und verrenkten Ausführung liegen. 1-3 Klimmzüge ohne Steigerung sollten aber keine Schmerzen verursachen, da läuft man ja noch nicht mal warm.
Sollte es dabei bleiben, würde ich früher oder später einen Arzt aufsuchen.
Wenn der Körper bei Kleinstbelastungen ohne Steigerung (also maximalem Muskelzuwachs und Nutzung) Probleme aufzeigt ist das nicht gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community