Frage von NiklasHeimrich, 345

Ist das möglich, sich trotz Vollzeitberuf einen Hund zuzulegen?

Täglich 12 Stunden aus dem Haus (arbeit) und trotzdem will ich mir einen hund zulegen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AnnZu90, 86

Hallo!

Ich und mein Freund sind auch beide berufstätig, im März vor zwei Jahren kam unsere Lea hinzu.

Da ich sie nicht mit zur Arbeit nehmen kann (leider) habe ich schon im Vorfeld einen Hundesitter für unsere kleine besorgt.

Da kann sie hin wenn wir arbeiten sind und ich hole sie nach der Arbeit wieder ab.

Und bevor jetzt wieder jemand kommt mit der arme Hund, weiss nicht wo er hingehört usw....das stimmt nicht. Lea weiss ganz genau wo sie zuhause ist und wo zu besuch. In meiner Freizeit gibt es mich nicht ohne Hund. Sie ist nur getrennt von mir wenn ich arbeite.

Außerdem ist mit einem geregelten Einkommen wenigstens die Versorgung des Hundes gewährleistet.

Wenn du das ganze so hinbekommen kannst, und wie ich z.B. (und meine beiden Kolleginnen nebenbei bemerkt auch) einen ganz netten Bekannten hast der (Selbstständig, Rente usw.) sich z.B. um den Hund kümmern kann wenn du arbeiten bist steht dem ganzen nichts im Wege.

Kommentar von wotan0000 ,

Das ist zwar eine Lösung, aber wie ist Dein Plan, wenn der Sitter ausfällt?

Kommentar von AnnZu90 ,

Ich habe meinen Sitter, der zur Zeit ausfällt... Lea kann dann (zur Zeit also) bei ihrer besten Hundefreundin unterkommen.

Antwort
von LukaUndShiba, 174

Nein! Egal wie groß der Wunsch nach einem Hund ist, wenn du wirklich Hundelieb bist solltest du nicht egoistisch sein und auf einen Hund verzichten. Du hast nicht die nötige Zeit dich um ihn zu kümmern. 

Zwar besteht die Möglichkeit dir jemanden zu suchen der für Geld auf den Hund aufpasst aber das macht keinen Hund auf Dauer glücklich und wenn du Pech hast bindet er sich eher an die andere Person als an dich.

Antwort
von silberwind58, 71

" Und trotzdem " scheinst ein Dickkopf zu haben und natürlich setzt Du Deinen Willen durch,ob es dem Hund gut geht oder nicht,ein Hund muss her !!! Ich finde Deine Trotzigen Ansagen kindisch und hier die User beleidigen,die echt gute Ratschläge geben,ist noch viel kindischer. Du bist unreif,noch unreifer ,einen Hund zu halten!

Antwort
von Tarsia, 161

Wann würdest du denn noch Zeit mit dem armen Ding verbringen wollen? Geh lieber am Wochenende mit Tierheimhunden spazieren! Kein Hund hätte es bei dir gut!

Antwort
von Kimberly115, 115

Vielleicht könntest du den Hund mit auf die Arbeit nehmen, wenn nicht kannst du dir kein Hund holen egal wie groß der Wunsch ist

Antwort
von Nikita1839, 134

Würdest du es vorziehen, die ganze Zeit alleine in der Wohnung zu hocken, stundenlang? Und darfst dann theoretisch auch nur verhungern/verdursten, weil du natürlich nicht aufs klo darfst?
Hunde brauchen viel Auslauf und Aufmerksamkeit!

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit, 59

Dass ist dem Tier gegenüber unverantwortlich.Der Hund braucht persönlicheZuwendung und entsprechenden Auslauf.Beides kannst du bei 12 Stunden Abwesenheit nicht bieten.

Antwort
von MiraAnui, 96

Wie stellst du dir das vor? Gehst du auch nur 2mal am Tag aufs klo?

Hunde sind hochsoziale Lebewesen und man kann sie keine 12 Std alleine lassen. Das ist Tierquälerei.

Vorallen was hast du von einen Hund? Bist eh nie da.

Geh stattdessen mit Tierheimhunden spazieren bis es bei dir besser ist.

Ich hab das Glück meine Eltern kümmern sich wenn ich arbeite

Kommentar von NiklasHeimrich ,

Was hast du on dem hund bist ja auch nie da ;)

Kommentar von MiraAnui ,

Ich arbeite keine 12 Std ich arbeite 8 Std und hab 5 Min Bis nach Hause.

Antwort
von beangato, 107

Plüschhund

Nein, im Ernst: Hunde brauchen öfters Auslauf.

Du kannst ja am Wochende ins Tierheim gehen und dort ehrenamtlich Hunde ausführen.

Antwort
von Goodnight, 24

Möglich vielleicht, fair ist das nicht.

Antwort
von passaufdichauf, 139

Wenn du den Hund mit zur Arbeit nehmen kannst und auch dort mindestens 2 ausgiebige Runden von jeweils 1 Stunde mit ihm spazieren gehen kannst, dann JA.

Sonst: NEIN:

Kommentar von NiklasHeimrich ,

Das ist leider nicht möglich, da ich einen Bürojob habe :/

Kommentar von passaufdichauf ,

Dann ist ein Hund kein geeignetes Haustier für dich. Er wäre totunglücklich und würde krank werden, und du wirst mit einem kranken und verhaltensgestörten Tier auch nicht glücklich.

Kommentar von passaufdichauf ,

Wer meint, meine Antwort wäre unzutreffend, sollte doch wenigstens kommentieren, warum er/sie so denkt.

Kommentar von Bitterkraut ,

Es gibt halt Downvote-Feiglinge. Wende dich mal ans Forum. Ich finde den Down-Vote-Butten völlig unnütz und er wird auch viel zu oft mißbraucht.

Antwort
von wotan0000, 66

Nur wenn Du in den Kreis der Tierquäler aufgenommen werden willst.

Wann soll der Hund sich lösen? Wann wird er beschäftigt?

Antwort
von pikepu, 159

Möglich ist alles, nur ob es dem Hund gut tut wenn du so oft und lange weg bist bezweifel ich.

Kommentar von Bitterkraut ,

Es würde einen Hund seelisch zerstören.

Kommentar von pikepu ,

so kann man es auch ausdrücken.

Antwort
von Weisefrau, 23

Hallo, wozu brauchst du einen Hund???

Du hast doch gar keine Zeit!!

Das ist reiner Egoismus und keine Tierliebe!

Antwort
von Georg63, 22

Ja - Tierquälerei ist möglich - leider.

Antwort
von Rossi39, 82

Wenn du den Hund mitnehmen kannst kein Problem

Antwort
von nordseekrabbe46, 124

tu das dem Hund nicht an

Antwort
von KaeteK, 143

Ich würde das nicht machen und lieber warten, bis du mehr Zeit für einen Hund hast. Du mußt dafür sorgen, dass er ausgeführt wird, mindestens zweimal, wenn du außer Haus bist. Kostet Geld und Nerven, denn du weißt nicht, wie zuverlässig dieser Mensch ist, dem du diese Verantwortung übergibst.

Ansonsten wäre er die ganzen Stunden über allein - was dem Hund sicher nicht gefällt. lg

Kommentar von NiklasHeimrich ,

Eäre es möglich, wenn ich morgens bevor ich gehe mit dem Hund gassi geh und Abends wenn ich heim komme dann einen Ausgiebigen Ausgang von Circa 1 1/2 Stunden mit dem Hund mache?

Kommentar von Bitterkraut ,

nein, das wäre nicht möglich. Informiere dic doch erst mal über die Bedürfnisse von Hunden. Alleinsein ist die allerschwerste Übung für einen Hund, der ja ein Rudeltier ist. Es wäre eine Quälerei, wenn der Hund so lange allein sein muß - und nicht nur für seine Blase.

Kommentar von Nikita1839 ,

du kannst einem hund schlecht sagen er darf um 6 uhr und dann erst wieder um 20 uhr etc sein Geschäft machen... irgendwie dumm oder hälst du es 10-12h ohne klo aus? da andert abends auvh ne laengere dauer nichts

Kommentar von NiklasHeimrich ,

Wie regeln denn das andere Menschen ? ich bin ja wohl nicht der einzige der Arbeitet und einen Hund hat, haben will

Kommentar von LukaUndShiba ,

Mein Hund kann mit zur Arbeit. Das hatte ich aber vor der Anschaffung geklärt. Und bei vielen Leuten mit Hunden, grade in Familien ist häufig meist eine Person fast dauerhaft da. Oder es gibt auch Leute die von zuhause aus Arbeiten. 

Aber dein Job lässt es nun mal nicht zu damit musst du Leben.

Kommentar von Bitterkraut ,

Ich habe 2 Hunde und das kann ich mir nur leisten, weil ich arbeite - aber von zu hause aus. Meine Hunde sind so gut wie nie allein. obwohl es kein Problem ist, sie ein paar Stunden am Tag allein zu lassen, was auch vorkommt. Aber da ist bei längstens 6 Stunden schluß, eher sind es 4-5 Stunden, die sie mal allein sind, wenn ich im Studio arbeite. Das betrifft aber nur etwa 15% meiner Arbeitszeit.

Andere Leute haben andere Lösungen. Ein Familiemitglied arbeitet halbtags, oder der Hund kann mit zur Arbeit. etc.

Natürlich gibt es auch Menschen, die ihren hunden 9 stunden alleinsein täglich zumuten, aber das ist quälerisch. Wer Hunde liebt, tut das nicht. Das ist pures EGO.

Kommentar von KaeteK ,

Niklas, dann haben sie für ihren Hund eine andere Lösung und sind sicher nicht täglich 12 Stunden außer Haus. lg

Kommentar von wotan0000 ,

Ich kann meinen Hund jederzeit mit in Büro nehmen. Ansonsten ist mein Mann beim Hund.

Kommentar von wotan0000 ,

@NiklasHeimrich

Unser Hund ist 12,5 Jahre bei uns. Mein Mann ist über Tag für ihn da und ich kann ihn auch mit zur Arbeit nehmen.

Trotzdem ist es so, dass mal einer von uns ausfallen kann und Du hast keinen blassen Schimmer, wie aufreibend es dann sein kann.

Du hast die Möglichkeit Hund auf Arbeit oder Partner scheinbar von vorn herein nicht.

Das wirst Du nicht hinbekommen ohne dass es grosses Leid für den Hund bringt.

Warum denkst Du, dass man Dir hier abrät? Denkst Du wir alle gönnen nur uns unsere Hunde? Nein!

Wir denken an den Hund.

Kommentar von Viowow ,

mein hund kommt auch mit zur arbeit. oder er ist bei dem eltern/schwiegereltern

Antwort
von Miramar1234, 143

Ich denke,wenn Ihr einen großen Garten habt,in dem der Hund ,besser sogar zwei sich austoben können und wenigstens einmal ein Schüler Mittags Gassigehen übernimmt,je nach Tier dann aber 1-2 Stunden,ist es ok.Liebe Grüße.

Kommentar von LukaUndShiba ,

Ein Garten und ein zweiter Hund ersetzt nicht den Kontakt zum Menschen und die 3 - 4 stunden Auslauf die ein Hund täglich braucht. 

Kommentar von Miramar1234 ,

Das habe ich auch nicht behauptet.Aber ein unbedingtes Muß habe ich für ein ok,im Sinne von möglich ,aber nicht gut geschildert.Sicherlich wird der Fragesteller sich nach seiner Rückkehr noch intensiv mit seinem Hund beschäftigen / Ansprache,wie sich auch mit dem Tier bewegen.

Kommentar von Bitterkraut ,

Hunde sind in einem Garten schnell gelangweilt, die toben sich da nicht aus. Dieses "Austoben" ist eh weit hergeholt bei hunden. Hunde wollen laufen, Zeitung lesen, Strecke machen, nicht sich in einem Garten, den sie nach 2 Tagen in- und auswendig kennen, "austoben". Du hast wohl keinen Hund, wenn du einen so unpraktikablen Vorschlag machst. Man kann auch weder einen noch 2 Hunde 12 Stunden unbeaufsichtigt in einem Garten lassen. Geht gar nicht.

Kommentar von Miramar1234 ,

Dann haben wir bei uns im Ort einige "geht gar nicht".Und beaufsichtigen im Sinne von ab und an da sein ,reicht aus.

Kommentar von Bitterkraut ,

Ja, nur weil es bei euch arme Gartenhunde gibt, muß man das ja nicht weiterempfehlen. Ab und zu beaufsichtigen reichtnicht. Es gibt Hunde, die sich rausgraben aus langeweile oder zum Gartenzaunrüpel werden. Eine solche "Aufbewahrung" in Einsamkeit sorgt für Verhaltensstörungen bei Rudeltieren.

Kommentar von wotan0000 ,

@miramar

Bei uns gibt es diese Gartenhunde auch. Das erkennt man daran, wenn sie was hören, sind das die Dauerkläffer und Zaunbeisser.

Kommentar von SunshineHorse ,

Ein Gärten wird für faule Hundebesitzer nur zum Gassi Ersatz ausgenutzt ! Wenn man Hunde liebt , würde man sich keinen anschaffen ! Deine Antwort ist Leider sowas von falsch und unnötig :/

Antwort
von Papabaer29, 113

Eher nicht. Du bräuchtest einen sehr zuverlässigen Hundesitter, der in den 12 h mindestens einmal gassi geht.

Kommentar von Bitterkraut ,

Dann wär der Hund immer noch 11 Stunden allein. Hunde leiden aber, wenn sie allein sind, es sind Rudeltiere. Es geht nicht nur um die Blase.

Kommentar von Papabaer29 ,

Dem könnte man mit einem zweiten Hund abhelfen.

Kommentar von Bitterkraut ,

Nein, dann langweilen sich eben 2 Hunde. Alles Gerede von Leuten, die keine Hunde oder kein Herz für Hunde haben.

Kommentar von KaeteK ,

Was möglich wäre, aber nicht über 12 Stunden am Tag.

Kommentar von NiklasHeimrich ,

Es gibt auch Hunde die von Natur aus "Einzelkämpfer" sind

Kommentar von Bitterkraut ,

Nein, die gibt es nicht - Hunde sind gar keine "Kämpfer". Das ist albernes Gerede. Hunde, und zwar alle Hunde, sind soziale Tiere, die von Natur aus immer in Rudeln leben. Nur wenn man sie zwingt, leben sie allein. Alle Hunde sind Rudeltiere.

Kommentar von LukaUndShiba ,

Ach man -.- nun habe ich den Kommentar von Niklas gut bewertet .-. Das war keine absicht!

Kein Hund ist ein Einzelkämpfer und Hofhunde würden sich auch ein anderes Leben aussuchen wenn sie könnten. 

Die einzigen die nicht dauerhaft den menschlichen Kontakt brauchen wärend Herdenschutzhunde. Die haben dann aber auch eine sinnvolle Aufgabe und beschützen Schafe, Kühe usw. Willst du dir nun Vieh zulegen nur um einen Hund halten zu können der sein Ding dreht auch wenn du nicht da bist? 

Kommentar von KaeteK ,

Herdenschutzhunde sind auch nicht den ganzen Tag alleine. lg

Kommentar von LukaUndShiba ,

Sie sind aber deutlich mehr dazu in der Lage an nem Tag länger ohne Mensch klar zu kommen als so manch andere rassen. Auch weil sie halt eine Beschäftigung Haben die ihrem Instinkt entspricht. 

Kommentar von MiraAnui ,

Und die Herdenschutzhund sehen ihre schafe,Ziege whatever als rudel an

Kommentar von selinateuber ,

Zum Glück hab ich ne Mama meine kleine ist täglich ca 3 Stunden alleine bis Mama heim kommt dann geht sie laufen mit ihr :) auser dienstags da ist sie leider 7 Stunden alleine da alles lange arbeiten muss dafür ist sie freitags nur ne Stunde .. Und wenn ich um 4 Heim komm dann geht erst mal die Post ab .. Laufen Training bisscjen und danach kuscheln dann später paar lecherchen suchen und wieder ausgiebig kuscheln jedoch bin ich selten 12 Stunden ausen Haus und meinst nicht das du dann bisscjen müde bist .. Ich muss mich auch des Öfteren zwingen wenn man mal draußen ist ist es kein Thema aber bis man mal draußen ist ;) überleg es dir gut oder frag mal Familie ob sie dich unterstützen wie bei mlr

Antwort
von MrPresident99, 99

Nein das macht kein Sinn 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten