Frage von Killuminilli, 26

Tabletten sinnvoll?

Sind Tabletten eine Lösung bzw. Helfen Sie denn bei psychischen Erkrankungen? Nimmt hier jemand Tabletten gegen Angst oder Depressionen und wie sind seine Erfahrungen?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Killuminilli,

Schau mal bitte hier:
Angst Psychologie

Antwort
von Andrastor, 11

Je nachdem worin die Ursache für die psychische Erkrankung liegt, kann eine medikamentöse Behandlung die Erkrankung nicht nur eindämmen, sondern sogar heilen.

Jedes Medikament wirkt anders, enthält andere Wirkstoffe und verändert auch entsprechend der Dosis seine Wirkung und tatsächlich können so Symptome gelindert und eine Heilung erleichtert oder möglich gemacht werden.

Wie und ob welche Medikamente bei dir wirken kannst du leider nur im Selbststudium herausfinden, sprich du musst dir von deinen behandelnden Ärzten/Psychiatern Medikamente verschreiben lassen und diese dann entsprechend der Anleitung einnehmen und dich selbst beobachten.

Ich hab schon einige Medikamente durch und leider bisher keines gefunden dass tatsächlich die Wirkung erzielt hat die es sollte. Jedoch waren teilweise die Nebenwirkungen sehr heftig.

Das Medikament dass mir bisher am Besten gegen meine Depressionen geholfen hat, hat mich unglaublich aggressiv gemacht, weshalb ich es abgesetzt hatte.

Kommentar von Killuminilli ,

vielen Dank für die ausführliche Antwort!!!

Kommentar von Andrastor ,

gern geschehen und alles Gute!

Antwort
von Jewiberg, 4

Natürlich helfen Antidepressiva gegen Depressionen und Angstzustände. Aber es auch wichtig in einer Gesprächstherapie an den Ursachen zu arbeiten. Das geht nicht von heute auf morgen, sondern dauert Jahre. Mit dem Fortschritt der Therapie können dann die Medikamente auch langsam reduziertund vkeleicht später abgesetzt werde. Ich hab das hinter mir. 10 Jahre Medis, 9 Jahre Gesprächstherapie und 2 Klinikaufenthalte von meheren Wochen. Jetzt benötige ich im normalen Altag keine Medis mehr, habe aber für Notfälle immer ein Bedarfsmedikament bereit.

Antwort
von autsch31, 11

ja und nein.

Ein Medikament ist selten die Lösung der Probleme, es kann dir aber sehr gut helfen, deine Probleme besser zu verarbeiten.

Gerade bei Angst und Depressionen spielen die Faktoren der eigenen Veranlagung, der aktuellen Umwelt und die eigenen erlernten Verhaltensmuster die grössten Rollen.

Ein erfolgreiches und dauerhaft gutes Leben muss man sich immer selbst und meist mit Mühe erarbeiten. Das gibt es nicht durch chemische Substanzen oder Heilsversprechungen geschenkt und auch nicht zu kaufen.

Wünsche dir viel Mut und Kraft für deinen selbstgewählten Weg. mary  

Antwort
von fragomot8, 26

Tabletten lösen keine Probleme sondern dämmen die Symptome

Kommentar von Killuminilli ,

Danke dir für die Antwort

Kommentar von fragomot8 ,

Kein Problem du musst bzw. diejenige muss die Ursachen finden... Alles hat ein Anfang^^

Kommentar von Killuminilli ,

jap... Bin Grad dabei

Kommentar von fragomot8 ,

Viel Erfolg und gute Besserung

Kommentar von Killuminilli ,

Danke dir :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community