Frage von mamaviva, 58

Tacho manipuliert, Bremsen durchgebrannt bei BMW1 kauf?Was tun?

Hallo, ich hatte gestern mein Wagen BMW1 in der Werkstatt zum Reifenwechsel und Inspektion.  Es wurde mir gesagt, dass die Frau bei der ich mein Auto gekauft habe, hat wohl Inspektionen übersprungen und das 'illegal' auf einen anderen KM Stand gebracht.
Meine Bremsen hinten sind komplett durchgebrannt und ein FLEX Rohr ist fast fertig.
Muss noch TÜV dazu machen usw...kostet insg 780€ :( was  mach ich denn jetzt ?!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Thandu, 44

Die sollen Dir das schriftlich geben. Dann hast du was für den folgenden Weg in der Hand. Wenn das tatsächlich stimmt kannst du den Kaufvertrag rückgängig machen.

Antwort
von Wuestenamazone, 27

Tacho manipuliert ist Betrug und fällt nicht in die Klausel gekauft wie gesehen. 

Kommentar von mamaviva ,

Ich habe jetzt der Verkäuferin folgendes geschrieben:

Sehr geehrte Frau....,
Ich habe am ....... den BMW1 ....von Ihnen gekauft.
Am ......wurde bei der Inspektion festgestellt das die Bremsen hinten komplett durchgebrannt und ein FLEX Rohr ist fast fertig ist. Deweiteren wurde festgestellt, dass Inspektionen übersprungen und das 'illegal' auf einen anderen KM Stand gebracht (Tacho manipuliert) wurde.
Wie Sie vielleicht wissen, machen sich alle, die den Kilometerzähler am Auto manipulieren und anschließend den niedrigeren Kilometerstand als Wahrheit ausgeben, sich nicht nur schadenersatzpflichtig, sondern auch strafbar. Egal, ob Privatpersonen, Händler oder Mitarbeiter von Werkstätten!
Ich fordere einen Schadensersatz von 2500€. Werden Sie darauf nicht eingehen, bestehe ich auf Rückabwicklung des Kaufs.
Tacho manipuliert ist Betrug und fällt nicht in die Klausel gekauft wie gesehen. Eine Geldstrafe, Anwaltskosten des Käufers und Kaufpreiserstattung, weitere Kosten für Anwalt, sowie Straf- und Zivilprozess liegen bestimmt nicht in Ihrem Sinne. Ich fordere Sie innerhalb acht Tagen zu einer Stellungnahme auf.
Sollte die Frist verstreichen und Sie sich nicht melden, werde ich dies bei der Polizei anzeigen, mich Anwaltlich vertreten lassen und einer gerichtlichen Einigung gelassen entgegen sehen, da ich gut Rechtsschutzversichert bin.

Mit freundlichen Grüßen

Kann ich das so schreiben? Über Hilfestellung würde ich mich freuen. Danke!
....

Antwort
von wfwbinder, 27

Wenn der Tacho/Kilometerstand manipuliert ist, so gilt dafür nicht "gekauft wie besichtigt," sondern das ist ein klarer Betrug.

Bei den heutigen Autos lassen sich solche Manipulationen nachweisen.

Also, Beweise sichern und dann zwei Möglichkeiten:

1. Zur Verkäuferin gehen und ihr mit den Beweisen vorschlagen den Kauf rückgängig zu machen, oder

2. Gleich zur Polizei und Betrugsanzeige. Aber davon hast Du Dein Geld nicht zurück.

Antwort
von TheAllisons, 44

Geh zu der Frau und sag ihr das, aber bei Privatkauf gibt es keine Garantie, wenn du sie nicht vertraglich festgelegt hast. Da heißt es meistens gekauft wie gesehen. Ich fürchte du wirst das aus eigener Tasche zahlen müssen. Und sieh das als Lehre fürs Leben. Vertrauen ist gut, aber Kontrolle ist besser

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten