Frage von VanessaBlood, 160

Tabletten überdosis (bff )?

Hallo!!!! Ich brauch dringend eine Antwort!!

Meine BFF hat von ihren Hausarzt Novaminsulfon Lichtenstein Tabletten 500mg verschrieben bekommen.... Meine Freundin hat 4 mal 500mg genommen !!!! Ich hab so angst !!!!! Ist das gefährlich:( ?!

Antwort
von muschmuschiii, 71

Patienten ab 63 Kilogramm Körpergewicht nehmen eineinhalb bis zwei Filmtabletten als Einzeldosis. Sechs bis acht Filmtabletten stellen die Tagenhöchstdosis dar.

Patienten mit einem Körpergewicht zwischen 47 bis 62 Kilogramm nehmen eine bis eineinhalb Filmtabletten als Einzeldosis. Die Tagenshöchstdosis liegt bei vier bis sechs Filmtabletten.

Patienten von 32 bis 46 Kilogramm Körpergewicht erhalten eine Filmtablette als Einzeldosis. Tageshöchstdosis sind vier Filmtabletten.

Quelle: http://www.onmeda.de/Medikament/Novaminsulfon+Lichtenstein+500mg+Tabletten--wirk...

Das Medikament hat wegen starker Nebenwirkungen ohnehin einen schlechten Ruf!

Sprich sicherheitshalber den Notarzt an, aber lebensbedrohlich sind 4x500 mg nicht!

Antwort
von andie61, 64

Hat sie die auf einmal genommen,und wie alt ist Deine Freundin?Das ist noch keine gefährliche Überdosierung,aber wenn es ihr trotzdem schlechter gehen sollte dann rufe einen Notarzt.

http://www.gesundheit.de/medizin/wirkstoffe/schmerzmittel/novaminsulfon-umstritt...

Kommentar von VanessaBlood ,

Sie hat sie alle auf einmal geschluckt!!! Sie ist 16 :(

Kommentar von andie61 ,

Es kann zu starken Kreislaufproblemen kommen,sie sollte nicht alleine bleiben,wenn es ihr schlecht gehen sollte dann rufe besser einen Krankenwagen,wenn sie keine Beschwerden hat dann gibt es auch keinen Grund zur Sorge,sie darf nur nicht noch mehr davon nehmen.Warum hat sie so viel auf einmal genommen?

Kommentar von VanessaBlood ,

Sie hat Probleme . psychische :(

Kommentar von andie61 ,

Dann sollte ein Arzt geholt werden vom ärztlichen Bereitschaftsdienst über die Nummer 116117 die Kosten übernimmt die Krankenkasse

http://www.116117info.de/html/14.php

Antwort
von RicVirchow, 40

Hey,

falls diese Tat psychische Ursachen hatte, solltest du zu deiner Freundin und mit ihr reden, warum sie sowas gemacht hat. Du solltest ihr klar machen, dass egal was für ein Problem sie hat, es nicht so schlimm sein kann, dass sie ihr einziges Leben aufgeben sollte. Mach ihr klar, dass sie auch an die Menschen denken sollte, die sie lieben, und die durch so eine Tat von ihr lebenslang traumatisiert werden könnten. Rede mit ihr und mach ihr klar, dass sie nicht alleine ist.

Alles Gute

Antwort
von Nightlover70, 30

Ich glaube nicht, dass sie jetzt sofort einen Notarzt braucht. Sie hat die Medis ja verschrieben bekommen um diese auch zu nehmen. Also ist die Überdosierung ja nicht die 2000mg.
Wenn es ihr irgendwann schlecht geht, sollte dann ein Arzt hinzugezogen werden.
Weshalb hat sie die Tabletten denn überhaupt bekommen ?

Kommentar von VanessaBlood ,

Wegen Kopfschmerzen

Kommentar von Loveschocolate ,

was für ein arzt macht denn sowas? hat denn gar nichts anderes bei ihr gewirkt? (ibu, paracetamol, triptan etc.)

Antwort
von Niklasdf, 45

Du kannst den Rettungsdienst rufen, ich denke jedoch, dass es genügt, wenn du dich an den ärztlichen Bereitschaftsdienst wendest: 116 117

Antwort
von Alexandernov19, 35

Es ist schon überdosiert, aber 2000 mg sind nicht dramatisch, wenn keine vorherigen Leberschäden oder Unverträglichkeiten gegen das Mittel festgestellt wurden. Könnte ihr übel werden; mehr passiert da nicht! Allerdings sollte sie heute keinesfalls Alkohol mehr zu sich nehmen!

https://www.diagnosia.com/de/medikament/novaminsulfon-500-mg-lichtenstein

Antwort
von Lalala1718, 47

Ruf nen Krankenwagen
Sicher ist sicher

Antwort
von nanoloopbln, 40
Kommentar von nanoloopbln ,

Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren (> 53 kg)Einzeldosis: 1 - 2 Tabletten (entsprechend 500 - 1000 mg Metamizol-Natrium 1 H2O)Tagesmaximaldosis: bis zu 8 Tabletten (entsprechend bis zu 4000 mg Metamizol-Natrium 1 H2O) Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie solltenZeichen einer Überdosierung sind:Übelkeit,Erbrechen,Bauchschmerzen ,Einschränkung der Nierenleistung bis hin zum akuten Nierenversagen (z.B. unter dem Bild einer interstitiellen Nephritis),Schwindel,Schläfrigkeit,Bewusstlosigkeit,Krämpfe,Blutdruckabfall bis hin zum Kreislaufversagen (Schock),Herzrhythmusstörungen (Tachykardie).Verständigen Sie bitte bei Verdacht auf eine Überdosierung sofort einen Arzt, damit dieser gegebenenfalls entsprechende Gegenmaßnahmen ergreifen kann.Hinweis: Nach sehr hohen Dosen kann die Ausscheidung eines harmlosen Stoffwechselproduktes (Rubazonsäure) eine Rotfärbung des Urins verursachen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community